Adelsarchiv

Ein Adelsarchiv (auch Herrschaftsarchiv, Gutsarchiv) ist eine Sammlung historischer Unterlagen und Informationen über Angehörige des Adels.

Adelsarchive verwahren oft weit zurückreichende wertvolle Unterlagen. Bei ehemaligen Standesherren befinden sich in diesen Archiven auch Unterlagen öffentlichen Charakters (etwa zur Ausübung der Patrimonialgerichtsbarkeit).

Vielfach sind Adelsarchive durch Kauf oder Depositalvertrag in Staatsarchive oder andere öffentliche Archive gelangt.

In Baden-Württemberg zählte die staatliche Archivverwaltung in nahezu 100 Adelsarchiven über 10.000 Regalmeter Akten und über 70.000 Urkunden in privater Hand.

Bei noch in den Händen der Adelsfamilien befindlichen Archive besteht ein Anspruch auf Zugang nur auf freiwilliger Basis, es sei denn, es existiert eine aus dem Fideikommissrecht ableitbare Verpflichtung, das Archiv zugänglich zu machen.

Erfolgreich ist die Betreuung der deutschen Adelsarchive in Westfalen organisiert, da das LWL-Archivamt für Westfalen (Landschaftsverband Westfalen-Lippe) in Zusammenarbeit mit den Vereinigten westfälischen Adelsarchiven die Nutzung sicherstellt.

Innerhalb des Verbands der Archivarinnen und Archivare e.V. versammelt die Fachgruppe 4 Archivare an Herrschafts-, Haus- und Familienarchiven die immer weniger werdenden Archivare, die diese Archive betreuen.

Viele große Adelsarchive sind in das Verzeichnis national wertvoller Archive eingetragen. Mit dieser Maßnahme soll eine Abwanderung des Kulturguts ins Ausland verhindert werden. Vergleichsweise selten werden Adelsarchive durch Eintragung in das Denkmalverzeichnis dem Denkmalschutz unterstellt.

In Nordrhein-Westfalen sind Privatarchive vom Geltungsbereich sowohl des Denkmalschutzgesetzes als auch des Archivgesetzes ausgenommen.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Deutsches Adelsarchiv — Ort Marburg an der Lahn Gründung 1961 Träger Vereinigung der Deutschen Adelsverbände (VdDA) Website www.adelsarchiv.de Das Deutsche Adelsarchiv wurde 1961 als ei …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsches Adelsarchiv — Deutsches Adelsarchiv,   1945 mit gleichnamiger Monatsschrift (seit 1962 »Deutsches Adelsblatt«) gegründetes Archiv, Sitz: Marburg; 1961 als Einrichtung der Vereinigung der deutschen Adelsverbände in Verein Deutsches Adelsarchiv e. V. umbenannt.… …   Universal-Lexikon

  • Stammliste von Reuß — Regenten und Linien des Hauses Reuß Vögte und Herren von Weida Herren zu Weida Erkenbert I. (* um 1090; † um 1163/69) Heinrich I. Probus (* um 1122; † um 1193) Vögte von Weida (1193–1427) Heinrich II., der Reiche (1193–1209) (* um 1164/65; † um… …   Deutsch Wikipedia

  • Adelsblatt — Deutsches Adelsblatt Beschreibung Mitteilungsblatt der Vereinigung der Deutschen Adelsverbände Verlag Verlag Deutsches Adelsblatt GmbH …   Deutsch Wikipedia

  • Adelsrechtsausschuß — Der Deutsche Adelsrechtsausschuß ist eine vereinsrechtliche Organisation getragen von den Adelsverbänden im deutschen Sprachraum und der Rechtsnachfolger der von 1918 bis 1945 in der Deutschen Adelsgenossenschaft bestehenden Spruchorganisationen… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutscher Adelsrechtsausschuss — Der Deutsche Adelsrechtsausschuß ist eine vereinsrechtliche Organisation getragen von den Adelsverbänden im deutschen Sprachraum und der Rechtsnachfolger der von 1918 bis 1945 in der Deutschen Adelsgenossenschaft bestehenden Spruchorganisationen… …   Deutsch Wikipedia

  • Freiherren von Fechenbach — Wappen der Fechenbach Die Familie der Freiherren von Fechenbach war von 1315 bis zum Erlöschen im Mannesstamm 1907 mit dem Tod von Karl Konstantin von Fechenbach in Laudenbach (Landkreis Miltenberg) ansässig. Ein zweiter Sitz war Sommerau (heute… …   Deutsch Wikipedia

  • Raesfeld (Adelsgeschlecht) — Wappen derer von Raesfeld …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Friedrich von Ehrenkrook — (* 20. Juli 1888 in Berlin; † 1. Februar 1967) war ein deutscher Genealoge und Adelsrechtler. Er war verheiratet mit Carola, geb. von Hagen. Ehrenkrook war wesentlich beteiligt an der Gründung des Deutschen Adelsarchivs, der Fortsetzung der… …   Deutsch Wikipedia

  • Hugo von Goldegg — (* 14. März 1829 in Trient; † 12. Dezember 1904 in Partschins; vollständiger Name: Hugo Ritter von und zu Goldegg und Lindenburg) war ein Tiroler Politiker und Heraldiker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”