Adolf-von-Baeyer-Denkmünze

Die Adolf-von-Baeyer-Denkmünze wird von der Gesellschaft Deutscher Chemiker für herausragende Forschungsleistungen und Entdeckungen in Verbindung mit einem Preisgeld an Chemiker vergeben.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Adolf-von-Baeyer-Denkmünze ist eine Goldmedaille, die Carl Duisberg am 19. Mai 1910 zum Andenken an das 50-jährige Dozentenjubiläum und den 75. Geburtstag seines Lehrers Adolf von Baeyer stiftete. Die Medaille und das Preisgeld wurden in der Zeit vor dem 2. Weltkrieg aus dem Stiftungskapital der Carl-Duisberg-Stiftung bestritten und vom damaligen Verein Deutscher Chemiker verliehen.

Nach dem Untergang des Dritten Reichs ließ 1949 die gerade neu gegründete Gesellschaft Deutscher Chemiker den Adolf-von-Baeyer-Denkmünze wieder aufleben, für den zunächst die Bayer AG aufkam. Heute wird diese Auszeichnung mit einem Preisgeld von 7500 Euro[1] aus den Erträgen eines Sondervermögens bei der Gesellschaft Deutscher Chemiker finanziert.

Preisträger und Inhaber der Adolf-von-Baeyer-Denkmünze

Verleihung durch den Verein Deutscher Chemiker

Verleihung durch die Gesellschaft Deutscher Chemiker

Einzelnachweise

  1. Höhe des Preisgelds

Weblinks

  1. Preisträgerliste bei der GDCh

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adolf von Baeyer — Adolf von Baeyer, 1905, offizielles Nobelpreisfoto Johann Friedrich Wilhelm Adolf (seit 1885 Ritter von) Baeyer [ˈbaiɐ] (* 31. Oktober 1835 in Berlin; † 20. August 1917 in Starnberg) war ein deutscher Chemiker. Von Baeyer entwickelte die erste …   Deutsch Wikipedia

  • Adolf-von-Baeyer-Preis — Der Adolf von Baeyer Preis wird von der Gesellschaft Deutscher Chemiker in Verbindung mit der Adolf von Baeyer Denkmünze für herausragende Forschungsleistungen und Entdeckungen an Chemiker vergeben. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Preisträger… …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Friedrich Wilhelm Adolf von Baeyer — Adolf von Baeyer, 1905, offizielles Nobelpreisfoto Johann Friedrich Wilhelm Adolf Ritter von Baeyer [ˈbaiɐ] (* 31. Oktober 1835 in Berlin; † 20. August 1917 in Starnberg) war ein deutscher …   Deutsch Wikipedia

  • Baeyer —   [ baɪər],    1) Adolf Ritter von (seit 1885), Chemiker, * Berlin 31. 10. 1835, ✝ Starnberg 20. 8. 1917, Sohn von 2); Schüler von R. Bunsen und A. Kekulé. 1872 Professor in Straßburg, seit 1875 in München. Baeyer gelang 1878 die erste… …   Universal-Lexikon

  • Adolf Windaus — Adolf Otto Reinhold Windaus (* 25. Dezember 1876 in Berlin; † 9. Juni 1959 in Göttingen), war ein deutscher Chemiker und Biochemiker. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Adolf Baeyer — Adolf von Baeyer, 1905, offizielles Nobelpreisfoto Johann Friedrich Wilhelm Adolf Ritter von Baeyer [ˈbaiɐ] (* 31. Oktober 1835 in Berlin; † 20. August 1917 in Starnberg) war ein deutscher …   Deutsch Wikipedia

  • Max Felix Theodor von Laue — Max von Laue (1929) Max von Laue (* 9. Oktober 1879 in Koblenz; † 24. April 1960 in Berlin) war ein deutscher Physiker und Nobelpreisträger …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Wissenschaftspreisen — Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A Abelpreis (neben der Fi …   Deutsch Wikipedia

  • Max von Laue — (1929) Max von Laue (* 9. Oktober 1879 in Pfaffendorf (heute Koblenz); † 24. April 1960 in Berlin) war ein deutscher Physiker und Nobelpreisträger …   Deutsch Wikipedia

  • Paul von Ragué Schleyer — (* 27. Februar 1930 in Cleveland, Ohio) ist ein US amerikanischer Chemiker und Professor für Organisch Physikalische Chemie. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Werk 2 Veröffentlichungen 3 Ehrungen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”