Ademir Marques de Menezes

Ademir Marques de Menezes, genannt Ademir (* 8. November 1922 in Recife; † 11. Mai 1996 in Rio de Janeiro) war ein brasilianischer Fußballspieler. Er galt als einer der besten Stürmer seiner Zeit.

Ademir, der den Spitznamen Quijada (zu deutsch Holzkinn) trug, zeichnete sich durch seine Antrittsschnelligkeit in Verbindung mit überraschenden Tempowechseln, sowie flinke Körpertäuschungen und eine exzellente Ballbeherrschung (kunstvoller Effetschütze) aus.

Inhaltsverzeichnis

Jugend

Geboren wurde Ademir am 8. November 1922 in Vila de Bico do Motocolombo in Recife im Bundesstaat Pernambuco. Seine ersten Schritte im Fußball machte er beim Sport Club do Recife, wo sein Vater Antonio Rodrigues Menezes als Präsident fungierte.

Die Vereinskarriere

Der brasilianische Mittelstürmer Ademir begann seine Karriere beim Sport Club do Recife, wo er bis zur Saison 1942 spielte. Von 1942 bis 1945 zeigte er bei CR Vasco da Gama sein Können, wechselte 1946/1947 zum Fluminense Football Club, um dann wieder zu Vasco da Gama zurück zu kehren. 1956 beendete er seine aktive Laufbahn.

Gesamt: 497 Spiele - 396 Tore

Der Nationalspieler

Unter dem Namen D. A. da Guia bestritt sein Vater die WM-Endrunde 1938 als Innenverteidiger. Mit 18 wurde Ademir erstmals in die Nationalelf berufen. Ademir wurde zu einem der Stars der Fußball-Weltmeisterschaft 1950 in Brasilien. Am 24. Juni erzielte er zwei Toren gegen Mexiko (4:0), gegen Jugoslawien (2:0) erzielte er nach gerade einmal vier gespielten Minuten den Führungstreffer. Richtig in Fahrt kam der Gruppenerste Brasilien dann aber erst im ersten Spiel der Zwischenrunde. Vor 160.000 Zuschauern im Maracana-Stadion wurde der amtierende Olympiasieger Schweden am 9. Juli mit 7:1 abgefertigt. In diesem Spiel machte Ademir nicht weniger als vier Tore. Vier Tage später beim 6:1 gegen Spanien erzielte Ademir wieder zwei Tore. Damit schraubte er seine Ausbeute auf neun Tore, damit wurde er mit insgesamt 9 Treffern Torschützenkönig, dieser WM. Diese Tore reichten jedoch nicht für den Weltmeistertitel. Das entscheidende Spiel-das sogenannte Maracanaço- verlor Brasilien gegen Uruguay mit 1:2. Eine Niederlage, die das ganze Land in Trauer versetzte. Bezeichnenderweise war das Finalspiel das einzige Spiel, bei dem Ademir kein Treffer gelang.

  • WM: 6 Spiele - 9 Tore
  • Statistik: 38 Spiele - 31 Tore oder 39Ls/32T

Tätigkeiten nach der Fussballkarriere

Nach seiner Karriere als Fußballspieler, war er als beliebter Fußballreporter im brasilianischen TV und Radio, als Zeitungskorrespondent („O Dia“, „A Noticia“), als Fussballtrainer (Vasco da Gama und Fluminense), sowie als Geschäftsmann tätig.

Erfolge


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ademir Marques de Menezes — Ademir Pas d image ? Cliquez ici. Biographie Nom Ademir Marques …   Wikipédia en Français

  • Ademir Marques de Menezes — Apodo Ademir Nacimiento 8 de noviembre de 1922 , Brasil Fallecimiento 11 de mayo de 1 …   Wikipedia Español

  • Ademir Marques de Menezes — For another Brazilian footballers named Ademir , see Ademir da Guia and Ademir Roque Kaefer. Ademir Marques de Menezes, best known as Ademir (November 8, 1922 – May 11, 1996) was a Brazilian football player, regarded as one of the best centre… …   Wikipedia

  • Ademir de Menezes — Ademir Marques de Menezes (* 8. November 1922 in Recife; † 11. Mai 1996 in Rio de Janeiro), oft nur Ademir genannt, war ein brasilianischer Fußballspieler. Er galt als einer der besten Stürmer seiner Zeit. Ademir, der den Spitznamen Queixada (zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Ademir — Marques de Menezes Ademir Marques de Menezes, plus connu sous le nom de Ademir, était un footballeur brésilien né le 8 novembre 1922 à Recife. Il est décédé le 11 mai 1996. Il a occupé le poste d attaquant dans des équipes de clubs brésiliens et… …   Wikipédia en Français

  • Ademir (Begriffsklärung) — Ademir ist der Künstlername von Ademir Marques de Menezes, einem brasilianischen Fußball Nationalspieler und WM Teilnehmer 1950. Folgende Fußballspieler tragen außerdem den Namen Ademir: Ademir Alcântara, ehemals Benfica Lissabon Ademir de Barros …   Deutsch Wikipedia

  • Ademir — is a Brazilian common given name.It can may be refer to these Brazilian footballers:* Ademir Marques de Menezes (1922 ndash;1996), who participated at 1950 FIFA World Cup; * Ademir da Guia (born 1942), who participated at 1974 FIFA World Cup; *… …   Wikipedia

  • Menezes — Original coat of arms of the Menezes family (full gold). Menezes, sometimes Meneses, is a common Portuguese and Spanish surname. It has its origins in the marriage of the French crusader Bertrand de Reynel with Elvira Perez de Lara, natural… …   Wikipedia

  • Ademir Roque Kaefer — For another Brazilian footballers named Ademir ,see Ademir Marques de Menezes and Ademir da Guia. Ademir Roque Kaefer (born in Toledo, Paraná State, Brazil, January 6, 1960) was a former Brazilian football (soccer) player.In his career (1978… …   Wikipedia

  • Buteurs de la Coupe du monde de football — Liste des buteurs de la Coupe du monde de football Sommaire 1 Meilleurs buteurs, toutes phases finales confondues 2 Liste des meilleurs buteurs par pays 2.1  Afrique du Sud …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”