Adolf August Friedrich Rudorff

Adolf August Friedrich Rudorff (* 21. März 1803 in Mehringen (Hannover); † 14. Februar 1873 in Berlin) war ein deutscher Jurist, Vater Ernst Rudorffs[1].

Rudorff widmete sich namentlich unter Karl Friedrich Eichhorn, Ribbentrop und vor allem unter Friedrich Carl von Savigny dem Rechtsstudium und wirkte seit seiner Habilitation 1825 als Dozent, seit 1829 als außerordentlicher und seit 1833 als ordentlicher Professor zu Berlin. Bis 1872 setzte er seine Lehrtätigkeit in Berlin fort. 1852 wurde er zum Geheimen Justizrat ernannt, seit 1860 war er Mitglied der Berliner Akademie.

Außer vielen Beiträgen in Zeitschriften, Grundrissen für Vorlesungen und neuen Ausgaben von Werken Georg Friedrich Puchtas und Savignys veröffentlichte er:

  • Das Recht der Vormundschaft. 2. Bände. Berlin 1832–1834.
  • Römische Rechtsgeschichte. 2 Bände. Leipzig 1857–1859.
  • Edicti perpetui quae reliqua sunt. Leipzig 1869.

Mit Friedrich Bluhme, Karl Lachmann und Theodor Mommsen gab er Die Schriften der römischen Feldmesser (2 Bände, Berlin 1848–1852) heraus. Seit 1842 war er Mitherausgeber der Zeitschrift für geschichtliche Rechtswissenschaft, 1861 begründete er mit andern die Zeitschrift für Rechtsgeschichte (danach Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte, schließlich Zeitschrift für geschichtliche Rechtswissenschaft).

Literatur

Weblinks

  1. Biographie in Meyers Konversations-Lexikon
Meyers Konversationslexikons logo.svg Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890. Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet oder neu geschrieben hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt und dies mit Quellen belegt ist, wenn der Artikel heutigen sprachlichen Anforderungen genügt und wenn er keine Wertungen enthält, die den Wikipedia-Grundsatz des neutralen Standpunkts verletzen.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rudorff — ist der Familienname folgender Personen: Adolf August Friedrich Rudorff (1803–1873), Romanist Ernst Rudorff (1840–1916), deutscher Musiker, Kunstpädagoge und Naturschützer Diese Seite ist eine Begriffsklärung zu …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Bluhme — (auch: Blume, * 29. Juni 1797 zu Hamburg; † 5. September 1874 in Bonn) war ein deutscher Jurist und Rechtshistoriker. Berühmt wurde er durch die Begründung der nach ihm benannten Bluhm schen Massentheorie. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk …   Deutsch Wikipedia

  • Rudorff — Rudorff, 1) Adolf August Friedrich, Romanist, geb. 21. März 1803 zu Mehringen in Hannover, gest. 14. Febr. 1873 in Berlin, war Schüler Savignys, habilitierte sich 1825 in Berlin, ward daselbst 1829 zum außerordentlichen, 1833 zum ordentlichen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Friedrich Kiel — (* 8. Oktober 1821 in Bad Laasphe Puderbach; † 13. September 1885 in Berlin) war ein deutscher Komponist der Romantik und Musikpädagoge. Er war einer der angesehensten Kompositionslehrer seiner Zeit und gehörte zu den herausragenden Komponisten… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Rektoren der Friedrich-Wilhelms-Universität Berlin — Die Liste der Rektoren der Friedrich Wilhelms Universität Berlin führt alle Personen auf, die von der Gründung 1810 bis zur Schließung 1945 das Amt des Rektors bzw. Präsidenten der Friedrich Wilhelms Universität Berlin ausgeübt haben. Ihre… …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Konrad Friedrich Wilhelm Lachmann — (* 4. März 1793 in Braunschweig; † 13. März 1851 in Berlin) war ein deutscher Philologe. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Schaffen 3 Normalmittelhochdeutsch …   Deutsch Wikipedia

  • Ernst Rudorff — Unterschrift …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ru — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • 14. Feber — Der 14. Februar ist der 45. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit bleiben 320 Tage (In Schaltjahren 321 Tage) bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Januar · Februar · März 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Carl Lachmann — Karl Konrad Friedrich Wilhelm Lachmann (* 4. März 1793 in Braunschweig; † 13. März 1851 in Berlin) war ein deutscher Philologe. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Schaffen 3 Normalmittelhochdeutsch …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”