Adler (Fluss)
Adler (Fluss)
Zusammenfluss von Adler und Elbe in Hradec Králové

Zusammenfluss von Adler und Elbe in Hradec KrálovéVorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Tschechien
Flusssystem Elbe

Vorlage:Infobox Fluss/ABFLUSSWEG_fehlt

Flussgebietseinheit Elbe
Quelle Im Adlergebirge
50° 46′ 32″ N, 15° 32′ 11″ O50.77555555555615.536388888889
Vorlage:Infobox Fluss/QUELLHÖHE_fehlt
Mündung In Hradec Králové in die Elbe
53.8933333333338.7055555555555

53° 53′ 36″ N, 8° 42′ 20″ O53.8933333333338.7055555555555
Vorlage:Infobox Fluss/MÜNDUNGSHÖHE_fehltVorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 32,7 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Einzugsgebiet 755 km²Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen

Vorlage:Infobox Fluss/ABFLUSS_fehlt

Rechte Nebenflüsse Dědina
Mittelstädte Hradec Králové
Schiffbar nein

Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_aus

Die Adler (tschechisch Orlice) ist ein linker Nebenfluss der Elbe in Tschechien. Sie ist der zweitgrößte Fluss in Ostböhmen. Ihre Länge beträgt 32,7 Kilometer ab dem Zusammenfluss der Wilden Adler (98,2 km lang) und der Stillen Adler (104,5 km lang) südlich von Albrechtice nad Orlicí bis zur Mündung in die Elbe in Hradec Králové.

Inhaltsverzeichnis

Einzugsgebiet

Die Gesamtwasserfläche beträgt 2036,2 km², auf das Gebiet Tschechiens entfallen davon 1959,1 km², der Rest auf Polen.

Die Wilde Adler (Divoká Orlice) bildet den rechten Quellfluss und führt ihr Wasser aus dem nördlich gelegenen Adlergebirge und dem Habelschwerdter Gebirge. Das Einzugsgebiet des linken Quellflusses, der Stillen Adler (Tichá Orlice), hat eine Größe von 755 km² und besteht aus dem westliche Teil des Hannsdorfer Berglands (Hanušovická vrchovina), dem Adlergebirgsvorland (Podorlická pahorkatina) und der Chotzener Tafel (Choceňská tabule).

Die Adler ist einer der am wenigsten verunreinigten Flüsse Tschechiens und bildet zusammen mit ihren vielen Altarmen einen wichtigen Bestandteil des Naturparks Orlice, zu dem auch zahlreiche geschützte Gebiete und Naturreservate gehören.

Verlauf

Der Flusslauf verläuft nach Westen, an ihm liegen die Ortschaften Týniště nad Orlicí, Petrovice, Štěnkov, Třebechovice pod Orebem, Nepasice, Blešno und Svinary. In Bereich der Mündung beträgt die durchschnittliche Fließgeschwindigkeit 21,8 m³/s. In Bereich der Mündung am Adlerkraftwerk in Hradec Králové beträgt die durchschnittliche Fließgeschwindigkeit 21,8 m³/s.

Zuflüsse

Zuflüsse der Adler sind rechtsufrig die Dědina, linksufrig sind es lediglich Bäche.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adler — (v. mittelhochdt. adelare, urspr. edelaar zu Aar) steht für: Adler (Familienname), einen Familiennamen Adler (Biologie), Trivialbezeichnung für verschiedene Greifvögel Echte Adler, die Vertreter der Gattung Aquila Adler (Sternbild), ein Sternbild …   Deutsch Wikipedia

  • Adler Creek — ist der Name von mehreren Flüssen in den Vereinigten Staaten: Adler Creek (Little Red River), ein Fluss im US Bundesstaat Arkansas Adler Creek (Arikaree River), ein Fluss im US Bundesstaat Colorado Adler Creek (San Luis Rey River), ein Fluss im… …   Deutsch Wikipedia

  • Fluss Eridanus — Daten des Sternbildes Fluss Eridanus Deutscher Name Fluss Eridanus Lateinischer Name Eridanus Lateinischer Genitiv Eridani Lateinische Abkürzung Eri Rektaszension 1h 25m bis 5h 11m De …   Deutsch Wikipedia

  • Brand an der Adler — Žďár nad Orlicí …   Deutsch Wikipedia

  • George (Fluss zur Ungava Bay) — George Rivière George, George River Einzugsgebiet des George DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ fehlt …   Deutsch Wikipedia

  • Wilde Adler — Stausee Pastviny an der Wilden Adler Die Wilde Adler, im Oberlauf auch Erlitz genannt, (tschechisch: Divoká Orlice, polnisch Dzika Orlica) entspringt in den Hochmooren Topielsko und Czarne Bagno am Westhang des Biesiec (Toter Mann) im… …   Deutsch Wikipedia

  • Stille Adler — Die stille Adler bei der Siedlung Perná Die Stille Adler (tschechisch Tichá Orlice) ist ein 107,5 km langer Fluss in Tschechien. Sie entspringt am Westhang des 1.003 m hohen Jeřáb (Ebereschberg) in der Nähe des Dorfes Horní Orlice… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard Adler — Bernhard Vinzenz Adler (* 12. September 1753 in Eger; † August 1810 ebenda) war ein böhmischer Arzt und Begründer des Badeortes Franzensbad in Westböhmen. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 1.1 Gründung 1.2 Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der europäischen Flüsse — Die Liste europäischer Flüsse enthält nach Mündungsgebieten alphabetisch aufgeführte Fließgewässer, die als europäisch gelten, wenn sie zumindest teilweise dem europäischen Kontinent zuzuordnen sind. Nebenflüsse sind von der Mündung in Richtung… …   Deutsch Wikipedia

  • Divoká Orlice — Stausee Pastviny an der Wilden Adler Der Fluss Wilde Adler, im Oberlauf auch Erlitz genannt, (tschechisch: Divoká Orlice, polnisch Dzika Orlica) entspringt in den Hochmooren Topielsko und Czarne Bagno am Westhang des Biesiec (Toter Mann) im… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”