Adaline-Modell

Das Adaline-Modell ist eine Form eines neuronalen Netzes. Der Name stand für ADAptive LInear NEuron, als neuronale Netze später an Popularität verloren, wurde das Akronym auch als ADAptive LINear Element übersetzt.

Das Adaline-Modell wurde 1960 von Bernard Widrow und Marcian Edward Hoff vorgeschlagen und bildet ein Perzeptron bei dem der Lernalgorithmus auch die Aktivierung einer Ausgabeeinheit als Information zur Verfügung steht. Das Bild zeigt die Struktur eines ADALINE. Der Lernalgorithmus adaptiert die Gewichte des Eingabevektors sowie des Bias(Tendenz)-Eingangs.

Modell eines ADALINE

Als Lernregel schlugen Widrow und Hoff die sogenannte Delta-Regel (auch als Widrow-Hoff-Regel oder Least-Mean-Squares-Algorithmus bekannt) vor. Diese bewirkt ein anderes Verhalten des künstlichen neuronalen Netzes indem sie stabileres Wissen aufbaut, da durch die modifizierte Lernregel einmal gelerntes Wissen weniger leicht wieder vergessen wird.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adaline — ist der Name mehrerer Orte in den Vereinigten Staaten: Adaline (Maine) Adaline (West Virginia) Siehe auch: Adaline Branch, ein Fluss im US Bundesstaat Virginia Adaline Modell, eine Form eines neuronalen Netzes …   Deutsch Wikipedia

  • ADALINE — Das Adaline Modell ist eine Form eines neuronalen Netzes. Der Name stand für ADAptive LInear NEuron, als neuronale Netze später an Popularität verloren, wurde das Akronym auch als ADAptive LINear Element übersetzt. Das Adaline Modell wurde 1960… …   Deutsch Wikipedia

  • Künstliche neuronale Netze — (kurz: KNN, engl. artificial neural network – ANN) sind Netze aus künstlichen Neuronen. Sie sind ein Zweig der künstlichen Intelligenz und prinzipieller Forschungsgegenstand der Neuroinformatik. Der Ursprung der künstlichen neuronalen Netze liegt …   Deutsch Wikipedia

  • Künstliche neuronale Netzwerke — Künstliche neuronale Netze (kurz: KNN, engl. artificial neural network – ANN) sind Netze aus künstlichen Neuronen. Sie sind ein Zweig der künstlichen Intelligenz und prinzipieller Forschungsgegenstand der Neuroinformatik. Der Ursprung der… …   Deutsch Wikipedia

  • Künstliches neuronales Netz — Künstliche neuronale Netze (selten auch künstliche neuronale Netzwerke, kurz: KNN, engl. artificial neural network – ANN) sind Netze aus künstlichen Neuronen. Sie sind ein Zweig der künstlichen Intelligenz und prinzipieller Forschungsgegenstand… …   Deutsch Wikipedia

  • Delta-Regel — Der LMS Algorithmus (Least Mean Squares Algorithmus) ist ein Algorithmus zur Approximation der Lösung des Least Mean Squares Problems, das z. B. in der digitalen Signalverarbeitung vorkommt. In der Neuroinformatik ist der Algorithmus vor allem… …   Deutsch Wikipedia

  • Deltaregel — Der LMS Algorithmus (Least Mean Squares Algorithmus) ist ein Algorithmus zur Approximation der Lösung des Least Mean Squares Problems, das z. B. in der digitalen Signalverarbeitung vorkommt. In der Neuroinformatik ist der Algorithmus vor allem… …   Deutsch Wikipedia

  • Least Mean Squares — Der LMS Algorithmus (Least Mean Squares Algorithmus) ist ein Algorithmus zur Approximation der Lösung des Least Mean Squares Problems, das z. B. in der digitalen Signalverarbeitung vorkommt. In der Neuroinformatik ist der Algorithmus vor allem… …   Deutsch Wikipedia

  • Widrow-Hoff-Regel — Der LMS Algorithmus (Least Mean Squares Algorithmus) ist ein Algorithmus zur Approximation der Lösung des Least Mean Squares Problems, das z. B. in der digitalen Signalverarbeitung vorkommt. In der Neuroinformatik ist der Algorithmus vor allem… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”