De jure

De jure (seltener auch de iure) ist ein lateinischer Ausdruck für „laut Gesetz“, „nach geltendem Recht“, „legal“ oder auch „offiziell“ bzw. „amtlich“.

De facto ist der lateinische Ausdruck für „nach Tatsachen“, „in der Praxis“, „tatsächlich“ (vgl. „in praxi“).

Mit de facto wird ein Umstand bezeichnet, wenn er als weit verbreitet und allgemein anerkannt gilt, auch wenn er nicht durch entsprechende Institutionen formal als de jure festgelegt ist. De jure bezeichnet den rechtlichen Soll-Zustand, de facto den tatsächlichen Ist-Zustand.

Diese beiden Bezeichnungen bilden ein Begriffspaar, das heißt, wenn auch nur einer der beiden Begriffe in einem Satz verwendet wird, hat die Aussage eine „zwar …, aber …“-Struktur und deutet das (bisweilen unausgesprochene) Vorhandensein des jeweilig anderen Parts an.

Als Begriffspaar werden die beiden Formeln häufig zur Beschreibung juristischer, hier vor allem völkerrechtlicher, und politikwissenschaftlicher Sachverhalte verwendet. Beispielsweise kann eine Regierung de jure im Amt sein, d. h. sie wurde nach geltendem Recht eingesetzt. Eine De-facto-Regierung (siehe auch De-facto-Regime) hingegen hat keine rechtliche Anerkennung. Zum Beispiel ist Somaliland ein de facto, jedoch nicht de jure anerkannter Staat (wiederum ein so genanntes De-facto-Regime). Im Gegensatz dazu ist Somalia zwar international ein de jure anerkannter, de facto jedoch nicht existenter Staat.

Außerhalb des juristischen Sprachgebrauchs wird die Formulierung de facto im Sinne von in Wirklichkeit im süddeutschen und österreichischen Raum von breiteren Bevölkerungsschichten verwendet.

Darüber hinaus werden die Ausdrücke de jure und de facto vor allem im Englischen im Zusammenhang mit technischen Normen und Standards benutzt. Dem englischen Ausdruck de jure standard entspricht im Deutschen der Terminus technische Norm; der englische de facto standard wird auf deutsch meist Industriestandard genannt.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • juré — juré, ée [ ʒyre ] adj. et n. • v. 1200; lat. juratus → jurer I ♦ Adj. et n. 1 ♦ Anc. dr. Qui a prêté serment en accédant à la maîtrise, dans une corporation. Syndics et jurés d une corporation. Juré vendeur de volaille. Maître juré. 2 ♦ Adj.… …   Encyclopédie Universelle

  • Jure — ist unter anderem eine slowenische und kroatische Form[1] des männlichen Vornamens Georg. Bekannte Namensträger Jure Bogataj (* 1985), slowenischer Skispringer Jure Dobelšek (* 1983), slowenischer Handballspieler Jure Francetić (1912–1942),… …   Deutsch Wikipedia

  • juré — juré, ée 1. (ju ré, ée) part. passé de jurer. Promis par serment. •   On verra d un côté le fils d un empereur Redemandant la foi jurée à sa famille, RAC. Brit. III, 3. •   Je réponds d une paix jurée entre mes mains, RAC. ib. v, 3. •   Oui, j en …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • Jure Potočnik (Naturbahnrodler) — Jure Potočnik Nation …   Deutsch Wikipedia

  • Jure Grando — ou Giure Grando (? 1656) fut le premier vampire « classique » dont l existence est documentée par écrit[1]. Dans son Istrie natal, il a été qualifié de strigoi, un mot du dialecte local pour désigner un vampire. En tant que strigoi, il… …   Wikipédia en Français

  • Jure uxoris — is a Latin term that means by right of his wife or in right of a wife .[1] It is commonly used to refer to a title held by a man whose wife holds it in her own right. In other words, he acquired the title simply by being her husband. The husband… …   Wikipedia

  • Jure Francetic — Jure Francetić (* 3. Juli 1912 in Prozor, Otočac; † 28. Dezember 1942 Slunj) war Ustascha Offizier und Oberbefehlshaber der Schwarzen Legion (kroatisch Crna Legija). Inhaltsverzeichnis 1 Jugend und Vorkriegszeit 2 Kriegsanfang …   Deutsch Wikipedia

  • Jure Natek — bei der EM 2008 in Stavanger Spielerinformationen Geburtstag 30. März 1982 Geburtsort Ljubljana, Jugoslawien …   Deutsch Wikipedia

  • juré — Juré, [jur]ée. part. Il a la signification de son verbe. Il se dit dans le corps des artisans de ceux qui sont préposez pour faire observer les statuts & reglemens à ceux de leur mestier. Chirurgien Juré. écrivain Juré. En ce sens, il est aussi… …   Dictionnaire de l'Académie française

  • Jure Francetić — (* 3. Juli 1912 in Otočac; † 28. Dezember 1942 Slunj) war Ustascha Offizier und Oberbefehlshaber der Schwarzen Legion (kroatisch Crna Legija). Inhaltsverzeichnis 1 Jugend und Vorkriegszeit 2 Kriegsanfang …   Deutsch Wikipedia

  • Jure Golčer — (* 12. Juli 1977 in Maribor) ist ein slowenischer Radrennfahrer. Inhaltsverzeichnis 1 Karriere 2 Erfolge 3 Teams 4 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”