Adalberokirche (Würzburg)
Blick auf die Adalberokirche
Südportal

Die Adalberokirche ist eine katholische Pfarrkirche im Würzburger Stadtteil Sanderau, der sich im Süden gleich an die Innenstadt anschließt. Sie ist ein herausragendes Beispiel neuromanischer Architektur. Die kunstgeschichtliche Bedeutung für Würzburg besteht vor allen Dingen darin, dass zur Zeit der Erbauung alle in Würzburg ansässigen Bildhauer und Kunstmaler am Innenausbau mitgewirkt haben.

Die Sanderau ist das älteste der im Verlauf des 19. Jahrhunderts außerhalb des Ringparks angelegten Wohnviertel. Lange Zeit vermisste man dort jedoch eine angemessene Pfarrkirche für die wachsende Bevölkerung.

Fenster im Chorraum (Wladimir Olenburg)

Die Adalberokirche wurde schließlich 1894 bis 1899 nach Vorlagenzeichnungen des berühmten Dombaumeisters Franz Josef Ritter von Denzinger (unter anderem verantwortlich für den Wiederaufbau des Frankfurter Kaiserdoms und den Bau der Dreikönigskirche) dem damaligen Zeitgeschmack entsprechend im historisierenden Stil der Neuromanik errichtet und ist dem heiligen Adalbero von Würzburg geweiht, der zur Zeit des Investiturstreits als Bischof in Würzburg wirkte. Ausführender Baumeister war Joseph Schmitz, der in der Hauptsache fränkisches Muschelkalkgestein verwendete. Es entstand eine auf terrassiertem Gelände gelegene, freistehende Basilika in strengen neuromanischen Formen (u. a. mit Querhaus, Vierungsoktogon und beeindruckender Zweiturmfassade).

Durch den Bombenangriff auf Würzburg am 16. März 1945 wurde die Kirche sehr stark beschädigt. Die Altäre, der Kreuzweg und andere wertvolle Kunstgegenstände sind erhalten geblieben. Die provisorische Restaurierung nach 1946 konnte erst in den 1980er und 1990er Jahren im Rahmen einer umfangreichen Restaurierung korrigiert werden. Der Vierungsturm wurde mit seinen Dachgauben und seiner Laterne in den ursprünglichen Zustand versetzt. Die provisorischen Flachdecken wurden beseitigt, neue Gewölbe, die dem ursprünglichen Zustand entsprachen, wurden eingezogen. Im Außenbereich konnten die Kriegsschäden an den Bruchsteinen beseitigt werden. Die Kirchenfassade wurde gereinigt. In den Jahren 1992 und 1993 wurden die vorhandenen schmucklosen Kirchenfenster durch neue, von Wladimir Olenburg künstlerisch gestaltete Fenster ersetzt.

Die St. Adalberokirche besitzt eine im Seitenschiff stehende Rensch-Orgel, die 1995 erbaut wurde. Sie hat 52 Register, die auf drei Manuale verteilt sind. Ihr massives Gehäuse besteht aus Fichte und Tanne. Es wurde von Wladimir Olenburg farbig gefasst. Der Spieltisch ist aus Mahagoniholz gefertigt. Die Spieltrakturen sind mechanisch, die Registertrakturen elektrisch.[1]

I Hauptwerk C–g3

1. Praestant 16'
2. Principal 8'
3. Voix umana 8'
4. Amorosa 8'
5. Rohrflöte 8'
6. Viola di Gamba 8'
7. Octave 4'
8. Dolatina 4'
9. Quinte 22/3'
10. Superoctave 2'
11. Mixtur major IV 2'
12. Mixtur minur II 1/2'
13. Cornett V 8'
14. Trompete 8'
15. Klarinette 8'
II Positiv C–g3
16. Praestant 8'
17. Holzgedeckt 8'
18. Quintadena 8'
19. Octave 4'
20. Flauto traverso 4'
21. Sesquialtera II 22/3'
22. Piccolo 2'
23. Superquint 11/3'
24. Acuta II-IV 22/3'
25. Cromorne 8'
Tremulant
III Schwellwerk C–g3
26. Lieblich Gedeckt 16'
27. Geigenprincipal 8'
28. Wienerflöte 8'
29. Salicional 8'
30. Viola d amore 8'
31. Voix coelestis 8'
32. Octave 4'
33. Violino 4'
34. Nasard 22/3'
35. Sylvestrina 2'
36. Flötterz 13/5'
37. Harmonia aetheria III 22/3'
38. Mixtur IV 2'
39. Contra-Fagott 16'
40. Trompette harmonique 8'
41. Oboe 8'
42. Clarine 4'
Tremulant
Pedal C–f1
43. Majorbaß 32'
44. Contrabaß 16'
45. Subbaß 16'
46. Octavbaß 8'
47. Gedecktbaß 8'
48. Violon 8'
49. Choralflöte 4'
50. Hintersatz III 22/3'
51. Holzposaune 16'
52. Trompete 8'

Einzelnachweise

  1. Nähere Informationen auf der Website der Gemeinde; zur Disposition auf der Website der Erbauerfirma

Weblinks

 Commons: Adalberokirche (Würzburg) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
49.7841666666679.9361111111111

}


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adalberokirche — Blick auf die Adalberokirche Südportal Die Adalberokirche ist eine katholische Pfarrkirche im Würzburger Stadtteil Sanderau, der sich im Süden gleich an die Innenstadt ans …   Deutsch Wikipedia

  • Würzburg — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Würzburg — Die Buchstaben und Zahlen zwischen den Linien | D6 | bezeichnen die Quadrate des Planes. Bei dem durch das Format bedingten kleinen Maßstab ist es nicht möglich, auf den Stadtplänen des Konv. Lexikons sämtliche Seitenstraßen etc. zu geben.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kirchen in Würzburg — Der St. Kiliansdom, das bekannteste Kirchengebäude der Stadt Diese Übersicht enthält die Kirchengebäude in Würzburg, eingeschlossen sind die eingemeindeten Stadtteile. Der Übersicht halber sind die Kirchen alphabetisch sortiert und mit einem… …   Deutsch Wikipedia

  • Adalbero von Würzburg — Deckplatte des Grabes des hl. Adalbero in der Stiftskirche des Stiftes Lambach Kirchenfe …   Deutsch Wikipedia

  • St. Adalbero — Deckplatte des Grabes des hl. Adalbero in der Stiftskirche des Stiftes Lambach Kirchenfenster gestaltet von Ma …   Deutsch Wikipedia

  • Franz Joseph von Denzinger — Franz Josef Ritter von Denzinger, (* 24. Februar 1821 in Lüttich; † 14. Februar 1894 in Nürnberg) war ein deutscher Architekt und Kirchenbaumeister. Zu seinen Werken gehören zahlreiche Kirchen, u.a. in Regensburg und Frankfurt am Main. Franz… …   Deutsch Wikipedia

  • Adalbero (Name) — Adalbero ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Varianten 2 Namenstag 3 Bekannte Namensträger 3.1 Herzog 3.2 Grafen 3.3 Bischöfe …   Deutsch Wikipedia

  • Adalbero (Vorname) — Adalbero ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Varianten 2 Namenstag 3 Bekannte Namensträger 3.1 Herzog 3.2 Grafen 3.3 Bischöfe …   Deutsch Wikipedia

  • Adalbero — ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Varianten 2 Namenstag 3 Bekannte Namensträger 3.1 Herzog …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”