Adalward

Adalward († 27. Oktober 933) war Bischof von Verden.

Er war der 14. der angeblichen, der 9. der wirklichen Reihe. Sein Antritt ist unsicher, 909 oder 910. Er stand in besonderem Ansehen bei König Heinrich I. und erschien öfter an dessen Hofe, und Adam von Bremen stellt ihm das Zeugnis einer ausgezeichneten Treue gegen den König und eines völlig untadelhaften Lebens aus, lobt auch seine Gelehrsamkeit. Unter den Wenden des Verdener Sprengels (Altmark und hannoverisch Wendland) ist er als Missionar tätig gewesen. Durch ihn kam sein Verwandter und Schüler Adaldag, später Erzbischof von Hamburg, an den königlichen Hof.

Literatur

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: Adalward – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen


Vorgänger Amt Nachfolger
Bernhard I. Bischof von Verden
913–933
Amelung

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adalward (Vorname) — Adalward ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Varianten 3 Bekannte Namensträger 4 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Amelung von Verden — Amelung († 5. Mai 962) war Bischof von Verden, der 15. der angeblichen, der 10. der beglaubigten Reihe, aus der Familien der Billunger. Er war der Nachfolger des am 27. Oktober 933 verstorbenen Adalward. Amelung war der zweite Sohn des Grafen… …   Deutsch Wikipedia

  • Bischof von Verden — Das Bistum Verden war ein ehemaliges römisch katholisches Bistum im heutigen Niedersachsen. Die folgenden Personen waren Bischöfe des Bistums Verden: Schwibrecht 775–785 Patto 785 bis 30. März 788 Tanko 788 bis 16. Dezember 808 Haruth[1] 809 bis… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ad — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Adaldag — (c. 900 ndash; 28 April 988) was the seventh archbishop of Hamburg Bremen, from 937 until his death.He was of noble birth, a relation and pupil of Bishop Adalward of Verden and became canon of Hildesheim. Otto I made him his chancellor and notary …   Wikipedia

  • Adaldag — Adaldag, auch Adelgis oder Adelger, (* um 900; † 28. April 988 in Bremen) war ein Mönch des Benediktiner Ordens und Erzbischof von Hamburg Bremen von 937 bis 988. Adaldag stammte aus einer vornehmen sächsischen Familie. Durch seinen Lehrer und… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bischöfe von Verden — Das Bistum Verden war ein ehemaliges römisch katholisches Bistum im heutigen Niedersachsen. Die folgenden Personen waren Bischöfe des Bistums Verden: Inhaltsverzeichnis 1 Personenliste 2 Schrifttum 2.1 Quellen …   Deutsch Wikipedia

  • Mecklenburg — • A division of the German Empire, consists of the two Grand Duchies of Mecklenburg Schwerin and Mecklenburg Strelitz Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Mecklenburg     Mecklenburg …   Catholic encyclopedia

  • Liste von Vornamen — Männliche Vornamen sind mit dem Symbol ♂ und weibliche Vornamen mit dem Symbol ♀ markiert. Vornamenslisten zu bestimmten Regionen, Sprachen, Dialekten oder Kulturkreisen findet man unter: Vornamen nach Regionen Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H… …   Deutsch Wikipedia

  • Allouard — Nom de personne d origine germanique, Adalward (adal = noble + wardan = garder), éventuellement Aliward (voir Elouard). Le patronyme se rencontre surtout dans l Isère …   Noms de famille

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”