Adalbert Neischl
Gedenktafel an der Neischl-Höhle im Botanischen Garten Erlangen

Adalbert Neischl (* 12. April 1853 in München; † 12. oder 19. Januar 1911) war ein Geologe und Offizier. Er war ein bedeutender Höhlenforscher in Franken und zugleich Mäzen lokaler Forschungseinrichtungen.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Im Jahr 1900 wurde Neischl als Bataillonskommandeur nach Erlangen versetzt. Er bekleidete zuletzt den Dienstgrad eines königlich bayerischen Majors. Im Jahre 1903 wurde er mit einer geologischen Dissertation über Höhlen der Fränkischen Schweiz an der Philosophischen Fakultät der Universität Erlangen promoviert.[1] Als langjähriges Mitglied der Naturhistorischen Gesellschaft Nürnberg (NHG) wurde er im 1907 zu deren Ehrenmitglied ernannt. Die Würdigung erfolgte auch aufgrund seiner umfangreichen Stiftungen an die NHG, mit denen die Sammlungs- und Bibliotheksbestände ergänzt und Ausgrabungen finanziert werden konnten.

Ferner stiftete er der Universität Erlangen-Nürnberg 1907 einen Nachbau einer Tropfsteinhöhle. Diese sogenannte Neischl-Grotte ist im Botanischen Garten Erlangen erhalten.

Eine Sammlung französischer Vorgeschichtsfunde, die er vom Kunsthändler und Vorgeschichtsforscher Otto Hauser erworben hatte, schenkte er im Jahre 1906 der Naturhistorischen Gesellschaft Nürnberg.[1]

Forschungstätigkeit

Neben der Erforschung der Höhlen insbesondere in der Fränkischen Schweiz, beispielsweise der Teufelshöhle und der Sophienhöhle lag ihm auch die Vermittlung des Wissens am Herzen. Seine Forschungsergebnisse veröffentlichte er 1904 in Nürnberg in seinem Werk Die Höhlen der Fränkischen Schweiz und ihre Bedeutung für die Entstehung der dortigen Täler.

Auf Wunsch der NHG Nürnberg übernahm er die Untersuchung der vor- und frühgeschichtlichen Wallanlagen auf dem Rauhen Kulm in der Oberpfalz.

Werke

  • Die Höhlen der Fränkischen Schweiz und ihre Bedeutung für die Entstehung der dortigen Täler. Erlangen, 1903, 95 S.
  • Wanderungen im nördlichen Frankenjura: Eine geographisch-geologische Skizze. Handels-Druckerei, 1908, 38 S.
  • Die vor- und frühgeschichtlichen Befestigungen am Rauhen Kulm bei Neustadt a. Kulm (Oberpfalz). Dultz, 1913, 34 S.

Einzelnachweise

  1. a b Andreas Dirian: Die „Sammlung Neischl“ der Naturhistorischen Gesellschaft Nürnberg e.V. In: Leif Steguweit (Hrsg.): Menschen der Eiszeit: Jäger – Handwerker – Künstler. Praehistorika, Fürth 2008, S. 108–115

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Neischl — Adalbert Neischl (* 12. April 1853 in München; † 12. oder 19. Januar 1911) war ein Geologe. Er gilt als der Begründer des wissenschaftlichen Höhlenforschung in Franken. Neben der Erforschung der Höhlen insbesondere in der Fränkischen Schweiz,… …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte der Stadt Neustadt am Kulm — Dieser Artikel behandelt die Geschichte der Stadt Neustadt am Kulm sowie die Geschichte der Besiedlung des Rauhen Kulms vor der Stadtgründung. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 1.1 Vor und frühmittelalterliche Siedlungsgeschichte 1.2 Hoch und… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ne — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Otto Hauser (Archäologe) — Otto Hauser (* 12. April 1874 in Wädenswil; † 14. Juni 1932 in Berlin) war ein Schweizer Kunsthändler und überwiegend autodidaktisch arbeitender Archäologe. Er war Entdecker berühmter paläolithischer Fundstellen in der Dordogne, wo er von 1906… …   Deutsch Wikipedia

  • Neustadt am Kulm — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Sophienhöhle — Sophienhöhle …   Deutsch Wikipedia

  • Teufelshöhle bei Pottenstein — Teufelshöhle bei Pottenstein …   Deutsch Wikipedia

  • Spéléologues célèbres — L histoire et le développement de la spéléologie ont été marqués par les activités de personnages particulièrement actifs ou médiatiques. Voici une liste non exhaustive de certains de ces hommes et femmes. Un résumé de leur contribution à la… …   Wikipédia en Français

  • Liste von Höhlenforschern — Die Liste von Höhlenforschern führt Personen auf, die sich in der Geschichte und für die Entwicklung der Speleologie (Höhlenforschung) besonders einsetzten oder medienwirksam auftraten. Index (alphabetisch) Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”