Adolf Christian

Adolf Christian (* 3. Juni 1934 in Wien; † 8. Juli 1999 ebenda) war ein österreichischer Radrennfahrer.

Karriere

Adolf Christian begann als Amateur 1953 bei größeren Rennen mitzufahren und konnte sich 1954 den Titel als österreichischer Staatsmeister der Amateure ebenso wie den Sieg der Österreich-Rundfahrt sichern. Christian begann seine professionelle Karriere beim italienischen Rennstall Carpano - Coppi und wurde im selben Jahr bei der Tour de France Dritter der Gesamtwertung. Damit ist er bis heute der erfolgreichste Österreicher bei der Tour de France. Christian fuhr 1959 bis 1960 für den Rennstall Ignis - Frejus und beendete seine professionelle Karriere 1961 nach einem Jahr bei Cynar - Mittelholzer. 1962 folgte dann noch ein Sieg bei der Tour de Hongrie.

Erfolge

1954
  • 1. Platz österreichische Staatsmeisterschaft der Amateure
  • Etappensieg bei der Österreich-Rundfahrt
  • 1. Gesamtwertung Österreich-Rundfahrt
1955
  • Zwei Etappensiege bei der Österreich-Rundfahrt
  • 2. Gesamtwertung Österreich-Rundfahrt
1956
  • 1. Gesamtwertung Graz-Rundfahrt
  • Etappensieg bei der Österreich-Rundfahrt
1957
  • 3. Gesamtwertung Tour de France
1962
  • 1. Gesamtwertung Tour de Hongrie

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adolf Christian — (1934 à Vienne 1999 à Vienne) est un coureur cycliste autrichien. Il est le premier cycliste autrichien à être monté sur le podium du Tour de France (3e en 1957). Il fut renversé par une voiture alors qu il était en vélo. Portail du cyclisme …   Wikipédia en Français

  • Adolf Christian — (Viena,1934 1999) fue un ciclista profesional austriaco, y el único de su nacionalidad en subir al podio del Tour de Francia (3º en la edición de 1957). Palmarés 1954 Viena Rabenstein Gresten Viena 1956 Viena Rabenstein Gresten Viena 1957 3º en… …   Wikipedia Español

  • Adolf Christian — Infobox Cyclist ridername = Adolf Christian fullname = Adolf Christian nickname = dateofbirth = birth date|1934|6|3 dateofdeath = death date and age|1999|7|8|1934|6|3 country = AUT height = weight = currentteam = discipline = Road role = Rider… …   Wikipedia

  • Carl Jakob Adolf Christian Gerhardt — Carl Gerhardt Carl Jakob Adolf Christian Gerhardt (* 5. Mai 1833 in Speyer; † 22. Juli 1902 in Gamburg an der Tauber) war ein deutscher Internist und Leiter der Charité …   Deutsch Wikipedia

  • Carl Jakob Adolf Christian Gerhardt — (there are several variations regarding the arrangement of his 3 middle names); (May 5, 1833 July 22, 1902) was a German internist who was a native of Speyer. He studied medicine at the University of Würzburg, earning his doctorate in 1856.… …   Wikipedia

  • Adolf — oder Adolph ist ein männlicher Vorname und Familienname. Herkunft und Bedeutung Der Name stammt aus dem Althochdeutschen und ist zusammengesetzt aus adal (edel, vornehm) und wolf (Wolf). Dies kann zusammen als „edler Wolf“ oder „Edelwolf“… …   Deutsch Wikipedia

  • Adolf Miethe — um 1905 auf einer Fotografie von Nicola Perscheid. Adolf Miethe (* 25. April 1862 in Potsdam; † 5. Mai 1927 in Berlin; vollständiger Name Adolf Christian Heinrich Emil Miethe) war ein deutscher Photochemiker und Pionier der Fototechnik …   Deutsch Wikipedia

  • Christian — steht für: Christian (Vorname), häufiger deutscher Männername und seine Varianten – dort auch zu Vornamensträgern mehrere Herrscher und andere Würdenträger, siehe Liste der Herrscher namens Christian Familienname: Abraham David Christian (* 1952) …   Deutsch Wikipedia

  • Adolf Reubke — Adolf Christian Reubke (* 6. Dezember 1805 in Halberstadt; † 3. März 1875 in Hausneindorf) war ein deutscher Orgelbauer. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Beruf 2 Nachkommen 3 Reubke Orgel in Kyritz …   Deutsch Wikipedia

  • Christian Wink — Johann Christian Thomas Wink (auch: Winck; * 19. Dezember 1738 in Eichstätt; † 6. Februar 1797 in München) war ein Maler und Radierer des späten Rokoko, der als Münchner Hofmaler seine Werke auch mit „Bayrischer Hofmaler“ („aulae Bojcae Pictor“)… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”