Adessiv

Der Adessiv (zu lat. adesse: anwesend sein) ist ein grammatikalischer Lokalkasus, der die Position in der Nähe eines Objekts ausdrückt. Er war einer der sekundären Lokalkasus im Altlitauischen, z. B. jūraip(i) (am Meer), tėviep(i) (beim Vater), heute wird jedoch dieser Umstand mit Präpositionalphrasen ausgedrückt, z. B. prie jūros (am Meer, aber auch: ans Meer, vgl. Allativ), pas tėvą (beim Vater, aber auch: zum Vater).

Sekundär kann dieser Kasus auch das Agens einer Handlung ausdrücken.

Inhaltsverzeichnis

In finnougrischen Sprachen

Die Funktion des Adessivs entspricht den Präpositionen auf, an, bei (im Finnischen und Estnischen) bzw. bei (im Ungarischen). Im Finnischen und Estnischen wird der Adessiv auch für die Umschreibung von haben verwendet, weil die finnougrischen Sprachen kein echtes Verb haben kennen.

Finnisch

Im Finnischen endet der Adessiv auf -lla bzw. -llä. Die Endung richtet sich nach der Vokalharmonie.

Beispiel: meillä „bei uns“

Der Adessiv drückt im Finnischen das fehlende Verb haben aus.

Beispiel: Minulla on vuode. „Ich habe ein Bett.“

Estnisch

Im Estnischen lautet die Endung -l bzw. im Plural -tel oder -del.

Beispiele

  • maal „auf dem Land“
  • laud „Tisch“ → laual „auf dem Tisch“

Der Adessiv drückt im Estnischen wie auch im Finnischen das fehlende Verb „haben“ aus.

Beispiel: Mul on poeg. „Ich habe einen Sohn.“

Ungarisch

Im Ungarischen endet der Adessiv auf -nél bzw. -nál. Die Endung richtet sich nach der Vokalharmonie.

Beispiel: fánál „am Baum“


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adessiv — Ạdessiv   [zu lateinisch adesse »anwesend sein«] der, s/ e, Sprachwissenschaft: 1) Adessivum, Form zur Bezeichnung der Gegenwart in den semitischen Sprachen. 2) Adessivus, Kasus zur Bezeichnung der Ortsruhe bei einem Gegenstand, z. B. im… …   Universal-Lexikon

  • Adessiv — Kasus der betegner stedet, på hvis overflade noget sker. Ex: finsk: pöydällä (på bordet) …   Danske encyklopædi

  • Adessiv — Ạd|es|siv 〈m.; Gen.: s, Pl.: e [ və]; Sprachw.〉 Kasus (in den finnisch ugrischen Sprachen), der ausdrückt, woran od. wobei sich jmd. od. etwas befindet [Etym.: <lat. adesse »da, vorhanden sein«] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Adessiv — Ad|es|siv [auch ... si:f] der; s, e [...və] <aus gleichbed. nlat. (casus) adessivus; vgl. ↑...iv> Kasus, bes. in den finnisch ugrischen Sprachen, der die Lage bei etwas, die unmittelbare Nähe angibt (Sprachw.) …   Das große Fremdwörterbuch

  • Estisch — Estnisch (Eesti keel/finnische Bezeichnung: Eesti kieli) Gesprochen in Estland Sprecher 1.100.000 Linguistische Klassifikation Uralische Sprachen Finno ugrische Sprachen Finnopermische Sprachen Wolgafinnische Sprachen Finnosamische Sprachen …   Deutsch Wikipedia

  • Estnische Sprache — Estnisch (eesti keel) Gesprochen in Estland Sprecher 1.100.000 Linguistische Klassifikation Uralische Sprachen Finno ugrische Sprachen Finno permische Sprachen Wolgafinnische Sprachen Finno samische Sprachen …   Deutsch Wikipedia

  • Finnische Grammatik — Finnisch (suomi) Gesprochen in Finnland, Schweden, Norwegen (Finnmark), Estland, Russland (Karelien) Sprecher 6 Millionen Linguistische Klassifikation Uralisch …   Deutsch Wikipedia

  • Litauische Grammatik — Die Grammatik der litauischen Sprache ist insbesondere durch Flexion gekennzeichnet und darin dem Lateinischen, dem Altgriechischen oder dem Sanskrit ähnlich, insbesondere in seiner Fixierung auf die Endungen zur Angabe des Kasus und in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Grammatik der litauischen Sprache — Die Grammatik der litauischen Sprache ist insbesondere durch Flexion gekennzeichnet und darin dem Lateinischen, dem Altgriechischen oder dem Sanskrit ähnlich, insbesondere in seiner Fixierung auf die Endungen zur Angabe des Kasus und in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Lokativ — Der Lokativ ist ein Begriff aus der Grammatik und bezeichnet einen in verschiedenen Sprachen vorkommenden Fall (Kasus). Substantive, die im Lokativ stehen, haben zumeist die Funktion von Ortsangaben. Teilweise können neben dem eigentlichen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”