Danuvius


Danuvius
Scheibenfibel mit Darstellung des Flussgottes Danuvius, 150-250 n. Chr (Römermuseum, Wien)

Danuvius war ein keltoromanischer Flussgott der Donau (lat: Danuvius, Danubius)

Inhaltsverzeichnis

Etymologie

Der Name Danuvius ist indoeuropäischen Ursprungs und leitet sich von der Wurzel deH2nu- »Fluss« ab, die häufig in Flussnamen erscheint (Rhodanus, Don, Dniestr, Downy etc.). Von derselben Wurzel scheinen mehrere Gottheiten benannt zu sein, so unter anderem die Irische Danu und die walisische Dôn, wobei allfällige Zusammenhänge nicht klar sind.

Inschriften

Darstellung des Danuvius auf der Trajanssäule, wie er das Überqueren der Legionen beim Dakerkriege beobachtet

Weihinschriften für einen Gott Danuvius stammen aus den römischen Provinzen Raetia, Noricum und Pannonia. Einmal wird Danuvius mit dem römischen Göttervater Jupiter und einmal mit dem Flussgott Dravus (die Drau) angerufen. Die berühmteste bildliche Darstellung des Gottes stammt von der Trajanssäule in Rom, wo Danuvius als typischer Flussgott mit starker Ähnlichkeit zum römischen Neptunus abgebildet ist.

Fundort Land Verzeichnis Inschrift
Mengen Baden-Württemberg CIL 3, 11894 ARAM DANVVIO ...
Rißtissen Baden-Württemberg CIL 3, 05863 ... IOM ET DANVVIO ...
Budapest Ungarn CIL 3, 03416 DANVVIO DEFLVENTI ...
Budapest Ungarn CIL 3, 10395 DANVVIO SACRVM ...
Osijek Kroatien CIL 3, 10263 DANVVIO ET DRAVO ...

Griechen, Daker, Goten

Die Donau, in der Antike auch Hister oder Istros genannt, war den Griechen schon früh bekannt und in Hesiods Theogonie ist Istros der Sohn von Okeanos und Tethys [1]. Die Daker schworen beim Hister [2]. Dasselbe gilt für die Goten, die den Danuvius (got. Δούναβις = *Donaws [3]) zudem auch als Rächer anriefen [4]. Der gotische Feldherr Gainas ließ sogar die ihm folgenden Römer dem Fluss opfern [5].

Siehe auch

Quellen

  1. Hesiodos: Theogonia 339
  2. Servius: Scol. Georg. 3,497
  3. Gottfried Schramm: Nordpontische Ströme; Göttingen 1973. S. 37)
  4. Claudius Claudianus: De bello Gothico 81f; 523
  5. Zosimos: Historia nea 5,21,9

Literatur

  • Martina Meyr: Danuvius und die Verehrung von Flussgöttern, In: Im Dienste Roms. Festschrift für Hans Ulrich Nuber, Remshalden 2006, ISBN 978-3-935383-49-3, S. 119-125.
  • Garrett S. Olmsted: The Gods of the Celts and the Indo-Europeans; Innsbruck 1994. ISBN 3-85124-173-8
  • Herwig Wolfram: Die Goten; München 1990 (3. Auflage). ISBN 3-406-33733-3

Weblinks

 Commons: Danuvius – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Danuvius — lat. germ.?, FlN: nhd. Donau; Quelle: FlN (1. Jh. v. Chr.); Etymologie: lat. Herkunft von einem römischen Flussgott …   Germanisches Wörterbuch

  • DANUVIU — Danuvius …   Abbreviations in Latin Inscriptions

  • ДАНУВИЙ, ДУНАЙ — •Danuvius (но не Danubius), Δανούβιος (от кельтского слова dann=fortis), Дунай, прежде Ister, о Ίστρος. Последнее название было в употреблении и позже для обозначения… …   Реальный словарь классических древностей

  • Данувий —    • Danuvius (но не Danubius),          Δανούβιος (от кельтского слова dann=fortis), Дунай, прежде Ister, о Ίστρος. Последнее название было в употреблении и позже для обозначения нижнего течения реки между Паннонией и Мезией. По мнению древних,… …   Реальный словарь классических древностей

  • Flussgott (Griechisch) — Flussgottheiten werden in vielen Kulturen verehrt. Sie sind insbesondere auch für den indoeuropäischen Kulturkreis gut bezeugt, wie die indische Ganga oder Yamuna, der griechische Acheloos, der römische Tiberis und in Mitteleuropa der Rhenus oder …   Deutsch Wikipedia

  • Дунай — укр. Дунай, ст. слав. Доунавъ (Супр.), болг. Дунав, сербохорв. Ду̏нав, Ду̏наво, др. сербск. Дунавь, хорв. Dȕnaj, словен. Dunaj [ Beнa ], чеш. Dunaj, польск. Dunaj; см. Ягич, AfslPh 1, 300 и сл. Заимств. через гот. *Dōnawi из кельт. лат. Dānuvius …   Этимологический словарь русского языка Макса Фасмера

  • Donau — Das danubische FlusssystemVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt Daten …   Deutsch Wikipedia

  • Flussgott — Flussgottheiten werden in vielen Kulturen verehrt. Sie sind insbesondere im indoeuropäischen Sprachbereich gut bezeugt, wie die indische Ganga oder Yamuna, der griechische Acheloos, der römische Tiberis und in Mitteleuropa der Rhenus oder der… …   Deutsch Wikipedia

  • Ister — Ister, lateinisch Hister, griech. ῎Iστρος Istros, war eine in der Antike verbreitete Bezeichnung für den Unterlauf der Donau. Der Ister als Strom, der in das Schwarze Meer mündet, dürfte schon seit der frühesten Antike durch die hellenische… …   Deutsch Wikipedia

  • Thomas Asanger — (* 8. November 1988 in Linz) ist ein österreichischer Komponist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Auszeichnungen 3 Werke 3.1 …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.