Adler (Vogel)
Raubadler
Raubadler (Aquila rapax)

Die Bezeichnung Adler ist im deutschen Sprachraum eine Trivialbezeichnung für große, beeindruckende Greifvögel.

Zahlreiche Greifvogelarten haben in ihrem Namen die Endung „-adler“. Unter den so bezeichneten Arten finden sich Vertreter zahlreicher Gattungen und Familien, die „Adler“ sind also keine monophyletische Gruppe. Die Benennung einer Greifvogelart als Adler ist historisch bedingt und bezeichnet meist große, „edel“ aussehende Arten mit großer Flügelspannweite.

In der Familie der Habichtartigen werden folgende Gattungen als „Adler“ bezeichnet oder haben in ihrem Artnamen die Endung „-adler“:

Der Fischadler bildet eine eigene Familie (Pandionidae), Schlangenadler bilden eine eigene Unterfamilie (Circaetinae).

Der größte Adler, der jemals lebte, war der Haastadler in Neuseeland. Er starb ca. 1400 n. Chr. aus.

Der Adler als Symbolfigur

In der Antike war ein Adler der Vogel des griechischen Gottes Zeus und ein Symbol für Macht und Sieg. In der Mythologie ist der Greif zu finden, welcher den Kopf und den Hals eines Adlers aufweist. Nach dem Löwen sind Adler die beliebtesten Wappentiere. Die Bezeichnung Aar steht sowohl in der Heraldik als auch in der Poetik für Adler. In der Ikonografie ist ein Adler das Symboltier des Evangelisten Johannes. Etliche indianische Ethnien verehren Adler als heilige Tiere. Die aus dem oberen Teil der Flügelknochen gefertigten Adlerknochenpfeifen waren Signal- und Zeremonialpfeifen, mit denen den Kriegern vor dem Kampf Mut gemacht werden sollte.

Literatur

  • Theodor Mebs, Daniel Schmidt: Die Greifvögel Europas, Nordafrikas und Vorderasiens. Franckh-Kosmos, Stuttgart 2006, ISBN 3-440-09585-1.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Vögel — Eilseeschwalbe (Thalasseus bergii) Systematik Stamm: Chordatiere (Chordata) Untersta …   Deutsch Wikipedia

  • Adler [1] — Adler (hierzu Tafel »Adler«), Gruppe aus der Unterfamilie der Bussarde (Buteoninae) und der Familie der Falken (Falconidae), große, gedrungen gebaute Raubvögel mit befiedertem Kopf, hohem, am Grunde geradem, gegen die Spitze gekrümmtem Schnabel,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Vögel — (Aves), sind Wirbelthiere mit warmem, rothem Blute, welche durch Lungen Athem holen, Eier legen, einen mit Federn bedeckten Körper, statt der Vorderbeine Flügel u. ein Herz mit zwei Kammern u. zwei Vorkammern haben. Sie bilden die zweite Klasse… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Adler [1] — Adler, 1) (Aar, Aquila, Zool.), so v.w. gemeiner Steinadler; 2) Familie der falkenartigen Raubvögel, mit geradem, erst an der Kuppe gebogenem Schnabel ohne Zahnausschnitt u. mit hakiger Spitze, plattem Kopfe, dessen Federn, wie die im Nacken,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Vogel-Kirsche — (Prunus avium) Systematik Ordnung: Rosenartige (Rosales) Familie …   Deutsch Wikipedia

  • Vogel-Nestwurz — (Neottia nidus avis) Systematik Familie: Orchideen (Orchidaceae) Unterfamilie …   Deutsch Wikipedia

  • Vögel — Vögel. Obgleich die Säugethiere in der Klassificirung des Thierreichs den ersten, die Vögel aber erst den zweiten Rang einnehmen, so erregen diese doch bei Weitem mehr Interesse. Sie besitzen alle 2 Füße, 2 Flügel, hornigen Schnabel,… …   Damen Conversations Lexikon

  • Adler (Naturwissenschaft) — Adler (Naturwissenschaft), Aar (Aquila falco), mit Ausnahme des Condors, der größte Raubvogel. Nicht mit Unrecht nennt man ihn den Königsvogel; denn sein stolzer Anstand ist wahrhaft königlich und erhaben. Selbst bis zu den kleinsten Abarten… …   Damen Conversations Lexikon

  • Adler — sind Raubvögel, zu der Gattung der Falken gehörend, von Neuern auch als eigene Gattung behandelt. Die A. haben mäßig langen, geraden, nur an der Spitze gekrümmten Schnabel, lange Flügel, und starke, bis zu den Zehen befiederte Füße, zwischen den… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Vogel — 1. A Fôglar diar so êder sjong, gung a Kâter iar inj aauer a dik me (wegh me üüb a Dâi). (Amrum.) – Haupt, VIII, 351, 19. Die Vögel, die so früh singen, mit denen geht die Katze über den Deich (am Tage weg). 2. A grosser Vogel braucht a gross… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”