Damiette


Damiette
Damiette (Ägypten)
Paris plan pointer b jms.svg
Lage in Ägypten

Damiette (arabisch ‏دمياط‎ Dumyāt, DMG Dumyāṭ; lat. Damietta) ist eine Hafenstadt und Hauptstadt des gleichnamigen ägyptischen Gouvernements Damiette am Mittelmeer und am Nildelta, ungefähr 200 Kilometer nördlich von Kairo.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Im antiken Ägypten

Im antiken Ägypten hieß die Stadt Tamiat. Sie verlor in hellenischer Zeit durch den Bau von Alexandria an Bedeutung.

Zeit der Kreuzzüge

Damiette war zur Zeit der Kreuzzüge im 12. und 13. Jahrhundert eine bedeutende Stadt. 1169 griff eine Flotte aus dem Königreich Jerusalem den Hafen mit Unterstützung des Byzantinischen Reichs an, wurde aber von Saladin geschlagen.

Belagerung von Damiette 1218

Während des Fünften Kreuzzugs (Kreuzzug von Damiette) wurde 1217 Damiette als Hauptangriffsziel ausgewählt. Die Kontrolle von Damiette erlaubte durch den dortigen Kettenturm die Kontrolle über den einzigen schiffbaren Arm des Nils, und von dort aus wollten die Kreuzfahrer Ägypten, das Kernland der muslimischen Ayyubiden, erobern. Von Ägypten sollte der Angriff nach Palästina weiter getragen werden, um Jerusalem zurückzuerobern, das die Ayyubiden ohne Rückhalt aus Ägypten nur schwer hätten verteidigen können. Damiette wurde im November 1219 nach 19-monatiger Belagerung erobert und besetzt, aber 1221 wurden die Kreuzfahrer auf dem Weg nach Kairo geschlagen und zogen sich kampflos aus Damiette zurück.

Damiette war auch Ziel des vom französischen König Ludwig IX. geführten Sechsten Kreuzzugs. Seine Flotte traf dort 1249 ein und eroberte die Festung im Handstreich. Ebenfalls auf dem Weg nach Kairo wurde die Kreuzfahrer 1250 geschlagen und Ludwig gefangengenommen, so dass sie gezwungen waren, im Austausch für ihren König unter anderem die Stadt zurückzugeben. Der Mamlukensultan Baibars zerstörte die Stadt wegen ihrer Bedeutung für die Kreuzfahrer und baute sie einige Kilometer entfernt vom Fluss mit stärkeren Festungsanlagen wieder auf.

Moderne

Heute ist Dumyat durch einen Kanal mit dem Nil (Damiette-Arm des Nildeltas) verbunden, so dass die Bedeutung des Hafens wieder stieg. Die moderne Stadt hat eine Bevölkerung von ungefähr einer Million.

Dumyat hat im heutigen Ägypten vor allem durch die kleinen Möbelwerkstätten Bedeutung. Rund 80 % aller ägyptischen Möbel werden hier gefertigt. Die Fertigungsbetriebe sind allerdings überwiegend kleine Werkstätten. Weltwirtschaftlich betrachtet ist die Bedeutung wieder gering.

Titularerzbistum

Damietta ist bis heute als untergegangenes Bistum Namensgeber für das Titularbistum Tamiathis und das Titularerzbistum mit Namen Damiata dei Greco-Melkiti.

Söhne und Töchter der Stadt

Einzelnachweise


31.41666666666731.816666666667

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • DAMIETTE — ou TAMIATHIS Principal port, au Moyen Âge, sur le grand bras oriental du Nil, la forteresse de Damiette gardait l’un des accès vers le Caire, le plus commode si l’on ne voulait pas devoir franchir le Nil. C’est pour cette raison que les croisés,… …   Encyclopédie Universelle

  • Damiette —   [dami ɛt(ə)], arabisch Dumjat, koptisch Tamiati, griechisch Tamiathis, Provinzhauptstadt in Unterägypten, am Ostufer des nach Damiette benannten Nilarmes, 15 km vor der Mündung ins Mittelmeer, 113 000 Einwohner; Sitz eines koptischen Bischofs;… …   Universal-Lexikon

  • Damiette — (Damyet), Stadt im Paschalik Unter Ägypten (Afrika), am östlichsten Arme des Nil u. nahe am See Mansaleh, eine Meile vom Meer im Halbmond gebaut, ungesund; Reis u. Zuckerbau. Fischerei, Handel mit gesalzenen Fischen, Stapelplatz syrischer Waaren; …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Damiette — (arab. Dumyât), ägypt. Gouvernorat am Mittelmeer, begrenzt von den Provinzen (Mudiriehs) Gharbieh und Dakalieh, 904 qkm, wovon 11,71 qkm Kulturland, mit (1897) 43,751 Einw., darunter 114 Ausländer. Einteilung in 2 Distrikte. Der gleichnamige… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Damiette — Damiette, Handelsstadt in Unterägypten, 11 km vom Ausfluß des östl. Nilarms, (1897) 43.751 E.; das alte D., mehr nördl., zur Zeit der Kreuzzüge wichtiger Waffenplatz; 1. Nov. 1799 Sieg der Franzosen über die Türken …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Damiette — Damiette, Stadt und Festung in Unterägypten am östl. Nilarme, in fruchtbarer aber ungesunder Gegend mit 28000 E. und lebhaftem Verkehr. Belagerung vom 2. April 1218 bis 5. Nov. 1219; Eroberung durch Ludwig den Heiligen 4. Juni 1249; 11. Novbr.… …   Herders Conversations-Lexikon

  • damiette — DAMIETTE, nunc Damiata, Ville anciennement nommée Heliopolis, où le Roy sainct Loys fut prins. Elle a aussi esté appelée Pelusium, Est enim Pelusium nomen ostij et oppidi …   Thresor de la langue françoyse

  • Damiette — 31°25′N 31°49′E / 31.417, 31.817 …   Wikipédia en Français

  • Siège de Damiette — Damiette  Pour l’article homonyme, voir Gouvernorat de Damiette.  Damiette (Arabe: مدينة دمياط, medīnat dimyāt) est un port du gouvernorat du même nom, en Égypte, dans le delta du Nil, à environ 200 kilomètres au nord est du Caire. Dans …   Wikipédia en Français

  • Kreuzzug von Damiette — Teil von: Fünfter Kreuzzug Belagerung von Damiette …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.