Adela von Blois
Adela.jpg

Adela von Blois oder Adela von der Normandie (* um 1062; † 8. März 1138) war durch ihre Ehe Gräfin von Blois, Chartres und Meaux. Sie war eine Tochter Wilhelms des Eroberers und die Mutter von fünf Söhnen, darunter Stephan von Blois, König von England, Heinrich von Blois, Bischof von Winchester und Theobald der Große (Theobald II. der Champagne und Theobald IV. von Blois).

Ihr Geburtsjahr wird zwischen 1060 und 1064 angenommen, es gibt aber auch Hinweise darauf, dass sie erst nach der Thronbesteigung ihres Vaters im Jahre 1066 geboren wurde. Eine der Szenen auf dem Teppich von Bayeux stellt ihre Verlobung mit Harald von Kent dar, welcher aber die Verlobung später aufkündigte. Sie heiratete irgendwann zwischen 1080 und 1084 Stephan II. von Blois, 1089 Erbe der Grafschaften Blois, Chartres und Meaux.

Adela war Regentin für ihren Ehemann, während dieser als einer der Anführer des Ersten Kreuzzugs abwesend war (1095–1098). Es ist nicht zuletzt auf sie zurückzuführen, dass er in den Osten zurückkehrte, um sein Kreuzzugsgelübde, Jerusalem zu sehen, doch noch zu erfüllen, das er mit seinem Aufbruch von der Belagerung Antiochias gebrochen hatte. Daher war sie ab 1101 erneut Regentin, als er sich dem Kreuzzug von 1101 anschloss. Da er 1102 in der Zweiten Schlacht von Ramla fiel, führte sie die Regentschaft für ihre unmündigen Kinder weiter.

Adela stand in regem Briefwechsel mit Anselm von Canterbury. Ihre letzten Lebensjahre verbrachte sie als Nonne im Kloster Marcigny.

Ihre Kinder mit Stephan waren unter anderem:

  • Wilhelm († 1150), geisteskrank und enterbt, Herr von Sully
  • Theobald IV.
  • Mathilda, heiratete 1115 Richard von Avranches, Graf von Chester
  • Adela, heiratete 1112 Milo II. von Monthlery, Vicomte de Troyes
  • Stephan von Blois, König von England
  • Heinrich († 1171), Bischof von Winchester 1121, später Mönch in Cluny

Literatur

  • Kimberly LoPrete: The Anglo-Norman Card of Adela of Blois. In: Albion. Band 22, 1990
  • Kimberly LoPrete: Adela of Blois and Ivo of Chartres: Piety, Politics, and the Peace in the Diocese of Chartres. In: Anglo-Norman Studies. Band 19

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adela von Champagne — (4. v. r.) auf einer Miniatur in den Grandes Chroniques de France Adela von Champagne (französisch: Adèle de Champagne) (* um 1140; † 14. Juni 1206 in Paris, begraben in Pontigny), auch Adele oder Alix genannt, war die dritte Ehefrau L …   Deutsch Wikipedia

  • Stephan von Blois — (* 1097; † 25. Oktober 1154) war König von England von 1135 bis 1154. Er war der Sohn von Stephan II. Heinrich und Adela von Blois und damit ein Enkel Wilhelm des Eroberers. Stephan kam bereits in jungen Jahren an den Hof seines Onkels, König He …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich von Blois — († 8. August 1171[1]) war Abt von Glastonbury ab 1126 und Bischof von Winchester ab 1129 bis zu seinem Tod[1]. Er war einer von fünf Söhnen des Grafen Stephan II. von Blois und der Adela von Normandie, einer Tochter Wilhelms des Eroberers,… …   Deutsch Wikipedia

  • Blois (Begriffsklärung) — Blois ist der Name einer Stadt in Frankreich, siehe Blois der Name eines Arrondissements in Frankreich, siehe Arrondissement Blois der Name einer Grafschaft, siehe Grafschaft Blois der Name eines Herrscherhauses, siehe Haus Blois der Name eines… …   Deutsch Wikipedia

  • Adela — ist ein weiblicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namenstag 3 Varianten 4 Bekannte Namensträgerinnen …   Deutsch Wikipedia

  • Theobald IV. (Blois) — Theobald der Große (franz.: Thibaut le Grand, * 1093; † 10. Januar 1151) war ab 1102 als Theobald IV. Graf von Blois, Chartres, Châteaudun, Sancerre und als Theobald II. Graf von Meaux, sowie seit 1125 ebenfalls als Theobald II. Graf von Troyes… …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelm (Blois) — Gräfin Adela von Blois und ihre drei ältesten Söhne. Von links nach rechts: Wilhelm, Theobald und Stephan, der spätere König von England. Darstellung aus dem frühen 14. Jahrhundert. Wilhelm (* 1190/93; † um 1150), war ein Graf von Blois und… …   Deutsch Wikipedia

  • Mathilde von England (1102–1167) — Kaiserin Mathilde in einer späteren Darstellung aus dem 15. Jahrhundert Mathilde, englisch auch Maud oder Aaliz oder Adela, (* um den 7. Februar 1102 wohl in Sutton Courtenay, Oxfordshire, England;[1] † 10. September 1167 in Rouen …   Deutsch Wikipedia

  • Mathilde von England (Kaiserin) — Kaiserin Mathilde in einer späteren Darstellung aus dem 15. Jahrhundert Mathilde, englisch auch Maud oder Aaliz oder Adela, (* um den 7. Februar 1102 wohl in Sutton Courtenay, Oxfordshire, England;[1] † 10. September 1167 in Rouen …   Deutsch Wikipedia

  • Graf von Chartres — Die bereits zur Zeit der Karolinger bestehende Grafschaft Chartres war seit 956/960 im Besitz der Grafen von Blois, und damit Bestandteil des Machtbereichs des Theobald I. († 978), der von Vierzon im Süden bis Dreux im Norden reichte und aufgrund …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”