Additionsform
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Die Kompromissform (auch: Additionsform) ist eine spezielle Art der sprachlichen Addition. Die Sprecher in sprachlichen oder dialektischen Grenzregionen einigen sich bezüglich eines unterschiedlich verwendeten Wortes auf eine dritte Form, welche in beiden Sprachen bzw. Dialekten vorher nicht enthalten war.

Beispiele

  • der südrhein. hont (Hund) entstand aus dem honkt im Ruhr-Wuppergebiet und dem nordrhein. honk
  • Esperanto enthält viele Kompromissformen

Quellen

  • Helmut Glück (Hsg), Metzler-Lexikon Sprache, 2000

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kompromissform — Kompromissform, sie wird auch Additionsform genannt, ist ein Begriff aus der Sprachwissenschaft. Es handelt sich um eine spezielle Art der sprachlichen Addition, bei der aus Sprechweisen zweier Sprachen eine dritte, eben die Kompromißform,… …   Deutsch Wikipedia

  • Kompromißform — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Die Kompromissform (auch: Additionsform) ist eine spezielle Art der …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”