Admoni

Nachum Admoni (hebräisch ‏נחום אדמוני‎, * 1926 in Jerusalem) war von 1982 bis 1989 Direktor des israelischen Geheimdienstes Mossad.

Admoni wurde in eine polnischstämmige Familie geboren. Als Mitglied der Aufklärungsabteilung der Haganah kämpfte er 1948 im Israelischen Unabhängigkeitskrieg. Mit der Gründung der israelischen Streitkräfte während dieses Krieges wechselte er in deren Nachrichtendienst Aman über.

Nach dem Krieg studierte Admoni bis 1954 an der Berkeley-Universität in den USA. Nach seiner Rückkehr nach Israel machte er Karriere im Mossad. Unter Jitzchak Chofi als Mossad-Direktor war er dessen Stellvertreter.

1982 trat Admoni die Nachfolge Hofis an. In seine Amtszeit fielen die Affären um Mordechai Vanunu, der Informationen über das israelische Atomprogramm preisgab, und Jonathan Pollard, der als israelischer Spion in den USA enttarnt wurde. Ebenso war der Mossad in dieser Zeit in die Iran-Contra-Affäre verwickelt. Als 1989 verschiedene grobe Fehler während Operationen von Mossad-Agenten bekannt wurden, trat Admoni von seinem Amt zurück.

Am 28. August 2006 ernannte Premierminister Ehud Olmert Admoni zum Vorsitzenden der Kommission, die das Verhalten der israelischen Regierung während des Libanonkriegs 2006 untersuchen sollte. Am 17. September 2006 trat Admoni von diesem Posten zurück.




Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ADMONI, VLADIMIR GRIGORYEVICH — (1909–1993), Soviet Russian literary and linguistic scholar. A professor at the Pedagogical Institute of Leningrad, he specialized in Germanic and Norwegian languages and literature and in the theory of literary translation. He wrote monographs… …   Encyclopedia of Judaism

  • Nahum Admoni — Nachum Admoni (hebräisch ‏נחום אדמוני‎, * 1926 in Jerusalem) war von 1982 bis 1989 Direktor des israelischen Geheimdienstes Mossad. Admoni wurde in eine polnischstämmige Familie geboren. Als Mitglied der Aufklärungsabteilung der Haganah kämpfte… …   Deutsch Wikipedia

  • Nahum Admoni — Allegiance State of Israel Service Mossad Active 1954 1989 …   Wikipedia

  • Nachum Admoni — (hebräisch ‏נחום אדמוני‎; * 1926 in Jerusalem) war von 1982 bis 1989 Direktor des israelischen Geheimdienstes Mossad. Leben Admoni wurde in einer polnischstämmige Familie geboren. Als Mitglied der Aufklärungsabteilung der Hagana kämpfte …   Deutsch Wikipedia

  • Nahum Admoni — (נחום אדמוני), né en 1929, fut le directeur du Mossad de 1982 à 1989. Référence Black, Ian. Morris, Benny. Israel s Secret Wars: A History of Israel s Intelligence Services. New York: Grove Press, 1991. ISBN 0 8021 1159 9, 427 p. Précédé de  …   Wikipédia en Français

  • 2006 Israeli reserve soldiers' protest — Main article 2006 Lebanon War The 2006 Israeli reserve soldiers protest was a protest movement which called for the resignation of the government and the establishment of a state commission of inquiry (the highest form of inquiry commission in… …   Wikipedia

  • 1983 Beirut barracks bombing — Part of the Lebanese Civil War A smoke cloud rises from the rubble of the bombed barracks at Beirut International Airport …   Wikipedia

  • 2006 Lebanon War — For the First Lebanon War, see 1982 Lebanon War. 2006 Lebanon War Part of the Israeli Lebanese conflict and Arab Israeli co …   Wikipedia

  • Winograd Commission — For other Winograd Commissions, see Eliyahu Winograd. The Winograd Commission ( he. ועדת וינוגרד; the commission s official name is הוועדה לבדיקת ארועי המערכה בלבנון 2006 The commission of inquiry into the events of military engagement in Lebanon …   Wikipedia

  • Chofi — Jitzchak Chofi (hebräisch יצחק חופי, manchmal auch als Yitzhak Hofi; * 25. Januar 1927 in Tel Aviv) war von 1974 bis 1982 Direktor des israelischen Geheimdienstes Mossad. 1944 trat Chofi in die Hagana ein und befehligte 1948 im Israelischen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”