Adelheid Rupp
Adelheid Rupp (September 2008)

Adelheid Rupp (* 16. September 1958 in Geislingen an der Steige) ist eine deutsche Politikerin (SPD). Sie ist Mitglied des Bayerischen Landtages.

Ausbildung und Beruf

Adelheid Rupp studierte von 1979 bis 1983 Deutsch, Geschichte und Philosophie auf Lehramt an der pädagogischen Hochschule Esslingen (Abschluss: 1. Staatsexamen) und von 1987 bis 1992 Rechtswissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Nach dem 2. Staatsexamen in Jura 1994 ist sie seit 1995 als selbstständige Rechtsanwältin in München tätig. Zuvor war sie unter anderem als Referentin zunächst für die Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen und dann für die Landtagsfraktion der SPD tätig.

Politik

Adelheid Rupp engagierte sich in ihrer Studienzeit in der Studierendenvertretung zunächst der PH Esslingen, später dann der LMU München.

1989 trat Adelheid Rupp in die SPD ein, in der sie verschiedene Funktionen vor Ort und in Arbeitsgemeinschaften wahrnahm. Seit 2001 gehört sie dem SPD-Landesvorstand Bayern an. 2002 bis 2007 war sie stellvertretende Vorsitzende der SPD München. 2006 wurde sie zur Landesvorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) gewählt. Von 2007 bis 2009 war sie stellvertretende Landesvorsitzende der SPD in Bayern.

Adelheid Rupp ist seit 2003 Mitglied des Bayerischen Landtags. Sie gehörte dort dem Ausschuss für Rechts-, Verfassungs- und Parlamentsfragen sowie dem Ausschuss für Hochschule, Forschung und Kultur an. Außerdem ist sie Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion für Frauenpolitik. Adelheid Rupp wurde über die Wahlkreisliste Oberbayern gewählt.

Bei der Landtagswahl 2008 kandidierte sie erfolglos im Stimmkreis München-Giesing, wurde aber über die Bezirksliste Oberbayern in den Landtag gewählt. Zu Beginn der neuen Wahlperiode war sie stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses für Staatshaushalt und Finanzfragen und haushaltspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion. Nach fraktionsinternenen Meinungsverschiedenheiten verlor sie jedoch diese Funktionen im Oktober 2009 an Volkmar Halbleib. Sie gehört mittlerweile dem Ausschuss für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie dem Ausschuss für Hochschule, Forschung und Kultur an.

Neben ihrem Heimatstimmkreis betreut sie als Abgeordnete auch den Landkreis Ebersberg und das Berchtesgadener Land.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rupp — ist ursprünglich eine Variante oder Kurzform des Vornamens Ruprecht. Es ist auch: Rupp AG (Unternehmen), ein österreichisches Lebensmittelunternehmen und Lebensmittelmarke die Rupp Arena eine Multifunktionsarena in Kentucky ein Schweizer… …   Deutsch Wikipedia

  • Marina Rupp — (* 1958[1]) ist eine deutsche Soziologin und Autorin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke (Auswahl) 3 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ru — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Franz Josef Maget — Franz Maget Franz Josef Maget (* 18. November 1953 in München) ist ein bayerischer Landtagsabgeordneter der SPD. Für die Landtagswahl in Bayern am 28. September 2008 trat er als Spitzenkandidat der SPD an. Erstmals war er im Landtagswahlkampf… …   Deutsch Wikipedia

  • Maget — Franz Maget Franz Josef Maget (* 18. November 1953 in München) ist ein bayerischer Landtagsabgeordneter der SPD. Für die Landtagswahl in Bayern am 28. September 2008 trat er als Spitzenkandidat der SPD an. Erstmals war er im Landtagswahlkampf… …   Deutsch Wikipedia

  • Sonntags-Stammtisch — Seriendaten Originaltitel Sonntags Stammtisch Bayerisch Bissig Bunt Produktionsland Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Bayerischen Landtags (15. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Bayerischen Landtags in der 15. Wahlperiode (6. Oktober 2003 bis 17. Juli 2008). Präsidium Das Präsidium bestand aus: Funktion Partei Alois Glück Landtagspräsident CSU Barbara Stamm I.… …   Deutsch Wikipedia

  • Wahlkreis Oberbayern — Der Wahlkreis Oberbayern ist ein Wahlkreis für die bayerischen Land und Bezirkstagswahlen. Territorial entspricht er dem bayerischen Bezirk Oberbayern. Bei der letzten Land und Bezirkstagswahl am 28. September 2008 waren 3.089.041 Einwohner… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder der 13. Bundesversammlung (Deutschland) — Die Dreizehnte Bundesversammlung trat am 23. Mai 2009 zusammen, um einen neuen deutschen Bundespräsidenten zu wählen. Bei der Wahl wurde Horst Köhler gewählt. Inhaltsverzeichnis 1 Zusammensetzung 1.1 Nach Parteien 1.2 Nach Bundesländern …   Deutsch Wikipedia

  • Franz Maget — (2005) Franz Josef Maget (* 18. November 1953 in München) ist ein bayerischer Landtagsabgeordneter der SPD. Er war von 2000 bis 2009 Oppositionsführer im bayerischen Landtag und in den Landtagswahlkämpfen 2003 und 2 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”