Adamkevičius

Edvardas Adamkevičius (* 30. März 1888 in Pikeliai, Kreis Mažeikiai; † 10. Mai 1957 in Worcester) war ein litauischer General in der Zwischenkriegszeit mit dem Rang eines Divisionsgenerals.

1912 bis 1918 diente er in der russischen Armee, wo er 1914 die Petersburger Militärschule absolvierte. Am 23. Oktober 1918 wechselte er in die neu gegründete litauische Armee. 1919 war er kurzzeitig Chef des Generalstabs. Dann führte er verschiedene Einheiten, zunächst ein Bataillon, Regiment und, nachdem er 1930 eine Militärakademie absolviert hatte, Divisionen. Im Verlauf seiner Karriere war er an militärischen Auseinandersetzungen gegen die Rote Armee und gegen polnische Truppen beteiligt.

Am 25. November 1939 war Edvardas Adamkevičius ein Vertreter der Republik Litauen bei der offiziellen Begrüßung der okkupierenden Roten Armee in Paneriai, wobei die Sowjetunion durch N. Pozdniakow, die Divisionskommandanten Jeriomin und Korobkov sowie den Militärattaché Korotkich vertreten war. Nach der Angliederung Litauens an die UdSSR, wurde Adamkevičius in die Reserve versetzt. 1944 floh er mit der abrückenden Wehrmacht nach Deutschland und emigrierte 1949 in die USA, wo er 1957 starb.

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Edvardas Adamkevicius — Edvardas Adamkevičius (* 30. März 1888 in Pikeliai, Kreis Mažeikiai; † 10. Mai 1957 in Worcester) war ein litauischer General in der Zwischenkriegszeit mit dem Rang eines Divisionsgenerals. 1912 bis 1918 diente er in der russischen Armee, wo er… …   Deutsch Wikipedia

  • Edvardas Adamkevičius — (* 30. März 1888 in Pikeliai, Kreis Mažeikiai; † 10. Mai 1957 in Worcester) war ein litauischer General in der Zwischenkriegszeit mit dem Rang eines Divisionsgenerals. 1912 bis 1918 diente er in der russischen Armee, wo er 1914 die Petersburger… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ad — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Litauische Armee — Die Streitkräfte Litauens haben eine Mannstärke von 13.000 Soldaten. Die Streitkräfte sind direkt dem litauischen Verteidigungsministerium unterstellt. Gemäß Verfassung ist im Verteidigungsfall der Präsident der oberste Befehlshaber. Das Budget… …   Deutsch Wikipedia

  • Valdas Adamkus — Infobox President name = Valdas Adamkus order = President of Lithuania term start = 12 July 2004 predecessor = Artūras Paulauskas term start2 = 26 February 1998 term end2 = 26 February 2003 predecessor2 = Algirdas Brazauskas successor2 = Rolandas …   Wikipedia

  • Lithuanian name — A Lithuanian personal name, like in most European cultures, consists of two main elements: the given name ( vardas ) followed by family name ( pavardė ). The usage of personal names in Lithuania is generally governed (in addition to personal… …   Wikipedia

  • Litauische Streitkräfte — Lietuvos ginkluotosios pajėgos Führung Oberbefehlshaber: Im Frieden …   Deutsch Wikipedia

  • Edvardas — (deutsch:Eduard) ist der Vorname von: Edvardas Adamkevičius (1888–1957), litauischer General Edvardas Mažeikis (* 1961), litauischer Brigadegeneral , Diplomat und Pilot Diese Seite ist eine Begriffsklärung …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”