Adalbert II. von Saarbrücken

Adalbert II. von Saarbrücken († 17. Juli 1141 in Erfurt) aus der Familie der Saargaugrafen war Erzbischof von Mainz von 1138 bis 1141.

Er war der Neffe Adalberts I. von Saarbrücken, seines Vorgängers auf dem Mainzer Erzbischofssitz. Sein Vater war Graf Friedrich von Saarbrücken.

Adalbert II. wurde in Mainz, Hildesheim, Paris, Reims und Montpellier ausgebildet. Seine verwandtschaftliche Nähe zum Erzbischof Adalbert I. begünstigte seine Karriere, so dass er früh mehrere Propsteien in Mainz (Stift St. Peter und St. Stephan) und Erfurt (Marienstift) innehatte.

Während der Sedisvakanz des Mainzer Bischofssitzes wurde der Staufer Konrad von Schwaben auf den deutschen Königsthron gehoben. Die Staufer wollten nun den Mainzer Bischofsstuhl mit einem ihrer Parteigänger besetzen. Der 1138 erwählte Adalbert II. war jedoch eher eine Stärkung für das Oppositionslager der Sachsen bzw. Welfen, da er durch die Staufer seine Gebietsansprüche in Erfurt und Thüringen gefährdet sah.

Bedeutende Akzente konnte der Erzbischof jedoch nicht setzen, da er bereits nach drei Jahren als Erzbischof, 1141, in Erfurt starb. Sein Leichnam wurde nach Mainz überführt.

Literatur


Vorgänger Amt Nachfolger
Adalbert I. von Saarbrücken Erzbischof von Mainz
1138–1141
Markolf

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adalbert I. von Saarbrücken — Adalbert von Saarbrücken (* im 11. Jahrhundert; † 23. Juni 1137) war Kanzler Heinrichs V. und Erzbischof von Mainz von 1111 bis 1137. Leben Adalbert war der Sohn des Grafen Siegbert von Saarbrücken aus der Familie der Saargaugrafen. Seine Brüder… …   Deutsch Wikipedia

  • Adalbert II. — Adalbert ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Namenstag 3 Varianten 4 Bekannte Namensträger 4.1 als Familienname …   Deutsch Wikipedia

  • Adalbert von Saarbrücken — ist der Name folgender Personen: Adalbert I. von Saarbrücken, (11. Jahrhundert–1137), Kanzler Heinrichs V. und Erzbischof von Mainz von 1111 bis 1137 Adalbert II. von Saarbrücken († 1141), Erzbischof von Mainz von 1138 bis 1141 Diese Sei …   Deutsch Wikipedia

  • Bruno von Saarbrücken — († 1123) war Bischof von Speyer von 1107 bis 1123.[1] Bruno von Saarbrücken stammte aus dem Geschlecht der Grafen von Saarbrücken, die von den Saliern mit wichtigen Ämtern betraut wurden. Bruno war der Sohn des Grafen Siegbert und ein Bruder von… …   Deutsch Wikipedia

  • Siegfried II. von Wolfsölden — war Bischof von Speyer von 1127 bis 1146. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft 2 Leben 3 Siehe auch 4 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Adalbert I. — Adalbert ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Namenstag 3 Varianten 4 Bekannte Namensträger 4.1 als Familienname …   Deutsch Wikipedia

  • Adalbert III. — Adalbert ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Namenstag 3 Varianten 4 Bekannte Namensträger 4.1 als Familienname …   Deutsch Wikipedia

  • Adalbert — ist ein deutscher männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Namenstag 3 Varianten 3.1 „Heiliger Adalbert“ …   Deutsch Wikipedia

  • Saarbrücken (Begriffsklärung) — Saarbrücken ist der Name folgender Orte: Saarbrücken, Landeshauptstadt des Saarlandes Grafschaft Saarbrücken, ein ehemals selbständiges, reichsunmittelbares Fürstentum des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation, ab 1381 als Grafschaft Nassau …   Deutsch Wikipedia

  • Adalbert Ier de Sarrebruck — Adalbert de Sarrebruck Biographie Naissance XIe siècle Ordination sacerdotale 15 août 1111 Décès 23 juin 1137 à Mayence Évêque de l Église catholique …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”