Adalbert von Flottwell

Julius Adalbert Flottwell (seit 1861 von Flottwell; * 3. Februar 1829 in Marienwerder; † 29. Mai 1909 in Pullach im Isartal) war ein preußischer Beamter, sowie Kabinettsminister in Lippe und Landesdirektor von Waldeck. Außerdem war er ein deutscher konservativer Politiker.

Leben

Er war Sohn des Staatsministers Eduard von Flottwell. Nach einem rechtswissenschaftlichen Studium trat er in den preußischen Staatsdienst ein. Er war 1857 Regierungsassessor in Potsdam und Posen. Durch die Nobilitierung seines Vaters 1861 wurde auch er in den Adelsstand erhoben. Im selben Jahr wurde er Landrat von Meseritz. Zwischen 1866 und 1868 gehörte er dem preußischen Abgeordnetenhaus als Mitglied der konservativen Partei an. Seit 1868 war er als Landesdirektor von Waldeck-Pyrmont Leiter der Verwaltung dieses Fürstentums. Im Jahr 1872 wurde er Kabinettsminister im Fürstentum Lippe. Seit 1875 amtierte er als Regierungspräsident in Marienwerder. Zwischen 1878 und 1881 gehörte Flottwell als Mitglied der deutschkonservativen Fraktion dem Reichstag an. Zwischen 1880 und 1883 war er Bezirkspräsident von Metz. Danach war Flottwell bis 1902 Direktor der Schlesischen Bodenkreditbank.

Literatur

  • Protokolle des preußischen Staatsministeriums. Band 7, S. 380 (Digitalisat)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adalbert von Flottwell — (3 février 1829 à Marienwerder; † 29 mai 1909 à Pullach) était un fonctionnaire prussien et un homme politique allemand. Il fut ministre de la Principauté de Lippe Detmold et Landesdirektor de la Principauté de Waldeck Pyrmont. Sommaire 1… …   Wikipédia en Français

  • Eduard von Flottwell — Heinrich Eduard Flottwell, seit 1861 von Flottwell (* 23. Juli 1786 in Insterburg, Ostpreußen; † 28. Mai 1865 in Berlin) war ein königlich preußischer Staatsminister und Oberpräsident der Provinz Brandenburg …   Deutsch Wikipedia

  • Eduard Heinrich von Flottwell — Eduard von Flottwell Heinrich Eduard Flottwell, seit 1861 von Flottwell (* 23. Juli 1786 in Insterburg, Ostpreußen; † 28. Mai 1865 in Berlin) war ein königlich preußischer Staatsminister und Oberpräsident der Provinz Brandenburg …   Deutsch Wikipedia

  • Flottwell — ist der Name von: Adalbert von Flottwell (1829–1909) preußischer Beamter, lippischer Kabinettsminister und Landesdirektor von Waldeck Eduard von Flottwell (1786–1865) preußischer Staatsminister und Oberpräsident der Provinz Brandenburg Diese… …   Deutsch Wikipedia

  • Flottwell — Flottwell, Eduard Heinr. von, preuß. Staatsmann, geb. 23. Juli 1786 zu Insterburg, 1830 41 Oberpräsident von Posen, 1841 44 von Sachsen, 1844 46 Finanzminister, 1846 50 Oberpräsident von Westfalen, 1850 62 von Brandenburg, mit Unterbrechung von… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Flottwell — Flottwell, Eduard Heinrich von, preuß. Staatsmann, geb. 23. Juli 1786 zu Insterburg in Ostpreußen, gest. 25. Mai 1865 in Berlin, studierte die Rechte, trat in den Staatsjustizdienst, wurde 1816 Oberpräsidialrat (unter Schön) zu Danzig, 1825… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Eduard Heinrich Flottwell — Eduard von Flottwell Heinrich Eduard Flottwell, seit 1861 von Flottwell (* 23. Juli 1786 in Insterburg, Ostpreußen; † 28. Mai 1865 in Berlin) war ein königlich preußischer Staatsminister und Oberpräsident der Provinz Brandenburg …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Fl — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Fürstentum Waldeck und Pyrmont — Waldeck Wappen Flagge …   Deutsch Wikipedia

  • Grafschaft Waldeck — Waldeck Wappen Flagge …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”