Adhäsionsmolekül

Adhäsionsmoleküle sind Proteine auf der Oberfläche von Zellen, die die Bindung einer Zelle an eine andere Zelle oder an die extrazelluläre Matrix vermitteln. Der Prozess der Zelladhäsion spielt eine Rolle im Rahmen des Immunsystems, aber auch bei Krebserkrankungen. Beispielsweise wandern bei einer Entzündung zahlreiche Zellen in den Entzündungsbereich ein. Während man früher davon ausging, dass dieser Prozess mehr oder weniger unspezifisch abläuft, kristallisiert sich gegenwärtig immer mehr heraus, dass es sich um einen hochregulierten Vorgang handelt.

Zu den Adhäsionsmolekülen werden die Integrine, die Selektine, die Cadherine und Mitglieder der Superfamilie der Immunglobulingene gezählt. In der Regel bestehen diese Moleküle aus einer intrazellulären, einer transmembranären und einer extrazellulären Domäne. Die eigentliche Adhäsion wird dabei durch die extrazelluläre Domäne vermittelt. Die intrazelluläre Domäne dient häufig der Signaltransduktion ins Innere der Zelle.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fibronectin — Fibronektin (von lateinisch: fibra für „Faser“; nexus für „Verknüpfung“) ist ein extrazelluläres Glykoprotein, das in vielen physiologischen Abläufen, unter anderen in der Gewebsreparatur, der Embryogenese, der Hämostase sowie in der Migration… …   Deutsch Wikipedia

  • Neutrophile — Stabkerniger (junger) neutrophiler Granulozyt Segmentkerniger (reifer) neutrophiler Granulozyt Die neutrophilen Granulozyten, a …   Deutsch Wikipedia

  • Neutrophile Granulozyten — Stabkerniger (junger) neutrophiler Granulozyt Segmentkerniger (reifer) neutrophiler Granulozyt Die neutrophilen Granulozyten, a …   Deutsch Wikipedia

  • Neutrophiler Granulocyt — Stabkerniger (junger) neutrophiler Granulozyt Segmentkerniger (reifer) neutrophiler Granulozyt Die neutrophilen Granulozyten, a …   Deutsch Wikipedia

  • Zelladhäsionsmoleküle — Zelladhäsionsmoleküle,   Eiweißmoleküle (Proteine), die einen Zell Zell Kontakt, d. h. eine interzelluläre Verbindung, oder einen Kontakt zwischen einer Zelle und der außerhalb (extrazellulär) befindlichen Basalmembran herstellen. Zu den… …   Universal-Lexikon

  • Antegren — Natalizumab Größe 149 kDa Bezeichner Externe IDs CAS Nu …   Deutsch Wikipedia

  • Autoimmunthrombozytopenie — Klassifikation nach ICD 10 D69.3 Idiopathische thrombozytopenische Purpura Werlhof Krankheit …   Deutsch Wikipedia

  • Blutgerinnungsfaktor III — Thromboplastin Thromboplastin (blau) komplexiert mit Faktor VIIa nach PDB  …   Deutsch Wikipedia

  • Diapedetisch — Unter Diapedese versteht man das Hindurchtreten von Immunzellen (Monozyten, Makrophagen, Granulozyten, Lymphozyten) durch die Innenauskleidung (Endothel) der kleinen Blutgefäße (Arteriolen, Kapillaren und Venolen). Bei starker Blutstauung können… …   Deutsch Wikipedia

  • Ependymin — (Danio rerio) Masse/Länge Primärstruktur 197 Aminosäuren …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”