Adolf Erman
Adolf Erman um 1929

Johann Peter Adolf Erman ([ɛʀ'mɑ̃]; * 31. Oktober 1854 in Berlin; † 26. Juni 1937 ebenda) war ein deutscher Ägyptologe und Begründer der Berliner Ägyptologischen Schule.

Erman war Sohn Georg Adolf Ermans, eines Professors für Physik an der Universität zu Berlin und Johanne Marie Bessel, einer Tochter des Astronomen Friedrich Wilhelm Bessel. Er studierte bei Georg Ebers in Leipzig und in Berlin Ägyptologie. Er wurde Mitglied der Leipziger Burschenschaft Germania. Seit 1885 war er außerordentlicher Professor für Ägyptologie an der Universität Berlin und Direktor des Ägyptischen Museums. Als Direktor des Museums veröffentlichte er regelmäßige Publikationen zu seinen Sammlungsbeständen in den seit 1889 erscheinenden "Mitteilungen aus den Orientalischen Sammlungen". Er machte bedeutende Beiträge zur Erforschung der altägyptischen Sprache, deren Beziehungen zu den semitischen Sprachen er herausarbeitete.

1897 beantragten die Akademien von Berlin, Sachsen, Göttingen und München unter der Federführung von Erman ein Projekt für ein neues ägyptisches Wörterbuch beim deutschen Kaiser. Für Leipzig unterzeichnete Georg Steindorff, für München war es Georg Ebers, der Vorgänger von Steindorff in Leipzig und ehemalige Lehrer von Erman, für Göttingen Richard Pietschmann, ein Schüler von Lepsius und Ebers. Da stetige Ausgrabungen von Tempeln und Gräbern Unmengen von neuen Texten zutage förderten, wollte Erman von Grund auf neu anfangen, ohne den bis dahin erreichten Stand (Heinrich Brugsch)zu berücksichtigen. Dieses Werk Wörterbuchs der ägyptischen Sprache (1926–1931, 5 Bde. mit 2 Bde. Ergänzungen), ist auch heute noch in wesentlichen Teilen eine gültigen Sammlung der hieroglyphischen Wörter nach den Denkmälern von Lepsius. Beteiligt waren außerdem Hermann Grapow und Ermans Schüler Kurt Sethe.

Seit 1882 gab er gemeinsam mit Heinrich Brugsch die Zeitschrift für ägyptische Sprache und Altertumskunde heraus. Der Religion der Ägypter stand Erman distanziert gegenüber. Seit seiner Jugend verfasste Erman darüber hinaus kleine unpublizierte Gedichte und Novellen. Erman heiratete am 11. Oktober 1884 Käthe d’Heureuse.

Schriften

  • Neuägyptische Grammatik (1880)
  • Ägypten und ägyptisches Leben im Altertum (in zwei Bänden; 1885 und 1887))
  • Die Sprache des Papyrus Westcar (1889)
  • Aegyptische Grammatik (1894) (4. Auflage 1928)
  • Die ägyptische Religion (1905)
  • Die Literatur der Ägypter (1923)
  • Wörterbuch der ägyptischen Sprache (mit H. Grapow), 13 Bde. (1926–1963)
  • Mein Werden und mein Wirken (1929)
  • Die Religion der Ägypter (1934)

Literatur

  • Wolfgang Helck: Kleines Lexikon der Ägyptologie, 1999 ISBN 3-447-04027-0 S. 74 → Erman, (Johann Peter) Adolf
  • Stefan Rebenich: Adolf Erman und die Berliner Akadamie der Wissenschaften. In: Bernd U. Schipper (Hrsg.): Ägyptologie als Wissenschaft. Adolf Erman (1854-1937) in seiner Zeit. de Gruyter, Berlin 2006, S. 340–370 (PDF-Datei; 1,85 MB).

Weblinks

 Commons: Adolf Erman – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adolf Erman — Johann Peter Adolf Erman (October 31, 1854 ndash; June 26, 1937) was a renowned Egyptologist and lexicographer; born in Berlin, the son of Georg Adolf Erman and grandson of Paul Erman. Educated at Leipzig and Berlin, he became extraordinary… …   Wikipedia

  • Georg Adolf Erman — (* 12. Mai 1806 in Berlin; † 12. Juli 1877 ebenda) war ein deutscher Physiker und Geologe. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 1.1 Herkunft und Familie 1.2 Akademische Laufbahn …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Peter Adolf Erman — Pour les articles homonymes, voir Erman. Johann Peter Adolf Erman Égyptologue …   Wikipédia en Français

  • Georg Adolf Erman — (May 12, 1806 ndash; July 12, 1877) was a German physicist.Erman was born in Berlin as the son of Paul Erman. He studied natural science at the universities of Berlin and Königsberg, spent from 1828 to 1830 in a journey round the world, an… …   Wikipedia

  • Georg Adolf Erman — (12 de mayo de 1806 12 de julio de 1877) fue un físico alemán, hijo de Paul Erman. Biografía Nació en Berlín, y tras estudiar ciencias naturales en Berlín y Königsberg, viajó alrededor del mundo entre 1828 y 1830. Su experiencia fue relatada en… …   Wikipedia Español

  • Erman — ist der Familienname folgender Personen: Adolf Erman (1854–1937), deutscher Ägyptologe (Bruder von Wilhelm und Heinrich Erman) Georg Adolf Erman (1806–1877), deutscher Physiker (Vater Wilhelm, Heinrich und Adolf Ermans) Heinrich Erman (1857 1940) …   Deutsch Wikipedia

  • Erman — may refer to: * Paul Erman, (1764 1851), German Physicist, Father of Georg Adolf Erman * Georg Adolf Erman (1806 1877), German Physicist, Father of Adolf and Wilhelm Erman * Adolf Erman (1854 1937), German Egyptologistee also* Max Ehrmann * Bart… …   Wikipedia

  • ERMAN, JOHANN PETER ADOLF — (1854–1937), German Egyptologist, usually cited as Adolf Erman, or A. Erman. Erman studied at Leipzig and Berlin under georg ebers , and then became director of the Egyptian Section of the Berlin Museum and professor of Egyptology (1884–1923).… …   Encyclopedia of Judaism

  • Erman —  Cette page d’homonymie répertorie des personnes (réelles ou fictives) partageant un même patronyme.  Pour l’article homophone, voir Ehrmann. Pour consulter un article plus général, voir : Nom de famille germanique. Johann Peter… …   Wikipédia en Français

  • Erman — Erman, 1) Jean Pierre, Historiker, geb. 1. März 1735 in Berlin aus einer Genfer Familie, gest. 11. Aug. 1814, Prediger der französischen Gemeinde und seit 1766 Direktor des französischen Gymnasiums in Berlin, 1792 zum Historiographen der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”