Addizieren

Addizieren (Substantiv Addiktion, von lat. addicere "zusprechen", addictio "Zusprechung") ist ein im Deutschen selten gebrauchtes, der Herkunft nach rechtssprachliches Fremdwort mit der Bedeutung "zusprechen, zuschreiben, zuerkennen".

Rechtswesen

In der Fachsprache des Rechtswesens, insbesondere in Darstellungen zur Geschichte des römischen Rechts, bezeichnet das Wort den rechtlichen Akt des Zusprechens einer Sache oder eines Gutes. Beispiele:

  • Eine Sache, an der das Eigentum zwischen zwei Parteien streitig ist, wird vom Richter aufgrund der vorgelegten Beweise einer der Parteien addiziert.
  • Einem Käufer wird eine Sache unter bestimmten Bedingungen addiziert, z.B. unter der Bedingung, dass bis zu einem festgesetzten Termin nicht von anderer Seite ein höheres Angebot gemacht wird (sogenannte In diem addictio).
  • Ein zahlungsunfähiger Schuldner wird seinem Gläubiger bis zur Ablösung der Schuld als Schuldsklave addiziert.
  • Der römische Prätor addiziert einem Sklaven die Freiheit.

Geisteswissenschaften

In der Fachsprache der Geisteswissenschaften, insbesondere der Philologie und Kunstgeschichte, wird das Wort nicht in seinem ursprünglichen rechtlichen, sondern in einem auf die Verhältnisse geistigen Eigentums oder von Erzeuger und Erzeugnis übertragenen Sinn zuweilen für die Zuschreibung eines Werkes oder sonstigen Erzeugnisses gebraucht. In diesem Fall wird ein Text, Gemälde oder sonstiges Werk, das anonym oder mit Zuschreibung an einen anderen Urheber überliefert ist, aufgrund bestimmter Hinweise seinem vermuteten richtigen Urheber, oder ein sonstiges menschliches Erzeugnis dem angenommenen Erzeuger (z.B. ein Frühdruck dem Drucker, eine Handschrift dem Schreiber) addiziert.

Zitat

Ja, ihr Räuber, wenn man hochgebildet ist, dann spricht man 'Akademisch': man sagt dann nicht mehr Unterschied, sondern Differenz, nicht mehr Unwägbarkeiten, sondern Imponderabilien, nicht zusprechen, sondern addizieren, nicht nachdenken, sondern reflektieren.“

Peter Kaufhold, Hasenbrot (2000)


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Addizieren — (lat.), gerichtlichzusprechen, zuerkennen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Addizieren — (lat.), gerichtlich zusprechen, zuerkennen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • addizieren — ad|di|zie|ren 〈V. tr.; hat〉 zuerkennen, zusprechen, zuschreiben ● ein Gemälde, das keine Signatur trägt, einem Maler addizieren [<lat. addicere] * * * ad|di|zie|ren <sw. V.; hat [lat. addicere, aus: ad = zu u. dicere = sagen, sprechen]:… …   Universal-Lexikon

  • addizieren — ad|di|zie|ren 〈V.〉 zuerkennen, zusprechen, zuschreiben; ein Gemälde, das keine Signatur trägt, einem Maler addizieren [Etym.: <lat. addicere] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • addizieren — ad|di|zie|ren <aus gleichbed. lat. addicere> zuerkennen, zusprechen (z. B. ein Bild einem bestimmten Meister) …   Das große Fremdwörterbuch

  • addizieren — ad|di|zie|ren <lateinisch> (fachsprachlich für zusprechen, zuerkennen) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Indizien — Unter einem Indiz (von lat.: indicare = anzeigen) versteht man einen Hinweis, der für sich allein oder in einer Gesamtheit mit anderen Indizien den Rückschluss auf das Vorliegen einer Tatsache zulässt. Im Allgemeinen ist ein Indiz mehr als eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Indiz — Unter einem Indiz (von lat.: indicare = anzeigen) wird im Prozessrecht ein Hinweis verstanden, der für sich allein oder in einer Gesamtheit mit anderen Indizien den Rückschluss auf das Vorliegen einer Tatsache zulässt. Im Allgemeinen ist ein… …   Deutsch Wikipedia

  • zuschreiben — 1. a) andichten, anhängen, aufbürden, Dank schulden, in den Mund legen, in die Schuhe schieben, nachreden, nachsagen, unterschieben, unterstellen, verdanken, zurechnen, zurückführen; (geh.): danken; (bildungsspr.): addizieren; (ugs.): ans Bein… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Addiktion — Ad|dik|ti|on die; , en <aus gleichbed. lat. addictio zu addicere, vgl. ↑addizieren> (Rechtsspr.) Zuerkennung …   Das große Fremdwörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”