Adolf Friedrich auf Stülpe

Adolf Friedrich auf Stülpe (von Rochow) (* 2. Dezember 1758 in Neustrelitz; † 9. Februar 1813 in Berlin) war ein königlich preußischer Kammerherr und Gutsbesitzer.

Leben

Er war Mitglied einer der ältesten märkischen Adelsfamilien und der vierte Sohn des Adam Ernst II. von Rochow (1705-1759), Gutsherr auf Stülpe sowie Landrat des Kreises Luckenwalde, und dessen dritter Ehefrau Juliane Eleonore von Voß-Gievitz (1734-1806). Adolf Friedrich heiratete in erster Ehe Henriette Karoline von Hake-Selbelang. In zweiter Ehe heiratete er am 31. Januar 1790 auf Gut Stülpe Luise Charlotte von Wakenitz (* 21. Dezember 1755; † 10. Juni 1831 in Berkholz bei Schwedt). Aus der letztgenannten Ehe ist eine Tochter und ein Sohn hervorgegangen. Der Sohn und Erbe Rochus (1797-1819) brachte es bis zum Leutnant im 2. Leibhusaren-Regiment und starb unvermählt.
Adolf Friedrich wiederum war selbst jung Miteigentümer von Stülpe geworden. Miterben waren seine älteren Brüder Ernst Wilhelm von Rochow (1743-1773) und Friedrich Ludwig von Rochow-Plessow (1745-1808). Durch Losentscheid wurde Adolf Friedrich dann 1760 alleiniger Eigentümer von Stülpe samt Zubehör. Ab 1770 war er Zögling auf der Brandenburger Ritterakademie und studierte anschließend in Halle/Saale. Als Gutsherr bewohnte er das von seinem Vater vor 1754 errichtete neue Stülper Herrenhaus und betätigte sich gleichfalls als Bauherr vor Ort. So ließ Adolf Friedrich als vermögender Gutsbesitzer auf einem Vorwerk ein Schäferhaus, direkt in Stülpe ein neues Forsthaus sowie ein neues Schulhaus, auf dem 178,3 m hohen Golmberg ein zweigeschossiges Sommerhaus mit Turm und Stube für die Dienerschaft und in Ließen gleich zu Beginn des Erbantritts eine neue Patronatskirche erbauen.

Literatur

  • Genealogisches Handbuch des Adels, Adelige Häuser A Band VIII. Seite 404, Band 38 der Gesamtreihe, C. A. Starke Verlag, Limburg (Lahn) 1966, ISSN 0435-2408
  • Adolf Friedrich August von Rochow (Hrsg.). Nachrichten zur Geschichte des Geschlechts derer von Rochow und ihrer Besitzungen, Berlin 1861, S.163 f.
  • Adolf Friedrich August von Rochow Das Schloß Stülpe. Berlin 1868, S. 84-95
  • Walter von Leers (Hrsg). Die Zöglinge der Ritterakademie zu Brandenburg a.H. 1705-1913, Selbstverlag des Vereins ehemaliger Zöglinge der Ritterakademie zu Brandenburg, Ludwigslust 1913, S. 110

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adolf Friedrich von Rochow — Grabplatte der Familie an der Kirche in Stülpe Adolf Friedrich von Rochow (auf Stülpe) (* 2. Dezember 1758 in Neustrelitz; † 9. Februar 1813 in Berlin) war ein königlich preußischer Kammerherr und Gutsbesitzer …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Ludwig V. auf Plessow — Friedrich Ludwig von Rochow (* 16. Juni 1745 auf Gut Stülpe bei Luckenwalde, Mark Brandenburg; † 13. September 1808 auf Gut Plessow bei Potsdam) war ein königlich preußischer Kammerherr und Gutsbesitzer. Leben Er entstammte aus dem Geschlecht… …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Ludwig von Rochow — (* 16. Juni 1745 auf Gut Stülpe bei Luckenwalde, Mark Brandenburg; † 13. September 1808 auf Gut Plessow bei Potsdam) war ein preußischer Kammerherr und Gutsbesitzer. Leben Er entstammte aus dem Geschlecht derer von Rochow, einer der ältesten… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Stu — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Rochow (Adelsgeschlecht) — Wappen der von Rochow …   Deutsch Wikipedia

  • Hans von Rochow — Wappen der Familie von Rochow Hans Wilhelm von Rochow (* 10. Januar 1824 auf Gut Plessow bei Potsdam; † 18. Januar 1891 ebenda) war ein preußischer Gutsbesitzer und Politiker. Gewisse Berühmtheit erlangte er, als er aus dem Duell mit dem Berliner …   Deutsch Wikipedia

  • Langen (Brandenburg Schlesien) — Wappen derer von Langen aus der Wappentafel der Vasallen derer von Ileburg Von Langen oder Langenn ist der Name von Adelsgeschlechtern in Brandenburg und Schlesien, deren Linien miteinander verwandt sind. Namensänderungen traten nur durch die… …   Deutsch Wikipedia

  • Max Stirner — Max Stirner, Skizze von Friedrich Engels (1842) Max Stirner (Pseudonym für Johann Caspar Schmidt, * 25. Oktober 1806 in Bayreuth; † 25. Juni 1856 in Berlin) war ein deutscher Philosoph und Journalist …   Deutsch Wikipedia

  • Plessow — Stadt Werder (Havel) Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Rochow — Rochow, altes, hauptsächlich in der Mark Brandenburg begütertes Adelsgeschlecht, dessen Mitglieder in den Fehden des 15. Jahrh. eine hervorragende Rolle spielten. Dietrich I. von R. (15. Jahrh.) ward durch seine Söhne der Stammvater der vier… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”