Adam Josef Cüppers

Adam Josef Cüppers (* 14. Juni 1850 in Doveren, Kreis Erkelenz; † 20. Juli 1936 in Ratingen) war ein deutscher Pädagoge und Schriftsteller.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Adam Josef Cüppers besuchte die Volksschule in seinem Heimatort Doveren. Nachdem er bereits mit 16 Jahren zum Schulmeister ernannt worden war, absolvierte er von 1869 bis 1871 eine Lehrerausbildung am Lehrerseminar in Kempen. Von 1871 bis 1874 war er Lehrer an der städtischen Volksschule in Straelen. 1872 legte er die Mittelschullehrerprüfung ab; von 1874 bis 1876 wirkte er als Lehrer an einer Mittelschule in Borbeck. Ab 1876 lebte er in Ratingen; von 1878 bis zu seiner Pensionierung war er Rektor der dortigen Katholischen Stadtschule. Daneben leitete er seit 1892 die Ratinger Fortbildungsschule und war aktiv beteiligt an der Gründung von Stadtbücherei und Volkshochschule.

Neben seiner pädagogischen und organisatorischen Tätigkeit verfasste Adam Josef Cüppers zahlreiche, vorwiegend historische Romane, Erzählungen und Dramen.

Sein Sohn Josef (1879–1953) war Rechtsanwalt.

Werke

  • Helge und Sigrun, Düsseldorf 1881
  • In der Knospe gebrochen, Cöln 1883
  • Die Laut- und Flexion-Verhältnisse der alt-, mittel- und neuhochdeutschen Sprache, Düsseldorf 1887
  • Der Gotenfürst, Düsseldorf 1888
  • Hermann - Arminius - der Cherusker, der Sieger im Teutoburger Walde, Leipzig 1893. Digitalisierte Ausgabe der Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf
  • Prinz und Kaiser, Düsseldorf 1894
  • Die heilige Cäcilia, Düsseldorf 1895
  • Im Banne der Wiedertäufer, Berlin [u.a.] 1897
  • Nomeda, die Braut des Preußenfürsten, Baden-Baden 1897
  • Erinnerungen eines Weltkindes, Kevelaer 1898
  • Hypnotisiert, Paderborn 1898
  • Der Psalter, Einsiedeln [u.a.] 1898
  • Aus schwerer Zeit, Kevelaer [u.a.] 1898
  • Der König von Sion, Berlin [u.a.] 1900
  • Der Verräter, Kevelaer 1901
  • Kurze Kirchengeschichte in Einzelbildern, Köln 1902
  • Kleine deutsche Staatskunde, Hannover [u.a.] 1903
  • Leibeigen, München 1903
  • Tadellos, Kevelaer 1904
  • Hanani, Cöln 1905
  • Die Königin von Palmyra, Graz 1905
  • Die Priesterin der Vesta, Cöln 1905
  • Die Revolutionäre, Essen-Ruhr 1905
  • "Der Brandstifter" nebst anderen Erzählungen, Einsiedeln [u.a.] 1906
  • Die Königin der Rugier, Cöln 1906
  • Samum und andere Novellen, Einsiedeln [u.a.] 1906
  • Klodwig der Frankenkönig, Cöln 1908
  • Die Märtyrer von Lyon, Cöln 1908
  • Aus dem Volksleben, Paderborn 1909
  • Delphine von Neuville, Cöln 1909
  • Der letzte der Langobardenkönige, Cöln 1909
  • Die Tochter des Schatzmeisters, Cöln 1909
  • Versiegelte Lippen, Cöln 1909
  • Robert von Saverny, Cöln 1910
  • Übungsbuch für den Unterricht im Rechtschreiben in Volksschulen, Münster i. W. 1910
  • Tzavellas, der Suliote, Freiburg i. Br. 1911
  • Blätter vom Wege, Regensburg 1912
  • Hercus Monte, Cöln 1912
  • Die Sansculotten im Bergischen Lande, Cöln 1913
  • Um eine Königskrone, Cöln 1913
  • Hilde, Einsiedeln [u.a.] 1915
  • Auf den Eisfeldern Rußlands, Stuttgart 1917
  • Heimgefunden, München 1917
  • Gudrun, Freiburg i. Br. 1919
  • Des Gotenkönigs Alarich Ruhm und Ende, Leipzig 1922. Digitalisierte Ausgabe der Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf
  • Rheinische Legenden, Essen 1926
  • Aus zwei Jahrhunderten, Düsseldorf 1928
  • Die Botschaft aus dem Jenseits, Regensburg 1930

Herausgeberschaft

  • Dichterblüten, Paderborn 1882

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adam-Josef-Cüppers Berufskolleg — Schultyp Berufskolleg Gründung 1892 …   Deutsch Wikipedia

  • Adam-Josef-Cüppers-Berufskolleg — Schulform Berufskolleg Gründung 1892 Ort …   Deutsch Wikipedia

  • Josef Cüppers — (* 9. Mai 1879 in Ratingen; † 18. Mai 1953 in Düsseldorf) war ein deutscher Rechtsanwalt. Werdegang Cüppers wurde als Sohn des Rektors und Schriftstellers Adam Josef Cüppers geboren. Nach der Reifeprüfung an einem Düsseldorfer Gymnasium studierte …   Deutsch Wikipedia

  • Cüppers — ist der Familienname folgender Personen: Adam Josef Cüppers (1850−1936), deutscher Pädagoge und Schriftsteller Carl Cüppers (1920–2008), Schulamtsdirektor im Rheinisch Bergischen Kreis (Rheinisch Bergischer Kreis) Heinz Cüppers (1929−2005),… …   Deutsch Wikipedia

  • AJC-BK — Adam Josef Cüppers Berufskolleg Schultyp Berufskolleg Gründung 1892 …   Deutsch Wikipedia

  • Doverhahn — Doveren liegt im Kreis Heinsberg, im äußersten Westen von NRW, am linken Niederrhein und nicht weit der Grenze zu den Niederlanden. Neben dem eigentlichen Ortskern, früher von den Einheimischen zumeist „het Dörp“ (= das Dorf) genannt, gehören… …   Deutsch Wikipedia

  • Doverheide — Doveren liegt im Kreis Heinsberg, im äußersten Westen von NRW, am linken Niederrhein und nicht weit der Grenze zu den Niederlanden. Neben dem eigentlichen Ortskern, früher von den Einheimischen zumeist „het Dörp“ (= das Dorf) genannt, gehören… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Cu — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Doveren — liegt im Kreis Heinsberg, im äußersten Westen von NRW, am linken Niederrhein und nicht weit der Grenze zu den Niederlanden. Neben dem eigentlichen Ortskern, früher von den Einheimischen zumeist „het Dörp“ (= das Dorf) genannt, gehören auch die… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutschsprachiger Schriftsteller/C — Deutschsprachige Schriftsteller   A B C D E F G H I …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”