Adam Kokoszka
Adam Kokoszka

Kokoszka im Trikot von Polonia Warschau (2011)

Spielerinformationen
Voller Name Adam Kokoszka
Geburtstag 6. Oktober 1986
Geburtsort AndrychówPolen
Größe 1,86 m
Position Abwehr
Vereine in der Jugend
Beskid Andrychów
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2003–2008
2008–2011
2011–
Wisła Krakau
FC Empoli
Polonia Warschau
21 0(1)
43 0(0)
0 0(0)
Nationalmannschaft
2006– Polen 10 0(2)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 20. Januar 2011

Adam Kokoszka (* 6. Oktober 1986 in Andrychów) ist ein polnischer Fußballspieler.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Kokoszka trat als Kind zuerst seinem Heimatverein A.K.S. Beskid Andrychów bei. In der Jugend wechselte er zum Erstligisten Wisła Kraków, wo er mit 16 Jahren in die zweite Mannschaft kam. In der Saison 2005/2006 gehörte der Innenverteidiger bereits zum erweiterten Erstligakader und im Jahr darauf, am 4. August 2006, absolvierte er seinen ersten Erstligaeinsatz gleich über 90 Minuten. Kurz darauf spielte er für die Krakauer sogar ein komplettes UEFA-Cup-Spiel. Insgesamt 11 Mal kam er in seinem ersten Jahr in der Ekstraklasa zum Einsatz.

Das folgende Jahr verlief für den Verein sportlich sehr erfolgreich. Zwar verpasste Kokoskzka die erste Saisonhälfte, kam aber danach regelmäßig zum Einsatz. Am Ende gehörte er zur Meistermannschaft 2008[1] und verpasste das Double nur knapp durch eine Niederlage im Pokalfinale nach Elfmeterschießen[2]. 2008 wechselte er nach Streitigkeiten mit dem Vorstand von Wisła Krakau nach Italien zum FC Empoli. In der Serie B gehörte Adam Kokoszka in den ersten beiden Spielzeiten zur Stammbesetzung. Allerdings änderte sich das in der Saison 2010/11 und er kam in der gesamten Hinrunde nur zu einem Einsatz. Zur Rückrunde wurde er bis zum Saisonende an Polonia Warschau ausgeliehen.

Schon in der Jugend war Adam Kokoszka ein Kandidat für die Juniorennationalmannschaften Polens. Im Jahr seines großen Durchbruchs spielte er am 6. Dezember 2006 erstmals über die volle Distanz ein A-Länderspiel mit der Nationalmannschaft in den Vereinigten Arabischen Emiraten. In seiner zweiten Partie gegen Estland gelang ihm beim 4:0-Sieg sein erster Nationalmannschaftstreffer.

Auch in der EM-Qualifikation wurde er in der Folge eingesetzt und stand folgerichtig auch im 23er Aufgebot Polens für die Fußball-Europameisterschaft 2008 in Österreich und der Schweiz.

Titel / Erfolge

  • Polnischer Meister 2008 mit Wisła Krakau
  • EM-Teilnahme 2008 mit Polen

Einzelnachweise

  1. Fußballergebnisse Polen 2007/2008
  2. Alle Pokalfinale in Polen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adam Kokoszka — Adam Kokoszka …   Wikipédia en Français

  • Adam Kokoszka — Kokoszka Nombre Adam Kokoszka Nacimiento 6 de octubre de …   Wikipedia Español

  • Adam Kokoszka — Football player infobox| playername= Adam Kokoszka fullname = dateofbirth = birth date and age|1986|10|6 cityofbirth = Andrychów countryofbirth = Poland height = height|m=1.85 currentclub = Empoli clubnumber = 3 position = Centre back years =… …   Wikipedia

  • Kokoszka — Adam Kokoszka (* 6. Oktober 1986 in Andrychów) ist ein polnischer Fußballspieler. Inhaltsverzeichnis 1 Karriere 2 Statistik 3 Quellen 4 Weblinks // …   Deutsch Wikipedia

  • Кокошка, Адам — В Википедии есть статьи о других людях с такой фамилией, см. Кокошка. Адам Кокошк …   Википедия

  • Wisła Kraków — Football club infobox clubname = Wisła Kraków SA nickname = White Star fullname = Wisła Kraków Spółka Akcyjna founded = 1906 ground = Wisła Stadium capacity = 16,072 (upgrading to 34,000) chairman = flagicon|Poland Marek Wilczek manager =… …   Wikipedia

  • Équipe de Pologne de football au championnat d'Europe 2008 — Fédération  …   Wikipédia en Français

  • Liste der Biografien/Kok–Kom — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Fussball-Europameisterschaft 2008/Gruppe B — In der Gruppe B der Fußball Europameisterschaft 2008 setzte sich etwas überraschend Kroatien u. a. durch einen 2:1 Sieg gegen Deutschland durch. Die Deutschen konnten sich erst im dritten Gruppenspiel durch einen wenig überzeugenden Sieg gegen… …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Europameisterschaft 2008/Gruppe B — In der Gruppe B der Fußball Europameisterschaft 2008 setzte sich etwas überraschend Kroatien u. a. durch einen 2:1 Sieg gegen Deutschland durch. Die Deutschen konnten sich erst im dritten Gruppenspiel durch einen wenig überzeugenden Sieg gegen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”