Additionsmethode

Die Additionsmethode ist eine Art, die Höhe des nachehelichen Ehegattenunterhalts zu berechnen. Sie ist etwas einfacher als die Differenzmethode oder die Anrechnungsmethode.

Bei der Additionsmethode werden zunächst die (bereinigten) eheprägenden Einkünfte beider Ehegatten zusammengezählt (addiert). Die Summe wird durch zwei geteilt, da nach deutschem Recht jedem die Hälfte zusteht (sogenannter Halbteilungsgrundsatz).

Diese Hälfte ist dann der konkrete Bedarf des jeweiligen Ehegatten - also die Geldmenge, die für die Beibehaltung des in der Ehe vorhandenen Lebensstandards erforderlich ist.

Den zustehenden Unterhalt erhält man schließlich durch Abzug der vorhandenen Einkünfte.

Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jürgen Timm (Rektor) — Jürgen Timm (* 18. Februar 1941 in Hamburg) ist ein deutscher Hochschullehrer und war langjähriger Rektor der Universität Bremen. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 1.1 Studium, Berufspraxis bis 1981 1.2 Berufspraxis seit 1982, Rekt …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”