Adolf Gallwitz

Adolf Gallwitz (* 1951) ist ein deutscher Polizei-Psychologe und Psychotherapeut sowie Profiler an der Polizeihochschule in Villingen-Schwenningen.

Leben

Adolf Gallwitz studierte Erziehungswissenschaften, Medizin und Psychologie und arbeitet seit 1992 als Professor für Psychologie und Soziologie an der Polizeihochschule in Villingen-Schwenningen. Dort ist er als Hochschullehrer und Prodekan der Sozialwissenschaftlichen Fakultät sowie als Gutachter (z.B. am Internationalen Gerichtshof in Den Haag) und Berater bei Polizeieinsätzen tätig. Er ist Initiator bundesweiter Präventionskampagnen zur sexuellen Gewalt gegen Kinder und arbeitete mehrere Jahre in den Vereinigten Staaten für US-Bundesbehörden.

Er ist Kenner der US-amerikanischen Polizeiarbeit in diesem Deliktsbereich und war mehrere Jahre wissenschaftlicher Berater und Profilfahnder der Fernsehsendung „Fahndungsakte“ (Sat.1). Seine Spezialgebiete sind Menschenführung in Extremsituationen, sexuelle Devianz, Jugendgewalt und Medien. Seit einigen Jahren beschäftigt er sich auch mit der Vorbereitung der Gesellschaft auf die pandemische Form der Vogelgrippe. Er hat neben vielen Aufsätzen gemeinsam mit Manfred Paulus auch mehrere Bücher über Kindesmissbrauch, Pädophilie und Kinderprostitution in Deutschland herausgebracht.

Schriften

  • mit Manfred Paulus: Grünkram – Die Kinder-Sex-Mafia in Deutschland. Verlag Deutsche Polizeiliteratur, Hilden 1997, ISBN 3-8011-0376-5.
  • mit Manfred Paulus: Kinderfreunde - Kindermörder. Verlag Deutsche Polizeiliteratur, Hilden 2000, ISBN 3-8011-0464-8.
  • (Hrsg.): Horrorkids. Verlag Deutsche Polizeiliteratur, Hilden 2000, ISBN 3-8011-0432-X.
  • mit Manfred Paulus: Pädokriminalität weltweit. Verlag Deutsche Polizeiliteratur, Hilden 2009, ISBN 978-3-8011-0598-3.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gallwitz — ist der Familienname folgender Personen: Adolf Gallwitz (* 1951), deutscher Kriminalpsychologe Karl Gallwitz (1895–1984), deutscher Landtechniker Klaus Gallwitz (* 1930), deutscher Kunsthistoriker und Kurator Max von Gallwitz (1852–1937),… …   Deutsch Wikipedia

  • Adolf Freiherr von Lützow — Freiherr von Lützow Ludwig Adolf Wilhelm Freiherr von Lützow (* 18. Mai 1782 in Berlin; † 6. Dezember 1834 ebenda) war ein preußischer Generalmajor. Er ist vor allem durch das nach ihm benannte Freikorps, die „Schwarzen Jäger“ bekannt geworden.… …   Deutsch Wikipedia

  • Adolf von Lützow — Freiherr von Lützow Ludwig Adolf Wilhelm Freiherr von Lützow (* 18. Mai 1782 in Berlin; † 6. Dezember 1834 ebenda) war ein preußischer Generalmajor. Er ist vor allem durch das nach ihm benannte Freikorps, die „Schwarzen Jäger“ bekannt geworden.… …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwig Adolf Wilhelm von Lützow — Freiherr von Lützow „Lützowhaus“ in …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Gal — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Amokfahrt — Amok (malaiisch: meng âmok, in blinder Wut angreifen und töten) ist eine psychische Extremsituation, die durch Unzurechnungsfähigkeit und absolute Gewaltbereitschaft gekennzeichnet ist. Die Täter, die in einer solchen Ausnahmesituation Straftaten …   Deutsch Wikipedia

  • Amoklage — Amok (malaiisch: meng âmok, in blinder Wut angreifen und töten) ist eine psychische Extremsituation, die durch Unzurechnungsfähigkeit und absolute Gewaltbereitschaft gekennzeichnet ist. Die Täter, die in einer solchen Ausnahmesituation Straftaten …   Deutsch Wikipedia

  • Amoklauf — Amok (malaiisch: meng âmok, in blinder Wut angreifen und töten) ist eine psychische Extremsituation, die durch Unzurechnungsfähigkeit und absolute Gewaltbereitschaft gekennzeichnet ist. Die Täter, die in einer solchen Ausnahmesituation Straftaten …   Deutsch Wikipedia

  • Amoklaufen — Amok (malaiisch: meng âmok, in blinder Wut angreifen und töten) ist eine psychische Extremsituation, die durch Unzurechnungsfähigkeit und absolute Gewaltbereitschaft gekennzeichnet ist. Die Täter, die in einer solchen Ausnahmesituation Straftaten …   Deutsch Wikipedia

  • Amokschütze — Amok (malaiisch: meng âmok, in blinder Wut angreifen und töten) ist eine psychische Extremsituation, die durch Unzurechnungsfähigkeit und absolute Gewaltbereitschaft gekennzeichnet ist. Die Täter, die in einer solchen Ausnahmesituation Straftaten …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”