1358 v. Chr.

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 3. Jt. v. Chr. | 2. Jahrtausend v. Chr. | 1. Jt. v. Chr. | ►
| 16. Jh. v. Chr. | 15. Jh. v. Chr. | 14. Jahrhundert v. Chr. | 13. Jh. v. Chr. | 12. Jh. v. Chr. |


Das 14. Jahrhundert v. Chr. begann am 1. Januar 1400 v. Chr. und endete am 31. Dezember 1301 v. Chr.

Inhaltsverzeichnis

Zeitalter/Epoche

Lage des Mitannireiches

Ereignisse/Entwicklungen

Persönlichkeiten

Büste von Thutmosis IV.
Pharao Amenophis IV. (Echnaton) im Ägyptischen Museum in Kairo
Nofretete-Büste
aus dem Alten Museum, Berlin
  • Thutmosis IV., Pharao (* 1397 v. Chr., † 1388 v. Chr.)
  • Teje, Große Königliche Gemahlin von Pharao Amenhotep III. und Mutter von Echnaton
  • Echnaton, Amenophis IV., ägyptischer Pharao der 18. Dynastie und Gründer der ersten monotheistischen Religion.
  • Haremhab, ägyptischer Pharao der 18. Dynastie
  • Nofretete, Hauptgemahlin des Echnaton.
  • Kikkuli verfasst die älteste erhaltene hippologische Schrift.
  • Josua, Nachfolger Moses
  • Pan Geng, wohltätiger König von China (* 1402 v. Chr., † 1374 v. Chr.)
  • Xiao Xin, König von China (* 1374 v. Chr., † 1353 v. Chr.)
  • Xiao Yi, König von China (* 1353 v. Chr., † 1325 v. Chr.)
  • Wu Ding, König von China (* 1325 v. Chr., † 1266 v. Chr.)

Erfindungen und Entdeckungen


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ich — Das liebe Ich wird ironisch der Urheber egoistischer Bedürfnisse und Wünsche genannt. Einen engen Freund nennen wir lateinisch unser ›Alter ego‹ = Das zweite Ich. Nach der ›Vita Pythagorae‹ von Porphyrius ist der antike Philosoph, Mathematiker… …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Burna-Buriasch II. — Der kassitische König Burna buriaš II. (Burna Buriasch, mBur na Bu ri ia aš) regierte von 1358 v. Chr. bis 1335 v. Chr. als König von Babylonien. Burna Buriasch führte, wie sein Vater Kadaschman Enlil I. und Großvater vor ihm den Titel König der… …   Deutsch Wikipedia

  • Burna-buriaš II. — Der kassitische König Burna buriaš II. (Burna Buriasch, mBur na Bu ri ia aš) regierte von 1358 v. Chr. bis 1335 v. Chr. als König von Babylonien. Burna buriāš führte, wie sein Vater Kadašman Enlil I. und Großvater vor ihm den… …   Deutsch Wikipedia

  • Bibliothek in Mesopotamien — Die vermutlich ältesten Bibliotheken befanden sich im antiken Mesopotamien des sumerischen Zeitalters. Grundlage der Bibliotheken im alten Mesopotamien waren die in Keilschrift beschrifteten Tontafeln und die Palastarchive, die auf einer… …   Deutsch Wikipedia

  • Mesopotamische Bibliothek — Die vermutlich ältesten Bibliotheken befanden sich im antiken Mesopotamien des sumerischen Zeitalters. Grundlage der Bibliotheken im alten Mesopotamien waren die in Keilschrift beschrifteten Tontafeln und die Palastarchive, die auf einer… …   Deutsch Wikipedia

  • Palastarchiv — Die vermutlich ältesten Bibliotheken befanden sich im antiken Mesopotamien des sumerischen Zeitalters. Grundlage der Bibliotheken im alten Mesopotamien waren die in Keilschrift beschrifteten Tontafeln und die Palastarchive, die auf einer… …   Deutsch Wikipedia

  • Tempel des Amenophis III. — Fläche der ehemaligen Tempelanlage Der Tempel des Amenophis III. (heute arabisch ‏كم الحيطان‎ Kom el Hettân, „Hügel der Sandsteine“), auch Memnoneion oder Amenophium …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte der Stadt Bremen — Bremer Stadtwappen aus dem Jahr 1562 Die Geschichte der Freien Hansestadt Bremen ist von der Hanse, vom Handel und der Seefahrt sowie vom Streben nach Selbständigkeit geprägt. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Holzbrücke Rapperswil–Hurden — Ansicht vom Etzel: Rapperswil im Hintergrund, Hurden im Vordergrund, links vom Seedamm der Zürichsee, rechts der Obersee …   Deutsch Wikipedia

  • Holzbrücke Hurden-Rapperswil — Die bis 1878 bestehende Holzbrücke Rapperswil–Hurden wurde im Auftrag von Rudolf IV. (Rudolf der Geistreiche) von Habsburg Österreich in den Jahren 1358 bis 1360 erbaut. Am 6. April 2001 erfolgte die feierliche Wiedereröffnung der 841 Meter… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”