Adam-Claus Eckert

Adam-Claus Eckert (* 8. August 1946 in Konstanz) ist ein Geschäftsführer der Handelsgruppe Dr. Eckert.

Biographie

Nach dem Abitur studierte Eckert Jura in München, Genf und Freiburg. Im Anschluss an seine Promotion legte er ein zweijähriges Praktikum bei der Firma Stockheim in Düsseldorf ab.

1975 trat er in die Unternehmensgruppe Dr. Eckert (Handelshaus Dr. Eckert & Co, Peter Welter, Barbarino) ein, die er seit 1991 als geschäftsführender Gesellschafter leitet. Mit dem Kauf der Bahnhofsbuchhandlung Gerhard Ludwig in Köln 1988 leitete Eckert die Expansion des Familienunternehmens ein. 1998 erfolgte die Übernahme der PSG Prima Service Gesellschaft Berlin, 1999 der Erwerb der Firma KOHM (Tabakwaren) Karlsruhe und 2006 von 14 U-Stores in Berliner U-Bahnhöfen.

Von 1980 bis 1989 war Eckert stellvertretender Vorsitzender und von 1989 bis 1998 Vorsitzender des Verbandes Deutscher Bahnhofsbuchhändler.

1998 stiftete er den mit 10.000 DM dotierten Journalistenpreis Bahnhof, der seither jährlich für „herausragende journalistische Leistungen zum Thema Bahnhof“ vergeben wird. Seit 1990 ist Eckert Mitglied der Jury zur Vergabe des Preises „Der Goldene Vertrieb“ und seit 2005 Präsidiumsmitglied des Bundesverbandes des Tabakwaren-Einzelhandels e.V. (BTWE).

2011 wurde die Unternehmensgruppe Dr.Eckert als „Stuttgarts bester Arbeitgeber 2011“ ausgezeichnet.[1]

Einzelnachweise

  1. http://newsroom.stuttgart.de/aktuelles/detail/4d300ce97321443793000001/beste-arbeitgeber-stuttgarts-2011-ausgezeichnet

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Eckert — ist der Familienname folgender Personen: Achim Eckert (* 1956), österreichischer Mediziner Adam Claus Eckert (* 1946), deutscher Manager Albert Eckert (* 1960), deutscher Politiker (parteilos) Allan W. Eckert (1931–2011), US amerikanischer Autor… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ec — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Kölner Mittwochgespräche — Gerhard Ludwig (* 27. Juni 1909 in Berlin; † 19. April 1994 in Köln) war ein deutscher Unternehmer. Er erhielt 1946 die Lizenz für den Presseverkauf im Kölner Hauptbahnhof und eröffnete im Dezember 1949 die erste Sortimentsbuchhandlung auf dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhofsbuchhandel — Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Ländern zu schildern. Die Bahnhofsbuchhandlung ist als Sonderform des Sortimentbuchhandels im Buchhandel speziell an Bedürfnisse von Reisenden… …   Deutsch Wikipedia

  • Gerhard Ludwig — (* 27. Juni 1909 in Berlin; † 19. April 1994 in Köln) war ein deutscher Unternehmer. Er erhielt 1946 die Lizenz für den Presseverkauf im Kölner Hauptbahnhof und eröffnete im Dezember 1949 die erste Sortimentsbuchhandlung auf dem Gebiet der… …   Deutsch Wikipedia

  • Journalistenpreis Bahnhof — Der Journalistenpreis Bahnhof wurde 1998 von Adam Claus Eckert, dem langjährigen Vorsitzenden des Verbandes Deutscher Bahnhofsbuchhändler, gestiftet, um herausragende journalistische Leistungen in deutschsprachigen Printmedien zum Thema Bahnhof… …   Deutsch Wikipedia

  • Theodor-Wanner-Preis — Der Theodor Wanner Preis wird seit 2009 verliehen. Namensgeber des Preises ist Theodor Wanner, durch dessen Initiative das Deutsches Ausland Institut (DAI), das heutige Institut für Auslandsbeziehungen (ifa), im Jahr 1917 gegründet wurde. Das ifa …   Deutsch Wikipedia

  • Nestroy-Theaterpreis — Die Preisträger 2008 im Ronacher …   Deutsch Wikipedia

  • Josef-Kainz-Medaille — Die Josef Kainz Medaille wurde 1958 zum 100. Geburtstag des österreichischen Schauspielers Josef Kainz von der Stadt Wien gestiftet. Die Auszeichnung wurde bis zum Jahr 1999 jährlich an Schauspieler, Regisseure und Bühnenbildner/Ausstatter… …   Deutsch Wikipedia

  • Josef Kainz-Medaille — Die Josef Kainz Medaille wurde 1958 zum 100. Geburtstag des österreichischen Schauspielers Josef Kainz von der Stadt Wien gestiftet. Die Auszeichnung wurde bis zum Jahr 1999 jährlich an Schauspieler, Regisseure und Bühnenbildner/Ausstatter… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”