Adlassnig

Annemarie Adlassnig (* 18. April 1954 in Paternion) ist eine österreichische Büroangestellte und Politikerin (ÖVP). Adlassnig ist seit 2003 Gemeinderätin in Klagenfurt und seit 2009 Abgeordnete zum Kärntner Landtag.

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung und Beruf

Adlassnig absolvierte eine Bürokauffrauausbildung und ist seit 1972 Büroangestellte bei ADEG-Kärnten und wurde 1990 zur Betriebsratsvorsitzende für rund 450 Mitarbeiter der ADEG Kärnten gewählt.

Politik

Adlassnig ist seit 1988 an der Arbeiterkammer Kärnten engagiert und war von 1996 bis 2000 Vorsitzende des Kontrollausschusses der Arbeiterkammer. Seit Februar 2002 ist sie Vorsitzende der Christlichen Gewerkschaft in der Gewerkschaft der Privatangestellten (GPA) und wurde im Mai 2002 zur Vorsitzenden der ÖAAB Fraktion in der Arbeiterkammer und zum Mitglied des Vorstandes der Arbeiterkammer gewählt. Im November 2002 zog Adlassnig als Mitglied in das Bundespräsidium der Christlichen Gewerkschaft der GPA ein und übernahm im November 2002 den Vorsitz des Arbeitnehmerförderungsbeirates Kärnten.

Adlassnig ist zudem Mitglied des Vorstandes und der Generalversammlung der Kärntner Gebietskrankenkasse, stellvertretende Vorsitzende der ÖAAB Landesfrauen, Mitglied der ÖAAB Bundesfrauen und Mitglied des GPA Bundesausschusses Wirtschaftsberater Handel. Seit 2003 ist Adlassnig Gemeinderätin in Klagenfurt. Adlassnig trat bei der Landtagswahl 2009 auf Platz drei der ÖVP-Landesliste an und war Spitzenkandidatin der Stadt Klagenfurt und des ÖAAB.[1] Sie wurde am 31. März 2009 als Abgeordnete im Kärntner Landtag angelobt.

Privates

Adlassnig ist verheiratet und lebt in Kärnten.

Einzelnachweise

  1. ÖVP Kärnten, abgerufen am 2. April 2009

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Annemarie Adlassnig — (* 18. April 1954 in Paternion) ist eine österreichische Büroangestellte und Politikerin (ÖVP). Adlassnig ist seit 2003 Gemeinderätin in Klagenfurt und seit 2009 Abgeordnete zum Kärntner Landtag. Inhaltsverzeichnis 1 Ausbildung und Beruf 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Nepenthes rajah — Large lower pitcher of Nepenthes rajah. Mount Kinabalu, Borneo. Conservation status …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ad — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Darlingtonia californica — Cobra Lily Darlingtonia s translucent leaves confuse insects trying to escape Conservation status …   Wikipedia

  • Nepenthes ampullaria — Rosette pitcher of Nepenthes ampullaria from Bako National Park, Borneo Conservation status …   Wikipedia

  • Fleischfressende Pflanze — Das Gemeine Fettkraut, eine fleischfressende Pflanze Als Fleischfressende Pflanzen, auch Karnivoren oder Insektivoren, bezeichnet man Pflanzen, die mittels spezieller Organe Kleintiere, meist Insekten oder Spinnen, fangen und verdauen und so ihre …   Deutsch Wikipedia

  • Insektivore — Das Gemeine Fettkraut, eine fleischfressende Pflanze Als Fleischfressende Pflanzen, auch Karnivoren oder Insektivoren, bezeichnet man Pflanzen, die mittels spezieller Organe Kleintiere, meist Insekten oder Spinnen, fangen und verdauen und so ihre …   Deutsch Wikipedia

  • Kaiserschmarren — Zerteilen des Kaiserschmarrns in der Pfanne Serviervorschlag für Kaiserschmarrn mit Preiselbeeren …   Deutsch Wikipedia

  • Kaiserschmarrn — Zerteilen des Kaiserschmarrns in der Pfanne Servierv …   Deutsch Wikipedia

  • Karnivore Pflanzen — Das Gemeine Fettkraut, eine fleischfressende Pflanze Als Fleischfressende Pflanzen, auch Karnivoren oder Insektivoren, bezeichnet man Pflanzen, die mittels spezieller Organe Kleintiere, meist Insekten oder Spinnen, fangen und verdauen und so ihre …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”