Adam Dario Keel
Farbstiftzeichnung von Adam Keel, Rebstein, 2001
Figur "Kater" von Adam Keel, Rebstein

Adam Keel (* 1924 in Lugano) ist ein figürlicher zeitgenössischer Maler und Papierschneider.

Adam Keel ist Autodidakt und wird der Kunstrichtung Outsider Art zugerechnet. Er favorisierte in den 1950er und 1960er Jahren Pastell- und Temperatechniken, in den 1970ern die moderne, realistische Bleistiftzeichnung und entwickelte in den achtziger und neunziger Jahren einen avantgardistischen Zugang zum Scherenschnitt, der in der Fachwelt grosse Beachtung fand. Die grafische Entschiedenheit des Papierschnitts überträgt Adam Keel seit den neunzigern auf Zeichnungen. Adam Keel hat neben der bildnerischen Kunst Objekte aus Holz und Metall gestaltet.

Adam Keel ist ein Sohn des expressionistischen Malers Carl Eugen Keel und von Emma Keel-Schär. 1961 heiratete er die Textilkünstlerin und -pädagogin Ria Keel-Traber. Er lebt in Rebstein im St. Galler Rheintal.

Inhaltsverzeichnis

Ausstellungen

Einzelausstellungen

  • 1958 erste Ausstellung in der St. Galler Galerie Gotthard
  • 1995 Ausstellung im Kulturzentrum Ziegelhütte in Appenzell
  • 1999 Ausstellung in der Galerie "Raum für Kunst", Altstätten
  • 2000 Ausstellung in der Galerie "Raum für Kunst", Altstätten
  • 2001 Galerie "Das Geschäft", Wien (betrieben von der Galeristin und Künstlerin Hil de Gard)
  • 2002 Ausstellung im Museum im Lagerhaus, St. Gallen. [1] Werke von Keel befinden sich auch in der ständigen Kollektion des Museums. [2]
  • 2005 Ausstellung in der Galerie Kunsthäuschen in Herrliberg [3]
  • 2005 Galerie "Das Geschäft", Wien
  • 2006 2x40 Jahre Adam Keel in Rebstein
  • 2006 Schnee, Schnee, Schneebilder in der Galerie Kunsthäuschen in Herrliberg

Teilnahme an Gruppenausstellungen

  • 1998 Scherenschnitt-Ausstellung vom Baum zum Lebensbaum im Freilichtmuseum Ballenberg
  • 2001 Kunstmesse art bodensee in Dornbirn [4]
  • 2002 5. Schweizerische Scherenschnitt-Ausstellung im Musée Gruérien, Bulle [5]
  • 2006 Papierschnitte: Von der Tradition zur Moderne im Schweizerischen Landesmuseum auf Schloss Prangins [6]
  • 2008 Kunstmesse Europ'Art in Genf
  • 2008 Gruppenausstellung Gratwanderer: OutsiderArt im Museum Lagerhaus in St. Gallen [7]
  • 2009 Gruppenausstellung "Drei Männer" im Kunsthäuschen, Herrliberg [8]
  • 2009 "Scherenschnitte - Kontur pur" (7. Schweizerische Scherenschnittausstellung) im Museum Bellerive, Zürich [9]
  • 2011 "6 in 1", Gruppenausstellung von Pro Cultura, Rebstein [10]
  • 2011 "Scherenschnitte/Papierschnitte" in der Pinakothek im Alten Rathaus, Bad Ragaz [11]

Auszeichnungen

  • 1993 Kulturpreis der Arbeitsgemeinschaft Rheintal-Werdenberg
  • 2005 Erneuter Kulturpreis der Arbeitsgemeinschaft Rheintal-Werdenberg

Einzelnachweise und Fussnoten

  1. Adam Keel: Farbzeichnungen, Papierschnitte, Objekte, zusammen mit Maria Török: Phänomene aus dem Nichts - Eine grosse Schenkung. Im Museum im Lagerhaus, St. Gallen, vom 6. Mai bis 7. Juli 2002. Online unter http://www.museumimlagerhaus.ch/index.php?rub=11 (Abgerufen am 12. April 2008)
  2. Museum im Lagerhaus, St. Gallen: Sammlung. Online unter http://www.museumimlagerhaus.ch/index.php?rub=12 (Abgerufen am 12. April 2008)
  3. Online unter http://www.kunsthaeuschen-herrliberg.ch/kuenstler.html (Abgerufen am 12. April 2008)
  4. http://www.artbodensee.info
  5. 5e exposition suisse de papiers découpés. Im Musée Gruérien, Bulle (Schweiz) vom 23. Juni 1. September 2002. Online unter http://www.musee-gruerien.ch/fr/museum/archive/020623.htm (Abgerufen am 12. April 2008)
  6. Schweizerische Landesmuseen - Château de Prangins: Papierschnitte – von der Tradition zur Moderne. Vom 8. November 2006 - 25. März 2007. Online unter http://www.musee-suisse.com/d/prangins/expositions/2006/papierschnitte.php (Abgerufen am 12. April 2008)
  7. 28. April bis 6. Juli 2008 Gratwanderer 2. Jubiläumsausstellung: Outsider Art Online unter http://www.museumimlagerhaus.ch/index.php?rub=11 (Abgerufen am 2. Januar 2009)
  8. http://www.kunsthaeuschen-herrliberg.ch/ (Abgerufen am 20. August 2009)
  9. http://www.museum-bellerive.ch/ausstellungen/ausstellungen_aktuell.htm (Abgerufen am 30. November 2009)
  10. http://www.kulturhirsch.ch/veranstaltung?id=1467 (Abgerufen am 7. Juli 2011)
  11. http://gunterswiler.info/wp-content/uploads/2011/05/Einladung-Ausstellung-Bad-Ragaz.pdf (Abgerufen am 7. Juni 2011)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Keel (disambiguation) — Keel may be:* Keel, the central beam of the hull of a boat * Keel (bird), a perpendicular extension of a bird s breastbone, to which wing muscles anchor * Keel (slug) is a morphological feature on the back of some land slugs which resembles the… …   Wikipedia

  • Keel (Begriffsklärung) — Keel steht für Keel, eine US amerikanische Metal Band Keel Framework, ein META Framework Keel, ein Ort auf Achill Island in Irland Keel (Einheit), ein englisches Maß Keel ist der Familienname folgender Personen: Adam Dario Keel (* 1924),… …   Deutsch Wikipedia

  • Carl Eugen Keel — Gandria. Kolorierter Holzschnitt von Keel Bar. Linolschnitt von Keel …   Deutsch Wikipedia

  • Psaligrafie — Goethe im Scherenschnitt Ornament …   Deutsch Wikipedia

  • Psaligraphie — Goethe im Scherenschnitt Ornament …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Malern/K — Maler   A B C D E F G H I J K L M N O P Q R …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ke — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste Schweizer Maler — A Otto Abt René Acht Hans Aeschbacher René Auberjonois Jacques Laurent Agasse Cuno Amiet Jost Ammann (1539 1591) Albert Anker Anna Margrit Annen Hans Asper B Augustin Meinrad Bächtiger Marie Claire Baldenweg …   Deutsch Wikipedia

  • Art brut — Bild von Adolf Wölfli Brief einer Psychiatriepatientin 1909 aus der Sammlung Prinzhorn Art Brut oder Outsider Art ist eine Bezeichnung für …   Deutsch Wikipedia

  • Außenseiterkunst — Bild von Adolf Wölfli Brief einer Psychiatriepatientin 1909 aus der Sammlung Prinzhorn Art Brut oder Outsider Art ist eine Bezeichnung für …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”