Adam Friedrich Gock

Adam Friedrich Gock (* 9. Dezember 1781 in Dettingen an der Erms; † 12. Januar 1842 in Stuttgart) war ein deutscher Politiker.

Beruf

Gock war zunächst Forstkassier in Ellwangen. 1817 wurde er kurzzeitig Kameralverwalter beim Kameralamt in Ellwangen, dann zum Finanzrat bei der Finanzkammer in Ludwigsburg befördert. 1827 wurde er Kameralverwalter und Ökonomieverwalter des evangelischen theologischen Seminars in Maulbronn. 1833 schließlich erfolgte seine Ernennung zum Oberrechnungsrat bei der Finanzkammer in Reutlingen, zuletzt war er Oberfinanzrat in Stuttgart.

Politik

1815 nahm Adam Friedrich Gock für den Wahlbezirk Aalen an der Ständeversammlung teil. 1839 wurde er im Wahlbezirk Maulbronn in die Zweite Kammer des württembergischen Landtags gewählt. Er übte das Mandat bis zu seinem Tod 1842 aus.

Literatur

  • Frank Raberg: Biographisches Handbuch der württembergischen Landtagsabgeordneten 1815–1933. Verlag Kohlhammer, Stuttgart 2001, ISBN 978-3-17-016604-2, S. 272

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adam Gock — Adam Friedrich Gock (* 9. Dezember 1781 in Dettingen an der Erms; † 12. Januar 1842 in Stuttgart) war ein deutscher Politiker. Beruf Gock war zunächst Forstkassier in Ellwangen. 1817 wurde er kurzzeitig Kameralverwalter beim Kameralamt in… …   Deutsch Wikipedia

  • Gock — ist der Familienname folgender Personen: Adam Friedrich Gock (1781–1842), deutscher Politiker Habib Gock (* 1982), kamerunischer Fußballspieler Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Hölderlin — Activités Écrivain, poète, essayiste Naissance 20 mars 1770 Lauffen am Neckar, en Bade Wurtember …   Wikipédia en Français

  • Liste der Biografien/Goc — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Buchhalde — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Dettingen/Erms — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Dettingen an der Erms — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Nürtingen-Reudern — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Nürtingen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Backnang — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”