Adam Ondraschek
Flag of the Czech Republic and Germany.svg Adam Ondraschek
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 19. Juli 1986
Geburtsort Opava, Tschechoslowakei
Größe 188 cm
Gewicht 90 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Torwart
Fanghand Links
Spielerkarriere
2004–2005 Eishockey Jugend Kassel
2005–2008 Kassel Huskies
2008 Lauterbach Highlanders
2008–2009 ESC Halle 04
2009–2010 Blue Lions Leipzig
2010–2011 Icefighters Leipzig
seit 2011 Kassel Huskies

Adam Ondraschek (* 19. Juli 1986 in Opava, Tschechoslowakei) ist ein deutsch-tschechischer Eishockeytorwart, der seit 2011 bei den Kassel Huskies in der Eishockey-Oberliga unter Vertrag steht.

Karriere

Adam Ondraschek begann seine Karriere 2004 bei der Eishockey Jugend Kassel in der Junioren-Bundesliga, bevor er zur Saison 2004/05 von den Kassel Huskies in die ausgegliederte Profimannschaft des Vereins berufen wurde.

Zwar stieg er mit den Huskies noch in der gleichen Saison in die zweite Bundesliga ab, jedoch dominierte er mit den „Schlittenhunden“ die zweithöchste deutsche Spielklasse. Der gebürtige Tscheche konnte mit den Huskies in der Saison 07/08 den Aufstieg in die Deutsche Eishockey Liga allerdings nicht feiern, da er während der Aufstiegssaison zu den Lauterbach Highlanders in die Regionalliga wechselte.

2008 wechselte der Goalie schließlich nach Halle an der Saale, wo er nur eine Saison spielte und 2009 zu den Blue Lions Leipzig wechselt, die in der Regionalliga Ost spielen.

Mit den Blue Lions Leipzig gewann Adam Ondraschek souverän die Regionalliga Ost in der Saison 2009/10. Unterstützend wurde er auch in der zweiten Mannschaft der Eislöwen Leipzig tätig und gewann mit diesen den Sachsen Pokal in der gleichen Saison.

Im Frühjahr 2010 wurden die Blue Lions insolvent. Ondraschek ist neben den Brüdern Lars und Jens Müller einer von drei Spielern, welche dem Leipziger Eishockey treu blieben und sich dem neugegründeten Vereins Icefighters Leipzig anschlossen. Diese Mannschaft absolvierte die Saison 2010/11 in der Oberliga Ost und beendete sie auf Platz acht. Zur Saison 2011/12 kehrte er zu seinem Heimatverein Kassel Huskies aus der Oberliga West zurück.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ondraschek — the Czech Republic and Germany Adam Ondraschek Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 19. Juli 1986 Geburtsort …   Deutsch Wikipedia

  • Kassel Huskies/Spielerliste und Statistik — Dieser Artikel dient der Darstellung von Spielerlisten und Statistiken der Kassel Huskies, für die im Hauptartikel nur wenig Platz ist. Darunter fallen Saisonstatistiken, Spielerlisten und weitere nennenswerte Informationen über den Verein.… …   Deutsch Wikipedia

  • Spielerliste der Kassel Huskies — Dieser Artikel dient der Darstellung von Spielerlisten und Statistiken der Kassel Huskies, für die im Hauptartikel nur wenig Platz ist. Darunter fallen Saisonstatistiken, Spielerlisten und weitere nennenswerte Informationen über den Verein.… …   Deutsch Wikipedia

  • Statistik der ESG Kassel — Dieser Artikel dient der Darstellung von Spielerlisten und Statistiken der Kassel Huskies, für die im Hauptartikel nur wenig Platz ist. Darunter fallen Saisonstatistiken, Spielerlisten und weitere nennenswerte Informationen über den Verein.… …   Deutsch Wikipedia

  • Statistik der Kassel Huskies — Dieser Artikel dient der Darstellung von Spielerlisten und Statistiken der Kassel Huskies, für die im Hauptartikel nur wenig Platz ist. Darunter fallen Saisonstatistiken, Spielerlisten und weitere nennenswerte Informationen über den Verein.… …   Deutsch Wikipedia

  • Statistik des EC Kassel — Dieser Artikel dient der Darstellung von Spielerlisten und Statistiken der Kassel Huskies, für die im Hauptartikel nur wenig Platz ist. Darunter fallen Saisonstatistiken, Spielerlisten und weitere nennenswerte Informationen über den Verein.… …   Deutsch Wikipedia

  • Kassel Huskies/Saisonübersichten — Dieser Artikel dient der Darstellung von Saisonübersichten der Kassel Huskies, für die im Hauptartikel nur wenig Platz ist. Inhaltsverzeichnis 1 Saisonübersichten 1.1 Statistik der ESG Kassel …   Deutsch Wikipedia

  • Die Schlittenhunde — Kassel Huskies Größte Erfolge Deutscher Vizemeister 1997 Play off Halbfinale 2000, 2001, 2002 Deutscher Vizepokalsieger 2004 Deutscher Jugend Meiste …   Deutsch Wikipedia

  • EC Kassel — Kassel Huskies Größte Erfolge Deutscher Vizemeister 1997 Play off Halbfinale 2000, 2001, 2002 Deutscher Vizepokalsieger 2004 Deutscher Jugend Meiste …   Deutsch Wikipedia

  • EC Kassel Huskies — Kassel Huskies Größte Erfolge Deutscher Vizemeister 1997 Play off Halbfinale 2000, 2001, 2002 Deutscher Vizepokalsieger 2004 Deutscher Jugend Meiste …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”