Adolf-Fick-Preis

Der Adolf-Fick-Preis wird als die wichtigste Auszeichnung auf dem Gebiet der deutschsprachigen Physiologie angesehen. Er wird seit 1929 alle fünf Jahre an einen oder mehrere herausragenden Physiologen vergeben und ist gegenwärtig mit 10.000 Euro dotiert. Dem Preisträger wird zusätzlich die Adolf-Fick-Medaille verliehen.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Preis wurde zum 100. Geburtstag von Adolf Eugen Fick durch seine Söhne gestiftet; die Verwaltung und Vergabe sollte die Physikalisch-Medizinische Gesellschaft Würzburg vornehmen.

Nominierung und Vergabe

Die Nominierung erfolgt ausschließlich durch Mitglieder der Physiologischen Gesellschaften im deutschsprachigen Raum und soll den Umfang der wissenschaftlichen Arbeit des Nominierten beschreiben. Die Vorstände der Physiologischen Institute Marburg, Zürich und Würzburg (Wirkungsstätten Adolf Ficks), die Physikalisch-Medizinische Gesellschaft und ein Nachkomme Adolf Ficks bestimmen den Preisträger. Er soll laut Ausschreibung nicht älter als etwa 45 Jahre sein, in den letzten fünf Jahren auf dem Gebiete der Physiologie oder einem ihrer Grenzgebiete hervorragende Arbeiten veröffentlicht haben, und Deutsch als Muttersprache sprechen (ohne Ansehen der Nationalität).

Preisträger

Einzelnachweise

  1. Preisvergabe 2009. Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (17. Februar 2009). Abgerufen am 6. Juli 2011.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adolf Fick — Adolf Eugen Fick (* 3. September 1829 in Kassel; † 21. August 1901 in Blankenberge, Belgien) war ein deutscher Physiologe, der als Hochschullehrer in Universität Zürich und Universität Würzburg wirkte …   Deutsch Wikipedia

  • Adolf-Fick-Medaille — Der Adolf Fick Preis wird als die wichtigste Auszeichnung auf dem Gebiet der deutschsprachigen Physiologie angesehen. Er wird seit 1929 alle fünf Jahre an einen oder mehrere herausragenden Physiologen vergeben und ist gegenwärtig mit 10.000 Euro… …   Deutsch Wikipedia

  • Adolf-Fick-Stiftung — Der Adolf Fick Preis wird als die wichtigste Auszeichnung auf dem Gebiet der deutschsprachigen Physiologie angesehen. Er wird seit 1929 alle fünf Jahre an einen oder mehrere herausragenden Physiologen vergeben und ist gegenwärtig mit 10.000 Euro… …   Deutsch Wikipedia

  • Adolf Eugen Fick — Adolf Fick Adolf Eugen Fick (* 3. September 1829 in Kassel; † 21. August 1901 in Blankenberge, Belgien) war ein deutscher Physiologe, der als Hochschullehrer in Zürich und Würzburg wirkte …   Deutsch Wikipedia

  • Wissenschaftspreis — Liste der Wissenschaftspreise A Adolf Fick Preis (für wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Physiologie im deutschsprachigen Raum, seit 1929, mit 10.000 Euro dotiert) Agathe Lasch Preis (Norddeutsche Sprachforschung) A.I. Virtanen Prize… …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Hermann Rein — (* 8. Februar 1898 in Mitwitz, Oberfranken; † 14. Mai 1953 in Göttingen) war ein deutscher Physiologe und Hochschullehrer. Inhaltsverzeichnis 1 Wirken 2 Werke (Auswahl) 3 Auszeich …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Wissenschaftspreisen — Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A Abelpreis (neben der Fi …   Deutsch Wikipedia

  • ZMNH — Das Zentrum für Molekulare Neurobiologie Hamburg (ZMNH) ist eine Forschungseinrichtung des Universitätsklinikums Hamburg Eppendorf (UKE) und hat sich seit der Gründung 1988 zu einem der führenden Grundlagen Forschungszentren für Neurobiologie… …   Deutsch Wikipedia

  • Zentrum für Molekulare Neurobiologie — Das Zentrum für Molekulare Neurobiologie Hamburg (ZMNH) ist eine Forschungseinrichtung des Universitätsklinikums Hamburg Eppendorf (UKE) und hat sich seit der Gründung 1988 zu einem der führenden Grundlagen Forschungszentren für Neurobiologie… …   Deutsch Wikipedia

  • Physikalisch-Medizinische Gesellschaft — Die Physikalisch Medizinische Gesellschaft in Würzburg ist eine 1849 gegründete deutsche medizinisch naturwissenschaftliche Gesellschaft. Sie setzt die Tradition der „Zoologisch Physiologischen Gesellschaft“, die der Mediziner Ignaz Döllinger von …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”