Adam Stanislaus
Adam Stanislaus Grabowski

Adam Stanislaus, genannt Grabowski (* 3. September 1698 in Groß Butzig (Wielki Buczek); † 15. Dezember 1766 in Heilsberg) war von 1741 bis 1766 Fürstbischof von Ermland. 1766 wurde Ignatius Krasicki zum Koadjutor des Bischofs Stanislaus ernannt.

Leben

Stanislaus war aus einer Familie aus den Ortschaften Götzendorff und Grabau (früher Gotzendorff czu Grabow). Seine Mutter war eine geborene von Kleist. Zuletzt war der Familienname als Götzendorff-Grabowski bekannt. Er erhielt vom Kaiser den Auftrag, eine detaillierte Landkarte von Ermland herzustellen. Diese Landkarte mit allen Orten im Ermland oder Warmia in Preußen wurde von Johann Friedrich Endersch in Elbing hergestellt. Auf dieser Karte wurde das Herzogtum Preußen von Endersch als Borussiae Orientalis (Ostpreußen) bezeichnet. Diese Bezeichnung wurde später von Friedrich II. offiziell für das östliche Preußen eingeführt.

Website



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adam Stanislaus Grabowski — Adam Stanislaus, genannt Grabowski (* 3. September 1698 in Groß Butzig (Wielki Buczek); † 15. Dezember 1766 in Heilsberg) war von 1741 bis 1766 Fürstbischof von Ermland. 1766 wurde Ignatius Krasicki zum Koadj …   Deutsch Wikipedia

  • Adam Kasimir Czartoryski — Adam Kazimierz Czartoryski Adam Kazimierz Czartoryski (* 1. Dezember 1734 in Danzig; † 22. März 1823 in Sieniawa, Galizien) war der Sohn des Fürsten August Aleksander und seiner Frau Maria Zofia. Czartoryski wurde nach Augusts III. Tod als Ka …   Deutsch Wikipedia

  • Adam Mikolaj Sieniawski — Adam Mikołaj Sieniawski im Harnisch, den Hetmansstab in der linken Hand haltend Adam Mikołaj Sieniawski (deutsch Adam Nikolaus Sieniawski; * 1666 in Lemberg; † 18. Februar 1726 in Lemberg, Polen Litauen) war ein polnischer Adeliger, Beamter und… …   Deutsch Wikipedia

  • Adam Mikołaj Sieniawski — im Harnisch, den Hetmansstab in der rechten Hand haltend Adam Mikołaj Sieniawski (deutsch Adam Nikolaus Sieniawski; * 1666 in Lemberg; † 18. Februar 1726 in Lemberg, Polen, heute Ukraine) war ein polnischer Adeliger, Beamter i …   Deutsch Wikipedia

  • Adam Kazimierz Czartoryski — (* 1. Dezember 1734 in Danzig; † 22. März 1823 in Sieniawa, Galizien) war der Sohn des Fürsten August Aleksander und seiner Frau Maria Zofia. Czartoryski wurde nach Augusts III …   Deutsch Wikipedia

  • Adam Friedrich von Wreech — (* 28. Mai 1689 in Freienwalde an der Oder; † 27. August 1746 in Schönebeck) war ein königlich preußischer Generalleutnant. Er war Chef des Kürassierregiments Nr. 3 sowie Ritter des Schwarzen Adlerordens und des Johanniterordens. Zudem war er… …   Deutsch Wikipedia

  • Adam Stanisław Naruszewicz — (* 20. Oktober 1733 bei Pińsk; † 8. Juli 1796 in Janów Podlaski in der heutigen Woiwodschaft Lublin) war ein polnischer Dichter der Zeit der Aufklärung, Historiograph, Jesuit un …   Deutsch Wikipedia

  • Stanislaus Kozierowski — Stanisław Kozierowski (* 1874 in Trzemeszno (Großpolen), † 1949 in Winna Góra, Gemeinde Środa Wielkopolska) war ein polnischer Priester und Historiker. Er war Professor der Posener Universität und im Jahre 1919 einer ihrer Mitbegründer nach der… …   Deutsch Wikipedia

  • Adam Naruszewicz — Adam Stanisław Naruszewicz (* 20. Oktober 1733 bei Pińsk; † 8. Juli 1796 in Janów Podlaski in der heutigen Woiwodschaft Lublin) war ein polnischer Dichter der Zeit der Aufklärung, Historiograph, Jesuit und …   Deutsch Wikipedia

  • Tomasz Adam Ostrowski — (1735 ndash;1817) was a Polish nobleman (szlachcic), Count since 1798Tomasz became Colonel of the Crown Army in 1765, Chamberlain of King Stanisław August Poniatowski in 1767, castellan of Czersk since 1777, Court Treasurer since 1791, Marshal of …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”