Adolf Bieringer

Adolf Bieringer (* 29. August 1928 in Mörsch; † 12. Februar 1988 in Bruchsal) war ein deutscher Jurist und Politiker der CDU.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Beruf

Nach dem Abitur am Realgymnasium nahm Bieringer ein Studium der Rechtswissenschaft in Heidelberg auf, das er 1956 mit der Promotion zum Dr. jur. und 1957 mit dem zweiten juristischen Staatsexamen beendete. Anschließend trat er als Assessor in den Verwaltungsdienst des Landes Baden-Württemberg ein. 1961 wurde er zum Regierungsrat ernannt.

Partei

Bieringer schloss sich der CDU an und wurde in den Landesvorstand der CDU Nordbaden gewählt.

Abgeordneter

Bieringer war seit 1956 Ratsmitglied der Stadt Bruchsal. Er wurde 1959 in den Kreistag des Kreises Bruchsal gewählt und war nach der Gebietsreform 1973 Kreistagsmitglied des Kreises Karlsruhe. Bei der Bundestagswahl 1961 wurde er über ein Direktmandat im Wahlkreis Bruchsal - Karlsruhe-Land II in den Deutschen Bundestag gewählt, dem er bis 1965 angehörte.

Öffentliche Ämter

Bieringer amtierte von 1964 bis 1985 als Oberbürgermeister der Stadt Bruchsal. Von 1986 bis zu seinem Tode war er Regierungspräsident des Regierungsbezirks Karlsruhe.

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bieringer — ist der Familienname folgender Personen: Adolf Bieringer (1928–1988), deutscher Jurist und Politiker (CDU) Ludwig Bieringer (Generalmajor) (1892–1975), deutscher Generalmajor Ludwig Bieringer (* 1943), österreichischer Politiker (ÖVP) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bie — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • 12. Feber — Der 12. Februar ist der 43. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit bleiben 322 Tage (in Schaltjahren 323 Tage) bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Januar · Februar · März 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Bundestagswahlkreis Bruchsal – Karlsruhe-Land II — Der Bundestagswahlkreis Bruchsal – Karlsruhe Land II war von 1965 bis 1980 ein Wahlkreis in Baden Württemberg. Er umfasste den ehemaligen Landkreis Bruchsal und den Nordteil des alten Landkreises Karlsruhe mit dem Gebiet der heutigen Gemeinden… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Deutschen Bundestages (4. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Deutschen Bundestages der 4. Wahlperiode (1961–1965). Zusammensetzung Nach der Bundestagswahl 1961 setzte sich der Deutsche Bundestag wie folgt zusammen: Fraktion Beginn der… …   Deutsch Wikipedia

  • 12. Februar — Der 12. Februar ist der 43. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit bleiben 322 Tage (in Schaltjahren 323 Tage) bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Januar · Februar · März 1 2 3 …   Deutsch Wikipedia

  • 1928 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert   ◄ | 1890er | 1900er | 1910er | 1920er | 1930er | 1940er | 1950er | ► ◄◄ | ◄ | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 |… …   Deutsch Wikipedia

  • Bruchsal — Infobox German Location Art = Stadt image photo = 180px Schloss Bruchsal mit Spiegelbild.jpg Wappen = Wappen Bruchsal.svg lat deg = 49 |lat min = 08 lon deg = 8 |lon min = 36 Lageplan = Bundesland = Baden Württemberg Regierungsbezirk = Karlsruhe… …   Wikipedia

  • 1988 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert   ◄ | 1950er | 1960er | 1970er | 1980er | 1990er | 2000er | 2010er   ◄◄ | ◄ | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 …   Deutsch Wikipedia

  • 29. August — Der 29. August ist der 241. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 242. in Schaltjahren). Somit verbleiben noch 124 Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Juli · August · September 1 2 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”