Addai Scher
Erzbischof Addai Scher
Erzbischof Addai Scher

Addaï Scher, auch Addai Sher (* 3. März 1867 in Chaklawa bei Kirkuk; † 17. (?) Juni 1915) war ein Orientalist und Bischof der Chaldäisch-Katholischen Kirche.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Scher besuchte ab 1879 das Priesterseminar der Dominikaner in Mosul und wurde am 13. August 1889 zum Priester, am 30. November 1902 zum Bischof geweiht. Er amtierte als Erzbischof von Seert (Siirt) des Patriarchats von Babylon der Chaldäer, betrieb und veröffentlichte daneben zahlreiche orientalistische Forschungen.

Am 6. Juni 1915 wurde Erzbischof Scher im Zuge der osmanischen Christenverfolgung verhaftet, konnte zunächst mit Hilfe nichtchristlicher Freunde fliehen, wurde jedoch eine Woche später auf dem Weg nach Mosul entdeckt. Da er sich weigerte zum Islam überzutreten, erschoss man ihn. Einem Augenzeugenbericht zufolge wurde er enthauptet und sein Kopf dem Gouverneur überbracht.[1] Schers Residenz, das Jakobs-Kloster bei Seert, wurde geplündert, Bibliothek und wissenschaftlicher Nachlass zerstreut oder zerstört. Neunzehn Manuskripte seiner Sammlung blieben durch vorherige Schenkung an die Bibliothèque nationale de France (BnF) in Paris erhalten.

Literatur

  • Françoise Briquel-Chatonnet: Manuscrits syriaques de la Bibliothèque nationale de France (nos 356-435, entré depuis 1911). BNF, Paris 1997. ISBN 2-7177-2019-7.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Augenzeugenbericht über die Ermordung des Erzbischofs

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Addai (disambiguation) — Addai may refer to: Saint Addai, one of the names of apostle Thaddeus of Edessa Holy Qurbana of Addai and Mari, East Syrian liturgy used in the Assyrian Church of the East, the Syro Malabar Catholic Church and the Chaldean Catholic Church Mar… …   Wikipedia

  • Scher — ist der Familienname folgender Personen: Addai Scher (1867–1915), Orientalist und chaldäischer Bischof Julia Scher (* 1954), US amerikanische Künstlerin Peter Scher (1880–1953; eigentlich Fritz Schweynert), deutscher Schriftsteller und Journalist …   Deutsch Wikipedia

  • Patrologia Orientalis — The Patrologia Orientalis is an attempt to create a comprehensive collection of the writings by eastern Church Fathers in Syriac, Armenian and Arabic, Coptic, Ge ez, Georgian, and Slavonic. It is designed to complement the comprehensive,… …   Wikipedia

  • Chronique de Séert — La Chronique de Séert, dite aussi Histoire nestorienne, est un texte historiographique anonyme qui a été conservé en arabe, mais dont la version originale était en syriaque[1], et qui appartient à la littérature de l Église d Orient. Le texte a… …   Wikipédia en Français

  • Assyrier — Die Bezeichnung einer heutigen Volksgruppe von Ostchristen als Assyrer bedeutet: Im engeren Sinn die Angehörigen der Assyrischen Kirche des Ostens, die unter Katholikos Patriarch Mar Dinkha IV. als weltweit einzige Kirche katholischen Typs (neben …   Deutsch Wikipedia

  • Assyrische Christen — Die Bezeichnung einer heutigen Volksgruppe von Ostchristen als Assyrer bedeutet: Im engeren Sinn die Angehörigen der Assyrischen Kirche des Ostens, die unter Katholikos Patriarch Mar Dinkha IV. als weltweit einzige Kirche katholischen Typs (neben …   Deutsch Wikipedia

  • Jean Bar Penkayé — (en syriaque Yoḥannan Bar Penkayé) ou Jean Penkaya[1] est un écrivain de langue syriaque ayant vécu vers la fin du VIIe siècle. Il était nestorien, bien que, selon Mgr Scher, les jacobites l aient aussi revendiqué. Sommaire 1 Vie et œuvre …   Wikipédia en Français

  • Liste der Biografien/Sche — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Alqosh — or Alqush (Syriac: ܐܠܩܘܫ, Arabic: القوش) is one of the most famous Assyrian (Chaldean community) towns in Iraq. Located 30 kilometers north of Mosul, the name Alqosh is of Aramaic origin, meaning The God of Righteousness [… …   Wikipedia

  • Chronicle of Seert — Chronicle of Seers Author(s) anonymous member of the Nestorian Church in Persia Language Arabic Date 11th century? Genre historiograpic text …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”