Adam Kasimir Czartoryski
Adam Kazimierz Czartoryski

Adam Kazimierz Czartoryski (* 1. Dezember 1734 in Danzig; † 22. März 1823 in Sieniawa, Galizien) war der Sohn des Fürsten August Aleksander und seiner Frau Maria Zofia.

Czartoryski wurde nach Augusts III. Tod als Kandidat für den polnischen Thron aufgestellt, musste aber Stanislaus Poniatowski weichen. Er trat nach der Ersten Teilung Polens wegen seiner in Galizien gelegenen Besitzungen in österreichische Dienste. Kaiser Joseph II. ernannte ihn zum Feldmarschall und verlieh ihm das Prädikat Durchlaucht sowie das ungarische Indigenat.

An dem Reichstag von 1788 bis 1791 und an den Bestrebungen des polnischen Adels, dem Vaterland die Unabhängigkeit wiederzubringen, nahm er eifrigen Anteil, suchte aber vergeblich den Kurfürsten von Sachsen zur Annahme der Krone Polens und den österreichischen Kaiser zur Vermittelung den eigennützigen Absichten Russlands gegenüber zu bewegen.

Zum Senator Palatinus ernannt, zog er sich auf seine Güter zurück und starb 22. März 1823 in Sieniawa in Galizien.

Kinder

mit Izabella Fortunata, Gräfin von Flemming

Auszeichnungen

Werke

  • Panna na wydaniu (1771)
  • Katechizm kadecki (1774)
  • Kawa (1779)
  • Myśli o pismach polskich (1810)
Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text („public domain“) aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890. Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn Du den Artikel so weit überarbeitet oder neu geschrieben hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt und dies mit Quellen belegt ist, wenn der Artikel heutigen sprachlichen Anforderungen genügt und wenn er keine Wertungen enthält, die den Wikipedia-Grundsatz des neutralen Standpunkts verletzen.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Czartoryski (Szlachta) — Das Wappen der Fürsten Czartoryski Czartoryski ist der Name eines polnisch litauischen Fürstengeschlechts, das seine Abstammung auf Gediminas, Großfürst von Litauen († 1341), zurückführt. Der Name Czartoryski leitet sich von der Besitzung… …   Deutsch Wikipedia

  • Czartoryski — (Czartoryiski, spr. tschartorǖski), Herzöge von Klewań und Zuków, polnische, ursprünglich litauische Familie, stammt angeblich aus dem Geschlechte der Jagellonen, von Korygiello, Fürsten von Czerniechow und Siewierz, der 1390 in der Schlacht bei… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Czartoryski — (spr. tschar ), poln. Familie, erhielt 1623 die deutsche Reichsfürsten , 1788 die ungar. Magnatenwürde. Aus ihr bemerkenswert: Fürst Adam Kasimir C., General von Podolien, geb. 1. Dez. 1734, nach Augusts III. Tode neben Stanislaus Poniatowski als …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Czartoryski — (spr. Tschartoryski), alte slawische Familie, erst Sanguszko, später nach dem Städtchen Czartorisk, nördlich von Buzk in Volhynien, genannt, entsproß von den Jagellonen, u. zwar war Korygiell, der in der griechischen Taufe den Namen Constantin,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Czartoryski —   [tʃartɔ rɪski], litauisch polnisches Adelsgeschlecht, das wohl von dem litauischen Großfürsten Gedimin abstammt und seit dem 15. Jahrhundert nachgewiesen ist. Es nannte sich nach dem Ort Czartorysk am Styr (Wolhynien) und führte den Fürsten ,… …   Universal-Lexikon

  • Haus Czartoryski — Wappen der Fürsten Czartoryski Czartoryski ist der Name eines polnisch litauischen Fürstengeschlechts, das seine Abstammung auf Gediminas, Großfürst von Litauen († 1341), zurückführt. Der Name Czartoryski leitet sich von der Besitzung… …   Deutsch Wikipedia

  • Konstantin Adam Czartoryski — Konstanty Adam Czartoryski Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst …   Deutsch Wikipedia

  • Konstantyn Adam Czartoryski — Konstanty Adam Czartoryski Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst …   Deutsch Wikipedia

  • Konstantin Fürst Czartoryski — Konstanty Adam Czartoryski Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst …   Deutsch Wikipedia

  • Konstanty Czartoryski — Konstanty Adam Czartoryski Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”