Adam-Ries-Fachhochschule
Adam-Ries-Fachhochschule
Logo
Motto Woche für Woche zum Erfolg!
Gründung 2008
Trägerschaft privat
Ort Düsseldorf, Erfurt, München
Staat Deutschland
Studenten 182
Mitarbeiter 20
davon Professoren 4
Website www.adam-ries-fh.de
Gebäude der Adam-Ries-Fachhochschule am Studienort Erfurt

Die Adam-Ries-Fachhochschule ist eine staatlich anerkannte private Fachhochschule. Zum 1. Oktober 2008 wurden die ersten Studierenden zugelassen. Die Adam-Ries-Fachhochschule bietet vier Bachelor-Studiengänge.

Am Studienort Erfurt werden alle 4 Studiengänge angeboten, an den Studienorten Düsseldorf und München sind zum Wintersemester 2011/12 weitere Studiengänge geplant.

Inhaltsverzeichnis

Besonderheit

Die Studiengänge der Adam-Ries-Fachhochschule beruhen auf einem dualen Studienkonzept mit in einem wöchentlichen Wechsel zwischen Präsenzphasen an der Fachhochschule mit theoretischen Studieninhalten und Praxisphasen mit praktischen Studienanteilen im jeweiligen Praktikumsbetrieb, dessen Arbeitsfeld der Studienrichtung entspricht.

Studiengänge

  • Steuern und Prüfungswesen
In den ersten Semestern werden betriebswirtschaftliche Kenntnisse vermittelt. Diese werden danach um die Bereiche Steuern, Rechnungslegung und Prüfungswesen erweitert und vertieft. Außerdem wird auch in diesem Studiengang Englisch gelehrt. Des Weiteren werden die Studierenden in Software der DATEV e. G. für ihre Berufsgruppe eingeführt.
Zu den spezifischen Bereichen zählen insbesondere Betriebswirtschaft,Volkswirtschaft, Recht, Steuern, Rechnungslegung und Prüfung, Steuern und Prüfungswesen.
  • Tourismuswirtschaft
Die theoretischen Studienmodule vermitteln in den ersten Semestern vor allem grundlegende betriebswirtschaftliche Kenntnisse. In den höheren Semestern wird der Anteil des Tourismus zunehmen. Hierzu zählen insbesondere Hotelmanagement, Tourismuswirtschaft, Tourismuspolitik, Qualitätsmanagement, Marketing, Verkaufspsychologie, Verhandlungsführung, Englisch, Spanisch.
  • Produktions- und Logistikmanagement
In den ersten Semestern werden grundlegende betriebswirtschaftliche Kenntnisse und Kompetenzen vermittelt. Speziellen Aspekte für Fach- und Führungsaufgaben in Industrie oder Logistik sind z.B.: Industriebetriebslehre, Fertigungswirtschaft, Beschaffungslogistik, Distributionslogistik, Standortplanung, Fabrikplanung, Controlling, Investitionsplanung, Operations Research
Weiter werden die Studierenden in die Anwendung der branchenspezifischen Software (z. B. ERP-Systeme und MS Project) eingeführt.
  • Management nachhaltiger Energien
Nach den, in den ersten Semestern vermittelten grundlegenden betriebswirtschaftlichen und ingenieurwissenschaftlichen Kenntnissen und Kompetenzen, lernen die Studierenden in den höheren Semestern die speziellen Aspekte der Analyse, Auslegung und Planung von energietechnischen Anlagen, die für Fach- und Führungsaufgaben in den genannten Bereichen wichtig sind. Hierzu zählen insbesondere: Ingenieurwissenschaftliche Grundlagen, Energierecht, Konventionelle Energietechnik, Technik nachhaltiger Energien, Wirtschaftlichkeitsplanung, Fördermittelrecht, Energiemanagement, Englisch, angewandte Umwelttechnik
Weiter werden die Studierenden in die Anwendung der branchenspezifischen Software (Energiemanagementsysteme) eingeführt.

Geschichte und Organisation

Initiiert wurde die Adam-Ries-Fachhochschule im Jahr 2007. Seit dem 7. Mai 2008 ist sie staatlich anerkannt. Namensgeber und Leitbild der Fachhochschule für Thüringen ist der Rechenmeister Adam Ries, welcher im Jahre 1518 in Erfurt eine Rechenschule gründete.

Das Studium an der Adam-Ries-Fachhochschule umfasst sieben Semester und wird mit dem Bachelor of Arts abgeschlossen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adam Ries Fachhochschule — Vorlage:Infobox Hochschule/Studenten fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Adam Ries Fachhochschule Gründung …   Deutsch Wikipedia

  • Fachhochschule Schmalkalden — Gründung 1991 Trägerschaft staatlich Ort …   Deutsch Wikipedia

  • Fachhochschule Erfurt — Vorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Fachhochschule Erfurt Gründung 1991 Trägerschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Fachhochschule Jena — Vorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Fachhochschule Jena Gründung 1. Oktober 1991 Trägerschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Fachhochschule Nordhausen — Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehlt Fachhochschule Nordhausen Gründung 1997 Trägerschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Thüringer Fachhochschule für öffentliche Verwaltung — Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Thüringer Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Gründung 23. April 1994 Trägerschaft …   Deutsch Wikipedia

  • SRH Fachhochschule für Gesundheit Gera — Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt SRH Fachhochschule für Gesundheit Gera Gründung …   Deutsch Wikipedia

  • FH Schmalkalden — Fachhochschule Schmalkalden Gründung 1991 Trägerschaft staatlich Ort Schmalkalden …   Deutsch Wikipedia

  • FH Erfurt — Vorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Fachhochschule Erfurt Gründung 1991 Trägerschaft staatlich Ort …   Deutsch Wikipedia

  • FH Jena — Vorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Fachhochschule Jena Gründung 1. Oktober 1991 Trägerschaft staatlich Ort …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”