'Abd Allah ibn 'Abbas

ʿAbd Allāh ibn ʿAbbāsعبد الله بن عبّاس ‎ / ʿAbd Allāh b. ʿAbbās; * 619 in aš-Šiʿb asch-Schi'b / ‏الشعب ‎ bei Mekka; † um 688 in Taif,Taif / ‏الطائف ‎ / aṭ-Ṭāʾif heute Saudi-Arabien), im Überlieferungswesen im allgemeinen als Ibn ʿAbbās zitiert, war ein Cousin des Propheten Mohammed. Er gilt als einer der ältesten Exegeten des Korans. Seine Überlieferungen werden sowohl von Sunniten, wie von Schiiten respektiert.

Er war der Sohn von Al-ʿAbbās ibn ʿAbd al-Muttalib (dem Stammvater der Abbasiden und jüngster Bruder von Mohammeds Vater) und Umm al-Fadl Lubaba, der Schwester von Maymuna bint al-Harith, einer späteren Frau von Mohammed. Ibn ʿAbbās überlieferte viele Einzelheiten aus dem Leben des Propheten Mohammed, obwohl er ein kleines Kind war, als der Prophet starb. Er soll sich auch mit der vorislamischen Geschichte, Philologie und Poesie beschäftigt haben. Seine koranexegetischen Beiträge sind in späteren Werken, vor allem bei At-Tabarī und Ibn Kathir erhalten. Islamischen Überlieferungen zufolge war er ein so genannter Hafiz (jemand der den gesamten Koran auswendig rezitieren konnte) und beteiligte sich während des Kalifats von Uthman ibn Affan an der Sammlung und Redaktion des Korantextes. Seine Lesevarianten zum Korantext sind 1937 von Arthur Jeffery nach alten Quellen zusammengestellt worden.

Literatur

  • Arthur Jeffery: Materials for the History of the Text of the Qurʾān. The old codices. Brill, Leiden 1937
  • Andrew Rippin: Ibn ʿAbbās's Al-lughāt fiʾl-Qurʾān. In: Bulletin of the School of Oriental and African Studies. (BSOAS) Bd. 46 (Part 1) 1981, S. 15–25
  • Andrew Rippin: Ibn ʿAbbās's Gharīb al-Qurʾān. In: Bulletin of the School of Oriental and African Studies. Bd. 46 (Part 2) 1983, S. 332–333
  • Fuat Sezgin: Geschichte des arabischen Schrifttums. Brill, Leiden 1967. Bd. I. S. 25–28

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abd Allah ibn Abbas — ʿAbd Allāh ibn ʿAbbās ‏عبد الله بن عبّاس ‎ / ʿAbd Allāh b. ʿAbbās; * 619 in aš Šiʿb asch Schi b / ‏الشعب ‎ bei Mekka; † um 688 in Taif,Taif / ‏الطائف ‎ / aṭ Ṭāʾif heute Saudi Arabien), im Überlieferungswesen im allgemeinen als Ibn ʿAbbās zitiert …   Deutsch Wikipedia

  • ʿAbd Allāh ibn ʿAbbās — ‏عبد الله بن عبّاس ‎ / ʿAbd Allāh b. ʿAbbās; * 619 in aš Šiʿb asch Schi b / ‏الشعب ‎ bei Mekka; † um 688 in Taif,Taif / ‏الطائف ‎ / aṭ Ṭāʾif heute Saudi Arabien), im Überlieferungswesen im allgemeinen als …   Deutsch Wikipedia

  • `Abd Allah ibn `Abbas — Abdullah ibn Abbas Title Hibr ul Ummah Born 618–619 CE[1] Died 687[2] …   Wikipedia

  • Abd Allah ibn al-Zubayr — Abd Allah al Zubayr or ibn Zubayr (Arabic: عبد الله بن الزبير‎ ‘Abdallāh ibn az Zubayr; 624 692) was an Arab sahabi whose father was Zubayr ibn al Awwam, and whose mother was Asma bint Abi Bakr, daughter of the first Caliph Abu Bakr. He was the… …   Wikipedia

  • `Abd Allah ibn Rawahah — ‘Abdullah ibn Rawahah ibn Tha‘labah (Arabic: عبدالله ابن رواحة‎) was one of the companions of the Islamic prophet, Muhammad. Biography Ibn Rawahah was from the Arabian tribe, the Banu Khazraj.[1] At a time when writing was not a common skill he… …   Wikipedia

  • `Abd Allah ibn `Umar — Born 614CE Died 74 AH (693) Region Muslim scholar Main interests hadith and Fiqh …   Wikipedia

  • Abd Allāh ibn al-ʿAbbāsʿ — ▪ Companion of Muḥammad also called  Ibn Abbās , byname  Al ḥibr (“the Doctor”) , or  Al baḥr (“the Sea”)  born c. 619 died 687/688, aṭ Ṭāʾif, Arabia       a Companion of the prophet Muḥammad, one of the greatest scholars of early Islām, and the… …   Universalium

  • Abu-l-Qâsim Muhammad Ibn `Abd Allâh Ibn `Abd Al-Muttalib Ibn Hâshim — Mahomet Religion religions abrahamiques …   Wikipédia en Français

  • Abū ‘Alī al-Husayn ibn ‘Abd Allāh ibn Sīnā — Avicenne Avicenne (nom latinisé) Philosophe persan Moyen Âge Naissance : 7 août 980 (Boukhara, actuel …   Wikipédia en Français

  • Abū Dschaʿfar ʿAbd Allāh ibn Muhammad ibn ʿAlī al-Mansūr — Abu Dschafar Abd Allah ibn Muhammad ibn Ali al Mansur (arabisch ‏ابو جعفر عبد الله بن محمد بن علي المنصور‎, DMG Abū Ǧaʿfar ʿAbd Allāh ibn Muḥammad ibn ʿAlī al Manṣūr) (* ca. 709–713; † Oktober 775) war der zweite Kalif der Abbasiden (754–775).… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”