Adjunkt (Beruf)

Der Adjunkt ist die veraltete Bezeichnung für den Gehilfen eines Beamten. Auch die Assistenten ohne Lehrtätigkeit an Sternwarten, junge Kapläne sowie protestantische Geistliche, die einem Pfarrer als Aushilfe zugeordnet waren, wurden früher als Adjunkt bezeichnet.

In der Schweiz ist der Begriff nach wie vor gebräuchlich und bezeichnet einen höheren Angestellten oder Beamten in Stabsfunktion.

Adjunkt war bis 1979 in Österreich ein Beamtentitel und wird noch heute in der Försterausbildung (Forstadjunkt) verwendet.

In Polen und Schweden ist Adjunkt ein Beamtentitel für höhere Lehrkräfte an den Hochschulen, die eine Stufe unter dem Professor stehen, etwa Juniorprofessoren.

Siehe auch: Adjutant, Adlatus, den mathematischen Begriff Adjunkte

Einzelnachweise

  • Pierer's Universal-Lexikon, Band 1. Altenburg 1857, S. 134.(online bei www.zeno.org)
  • Brockhaus Bilder-Conversations-Lexikon, Band 1. Leipzig 1837., S. 25.(online bei www.zeno.org)
  • Der große Brockhaus in einem Band, 2. Auflage, Leipzig 2005, S. 14, ISBN 3-7653-3142-2
  • Adelung, Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart, Band 1. Leipzig 1793, S. 169. (online bei www.zeno.org)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Altarista — Kaplan, von lateinisch capellanus: einer (fränkischen) Hofkapelle zugeordneter Kleriker (mittelhochdeutsch kaplan), wird im deutschen Sprachraum der römisch katholische Priester in den ersten Jahren nach seiner Weihe genannt, in denen er in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Joachimsthaler Gymnasium — Das Joachimsthalsche Gymnasium (auch: Joachimsthaler Gymnasium – „Stall“ war der traditionsreiche, liebevolle Spitzname der Schule bei ihren Schülern) war eine 1607 in Joachimsthal gegründete Fürstenschule für begabte Knaben, die sich seit 1636… …   Deutsch Wikipedia

  • Kapellan — Kaplan, von lateinisch capellanus: einer (fränkischen) Hofkapelle zugeordneter Kleriker (mittelhochdeutsch kaplan), wird im deutschen Sprachraum der römisch katholische Priester in den ersten Jahren nach seiner Weihe genannt, in denen er in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Kaplan (Priester) — Kaplan, von lateinisch capellanus: einer (fränkischen) Hofkapelle zugeordneter Kleriker (mittelhochdeutsch kaplan), wird im deutschen Sprachraum der römisch katholische Priester in den ersten Jahren nach seiner Weihe genannt, in denen er in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Kaplanei — Kaplan, von lateinisch capellanus: einer (fränkischen) Hofkapelle zugeordneter Kleriker (mittelhochdeutsch kaplan), wird im deutschen Sprachraum der römisch katholische Priester in den ersten Jahren nach seiner Weihe genannt, in denen er in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Kooperator — Kaplan, von lateinisch capellanus: einer (fränkischen) Hofkapelle zugeordneter Kleriker (mittelhochdeutsch kaplan), wird im deutschen Sprachraum der römisch katholische Priester in den ersten Jahren nach seiner Weihe genannt, in denen er in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Adjutantur — Der Adjutant ist ein dem Truppenbefehlshaber zur Unterstützung beigegebener Offizier. Das Wort Adjutant stammt vom lateinischen adiuvare, helfen, unterstützen ab und bedeutet so viel wie Gehilfe. Es bezeichnet zunächst eine militärische… …   Deutsch Wikipedia

  • Adjutánt — Der Adjutant ist ein dem Truppenbefehlshaber zur Unterstützung beigegebener Offizier. Das Wort Adjutant stammt vom lateinischen adiuvare, helfen, unterstützen ab und bedeutet so viel wie Gehilfe. Es bezeichnet zunächst eine militärische… …   Deutsch Wikipedia

  • Adolf Friedrich Olthoff — Adolf Friedrich von Olthof, auch: Olthoff (* 7. September 1718 in Strelitz; † 30. Juni 1793 in Stralsund) war ein schwedisch pommerscher Regierungsrat und Kunstmäzen. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 1.1 Königlich schwedischer Münzdirektor 1.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Adolf Karl Kuntzen — Adolf Karl Kunzen, auch Kuntzen (* 22. September 1720 in Wittenberg; † 11. Juli 1781 in Lübeck) war ein deutscher Organist und Komponist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”