Adam Herbert

Adam Herbert (* 14. Juli 1887 in Groß-Gerau; † 2. September 1976 in Wiesbaden) war ein deutscher Apotheker, Unternehmer und Mäzen der Stadt Wiesbaden.

Nach dem Besuch des Gymnasiums in Darmstadt studierte Herbert an der Universität München Pharmakologie. Zurückgekehrt in seine Heimatstadt gründete er dort zunächst ein pharmazeutisches Laboratorium und später in Wallau eine Apotheke. Schließlich ließ er sich 1927 in Bierstadt, einem Vorort Wiesbadens, nieder und baute dort mit selbstentwickelten Wirkstoffen ein Pharmaunternehmen auf. Sein unternehmerischen Geschick führte 1932 zur Errichtung eines Zweigwerks in Argentinien.

Einen Teil des erwirtschafteten Vermögens setzte er nachhaltig zur städtebaulichen Verschönerung Wiesbadens ein. Mit Hilfe einer Spende von 152.000 Reichsmark wurde 1937 auf dem brachliegenden Gelände des ehemaligen Taunusbahnhofs durch den Wiesbadener Gartenarchitekten Wilhelm Hirsch eine Parkanlage, die nach ihm benannten Herbert-Anlagen, geschaffen. 1958 stiftete er vor den neu errichteten Rhein-Main-Hallen den Dianabrunnen, für den seine Enkelin Ursula Altenheimer Modell stand. In Anerkennung seiner Förderungen ernannte ihn die Stadt Wiesbaden 1962 zu ihrem Ehrenbürger.

Seinen Lebensabend verbrachte Herbert auf dem Hof zu Hausen in Eisenbach, den er bereits 1928 erworben hatte. Nach seinem Tod wurde er auf dem Friedhof von Bierstadt beigesetzt.

Literatur

  • Otto Renkhoff: Nassauische Biographie. Kurzbiographien aus 13 Jahrhunderten. Wiesbaden, 1992
  • G. Baumgart-Buttersack: Adam Herbert, in: Mattiaca, Gesellschaft zur Pflege von Dialekt und Stadtgeschichte Wiesbadens (Hrsg.), Das Erbe der Mattiaca. Wiesbaden, 1992
  • Kurt Buchholz: Wiesbadener Denkmäler. Wiesbaden, 2004

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adam Herbert — is the former President of Indiana University and of the University of North Florida. He was Indiana s seventeenth president and the first African American. On February 28, 2007, Herbert announced that he would resign, because a successor,… …   Wikipedia

  • Adam Herbert Wakenshaw — VC (9 June 1914 27 June 1942) was an English recipient of the Victoria Cross, the highest and most prestigious award for gallantry in the face of the enemy that can be awarded to British and Commonwealth forces.DetailsHe was 28 years old, and a… …   Wikipedia

  • Herbert (surname) — Herbert is a surname, and may refer to* A. P. Herbert * Adam Herbert * Alfred Herbert, a former manufacturer of machine tools * Anne Herbert, author, editor, and social activist * Anthony Reed Herbert * Arthur Herbert, 1st Earl of Torrington *… …   Wikipedia

  • Herbert — ist ein männlicher Vorname und ein Familienname. Die seltene weibliche Form des Vornamens lautet Herberta. Herkunft und Bedeutung Der Name Herbert, auch Heribert, entstand aus der Zusammensetzung der althochdeutschen Wörter „heri“ für Heer,… …   Deutsch Wikipedia

  • Herbert Backe — (2. Juni 1942) Herbert Friedrich Wilhelm Backe (* 1. Mai 1896 in Batumi, Russisches Kaiserreich, heute Georgien; † 6. April 1947 in Nürnberg) war ein deutscher Politiker (NSDAP). Er wurde 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Herbert Kegel — (* 29. Juli 1920 in Dresden; † 20. November 1990 ebenda) war ein deutscher Dirigent. Er gilt als einer der bedeutendsten Chor und Orchesterleiter der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.[1] Inhaltsverzeichnis 1 Leben 1.1 Herkunft …   Deutsch Wikipedia

  • Herbert Kegel — (né le 29 juillet 1920 à Dresde et mort le 20 novembre 1990 dans la même ville) est un chef d orchestre allemand. Sommaire 1 Biographie 2 Sa contribution à la musique 3 Discographie …   Wikipédia en Français

  • Herbert Stein — (August 27, 1916 ndash; September 8, 1999) was a senior fellow at the American Enterprise Institute and was on the board of contributors of The Wall Street Journal . He was chairman of the Council of Economic Advisers under President Nixon and… …   Wikipedia

  • Herbert Wendt — (* 16. Mai 1914 in Düsseldorf; † 26. Juni 1979 in Baden Baden) war ein deutscher Schriftsteller. Wendt war neben seinem literarischen Schaffen Autor zahlreicher Werke auf den Gebieten der Zoologie, der Anthropologie und der Archäologie. Von… …   Deutsch Wikipedia

  • Adam Michnik — (born October 17, 1946, Warsaw, Poland) is the editor in chief of Gazeta Wyborcza, where he sometimes writes under the pen names of Andrzej Zagozda or Andrzej Jagodziński. In 1968 1989 he was one of the leading organizers of the illegal,… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”