Adam Ney

Johann Adam Ney (* 3. März 1800 in Bambiderstroff; † 21. Oktober 1879 in Münster (Westfalen)) war ein deutscher Bildhauer.

Leben und Werk

Johann Adam Ney sticht heute vor allem als Vater der Künstlerin Elisabet Ney aus der Masse der vielen unbekannten Bildhauer des 19. Jahrhunderts. Dabei hat sie ihn gegenüber ihrer Biografin nur selten erwähnt. Johann Adam Ney, der aus einer traditionsreichen Steinmetzfamilie aus Bambiderstroff in Lothringen stammte, verließ seine Heimat in jungen Jahren. Im westfälischen Münster ließ er sich als Bildhauer nieder und wurde ein durchaus geschätzter Künstler in der Region. Ein Nachweis der Arbeiten von Adam Ney kann nur lückenhaft sein, da Quellen fehlen, die belegen, dass Ney einen erheblichen Teil seines Geldes damit verdient hat, Grabsteine und sonstigen Grabmalschmuck für Privatpersonen zu arbeiten.

Johann Adam Ney schuf dieses Kreuz aus Werne 1842

Vorbild für Elisabet Ney

Vorbild für seine Tochter, war er sicherlich im beharrlichen Suchen nach Aufträgen. Das unkonventionelle, auffällige äußere Erscheinungsbild des Vaters mit wildem Bart, Hut mit Quaste und ungewöhnlichem Jackett hat Elisabet Ney wahrscheinlich angeregt, bereits als Heranwachsende Kleider nach eigenen Vorstellungen zu tragen, die ihre Mutter für sie nähte. Später wird sie diese Vorliebe zur Selbststilisierung und als Teil ihres Künstlerimages einsetzen.

Literatur

  • Katharina Tiemann: Der verkannte Bildhauer Johann Adam Ney in Münster – Künstler und eigenwilliges Vorbild. In: Barbara Rommé (Hrsg.): Elisabet Ney. Herrin ihrer Kunst. Bildhauerin in Europa und Amerika. Wienand u. a., Köln 2008, ISBN 978-3-87909-945-0, (Ausstellungskatalog: Stadtmuseum Münster).
  • Eugen Müller-Münster: Elisabeth Ney. Die seltsamen Lebensschicksale der Elisabeth Ney und des Edmund Montgomery (1833–1907). Koehler & Amelang, Leipzig 1931.
  • Bride Neill Taylor: Elisabet Ney. Sculptor. The Devin-Adair Co., New York NY 1916.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ney — bezeichnet: die Ortsgemeinde Ney im Rhein Hunsrück Kreis in Rheinland Pfalz, siehe Ney (Hunsrück) eine Gemeinde im französischen Département Jura, siehe Ney (Jura) ein Klammersystem ein Musikinstrument, siehe Ney (Musikinstrument) Ney (Ohio), Ort …   Deutsch Wikipedia

  • Ney Island — Geography Location Hudson Bay Coordinates 56°17′N …   Wikipedia

  • Adam von Bistram — (Адам Иванович Бистром) Portrait d Adam Ivanovitch von Bistram, œuvre du peintre George Dawe, Musée de la Guerre du Palais d Hiver, musée de l Hermitage, Saint Petersbourg …   Wikipédia en Français

  • Elisabeth Ney — Dieses Foto zeigt die noch junge Künstlerin vor der Büste Arthur Schopenhauers, die sie im Jahr 1859 schuf Francisca Bernardina Wilhelmina Elisabetha Ney (* 26. Januar 1833 in Münster (Westfalen); † 29. Juni 1907 in Austin, Texas) war eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Elizabeth Ney — Dieses Foto zeigt die noch junge Künstlerin vor der Büste Arthur Schopenhauers, die sie im Jahr 1859 schuf Francisca Bernardina Wilhelmina Elisabetha Ney (* 26. Januar 1833 in Münster (Westfalen); † 29. Juni 1907 in Austin, Texas) war eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Elisabet Ney — Dieses Foto zeigt die noch junge Künstlerin vor der Büste Arthur Schopenhauers, die sie im Jahr 1859 schuf Francisca Bernardina Wilhelmina Elisabetha Ney (* 26. Januar 1833 in Münster (Westfalen); † 29. Juni 1907 in Austin, Texas) war eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Elisabet Ney — Franzisca Bernadina Wilhelmina Elisabeth Ney (26 July 1833–29 June 1907) was a celebrated sculptor and a pioneer in the development of art in the state of Texas, USA.Ney was born in Münster, Westphalia, Germany to Johann Adam Ney, a stone carver …   Wikipedia

  • Michel Ney — Michel Ney, Marshal of France Nickname Le Rougeaud, le Brave des Braves …   Wikipedia

  • Jean Paul Adam Schramm — Pour les articles homonymes, voir Schramm. Jean Paul Adam Schramm Origine …   Wikipédia en Français

  • Liste der Biografien/Ne — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”