Adlerfarne
Adlerfarne
Adlerfarn (Pteridium aquilinum)

Adlerfarn (Pteridium aquilinum)

Systematik
Abteilung: Gefäßpflanzen (Tracheophyta)
Farne
Klasse: Echte Farne (Polypodiopsida)
Ordnung: Tüpfelfarnartige (Polypodiales)
Familie: Dennstaedtiaceae
Gattung: Adlerfarne
Wissenschaftlicher Name
Pteridium
Gleditsch ex Scop.

Die Adlerfarne (Pteridium) sind eine weltweit verbreitete Gattung der Farne.

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Die Adlerfarne sind ausdauernde Pflanzen und besitzen ein langes, unterirdisches Rhizom. Die Pflanzen werden 0,6 bis zwei Meter hoch. Fertile und sterile Wedel sind mehr oder weniger gleich gestaltet. Sie sind lang gestielt und stehen am Rhizom in größerem Abstand voneinander. Die Wedel sind dreifach gefiedert und besitzen an den unteren Fiedern Nektarien.

Die Sori sind zu einem linienartigen Randsaum vereinigt. Sie werden vom umgebogenen Blattrand überdeckt, wodurch ein falscher Schleier entsteht.

Verbreitung

Die Gattung ist weltweit verbreitet.

Systematik

Die am weitesten verbreitete Art ist der Adlerfarn (Pteridium aquilinum).

Die übrigen Arten sind:[1]

  • Pteridium arachnoideum (Kaulf.) Maxon; J. Wash. Acad. Sci. 14: 89(1924)
  • Pteridium brownseyi Fraser-Jenkins; New Species Syndrome in Indian Pteridology and the Ferns of Nepal 219 (1997)
  • Pteridium capense (Thunb.) Krasser; Ann. Hofms. Wien 15: 6 (1900)
  • Pteridium caudatum (L.) Maxon; Proc. U.S. Natl. Mus. 23: 631 (1901)
  • Pteridium centrali-africanum (Hieron. ex R.E.Fries) Alston; Bol. Soc. Broter. ser. 2. 30: 22 (1956)
  • Pteridium esculentum (Forst.) Nakai; Bot. Mag. Tokyo 89. 108 (1825)
  • Pteridium feei (W. Schaffn. ex Fée) Faull; Contr. Arnold Arbor. 11: 87 (1938)
  • Pteridium latiusculum (Desv.) Hieron. ex Fries (1914)
  • Pteridium psittacinum (Presl) Maxon; Proc. Biol. Soc. Wash. 46. 141 (1933)
  • Pteridium revolutum (BI.) Nakai; Bot. Mag. Tokyo 39. 109 (1925)
  • Pteridium × semihastatum (Wall. ex J.Agardh) S.B.Andrews; Austrobaileya 1(1): 12 (1977)

Quellen und weiterführende Informationen

  • Siegmund Seybold (Hg.): Schmeil-Fitschen interaktiv (CD-Rom), Quelle & Meyer, Wiebelsheim 2001/2002, ISBN 3-494-01327-6

Einzelnachweise

  1. Farn-Homepage

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pteridium — Adlerfarne Adlerfarn (Pteridium aquilinum) Systematik Unterreich: Gefäßpflanzen (Tracheobionta) …   Deutsch Wikipedia

  • Dennstaedtiaceae — Adlerfarngewächse Adlerfarn (Pteridium aquilinum) Systematik Reich: Pflanzen (Plantae) …   Deutsch Wikipedia

  • Pteridium aquilinum — Adlerfarn Adlerfarn (Pteridium aquilinum) Systematik Abteilung: Gefäßsporenpflanzen (Polypodiophyta) …   Deutsch Wikipedia

  • Thassos — Gemeinde Thasos Δήμος Θάσου DEC …   Deutsch Wikipedia

  • Thásos — Gemeinde Thasos Δήμος Θάσου DEC …   Deutsch Wikipedia

  • Thássos — Gemeinde Thasos Δήμος Θάσου DEC …   Deutsch Wikipedia

  • Adlerfarn — (Pteridium aquilinum) Systematik Farne Klasse: Ech …   Deutsch Wikipedia

  • Adlerfarngewächse — Adlerfarn (Pteridium aquilinum) Systematik Reich: Pflanzen (Plantae) …   Deutsch Wikipedia

  • California coastal prairie — Als California coastal prairie wird eine Form des Graslands bezeichnet, die etwa von Los Angeles, Kalifornien, bis in den Süden Oregons, entlang der Pazifikküste zu finden ist. Wind, Feuer, salzige Gischt und Beweidung verhindern das Wachstum von …   Deutsch Wikipedia

  • Celypha lacunana — Systematik Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung: Schmetterli …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”