Adolf Gebauer

Adolf Gebauer (* 1941 in Bachorzyn, Polen) ist ein deutsch-tschechischer Komponist, der in Wuppertal lebt.

Der Sohn einer tschechischen Mutter und eines deutschen Vaters studierte in Prag Violine und Komposition. Er siedelte 1980 in die Bundesrepublik Deutschland über.

Adolf Gebauer spielte als Geiger in der Philharmonie Amsterdam, im Rundfunksinfonieorchester Prag und zuletzt im Sinfonieorchester Wuppertal. Er schreibt Kammer- und Orchestermusik, Liedzyklen, Flöten-, Harfen- und Orgelwerke. Gebauers Werke wurden von verschiedenen Künstlern eingespielt.

Werke (Auswahl):

  • Divertimento für Streicher
    1977, Sätze Allegro, Adagio, Allegro con brio, Larghetto, Allegro vivo (17 Minuten, Edition Moeck 5299)
  • Violinkonzert
    1979 (Edition Moeck)
  • Elegie für Violine, Viola und Violoncello (1987)
  • Streichquartett C-B-B
    1988, eingespielt 1995 vom Kocian-Quartett

CD-Porträt: "Adolf Gebauer", Produktion Musicvars Prag VA 0063 - 2031, 1996

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gustav Adolf Gebauer — (* 3. Oktober 1830 in Groitzsch; † 18. März 1890 in Zwickau) war ein deutscher Pädagoge. Leben Gebauer lernte an der Thomasschule zu Leipzig. Er studierte an der Universität Leipzig und wurde zum Dr. phil. promoviert. Danach wurde er Professor… …   Deutsch Wikipedia

  • Gebauer — (Bedeutung: neu zugezogener Bauer) ist der Familienname folgender Personen: Adolf Gebauer (* 1941), deutsch tschechischer Komponist Alfred Gebauer (1909–2005), deutscher Internist und Radiologe Andreas Gebauer (* 1965), österreichischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Adolf Sprung — Adolf Wichard Friedrich Sprung (* 5. Juni 1848 in Kleinow; † 16. Januar 1909 in Potsdam) war ein deutscher Meteorologe. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Leistung 3 Werke (Auswahl) …   Deutsch Wikipedia

  • Adolf Senff — Carl Adolf Senff (* 17. März 1785 in Halle (Saale); † 21. März 1863 in Ostrau) war ein deutscher Maler der Biedermeierzeit und war das 13. und jüngste Kind von Carl Friedrich Senff, Konsistorialrat an der Moritzkirche in Halle(Saale) und der… …   Deutsch Wikipedia

  • Johannes Gebauer — Johannes Heinrich Gebauer (* 8. August 1868 in Wilsnack; † 24. August 1951 in Hildesheim) war ein deutscher Gymnasiallehrer, Archivar und Lokalhistoriker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke (Auswahl) 3 Einzelnachweise …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Gebauer — (* 17. Juni 1909 in Gleiwitz, Oberschlesien; † 27. Januar 2005 in Bad Homburg vor der Höhe) war ein deutscher Internist und Radiologe. Er war Pionier der Röntgendiagnostik. Leben Gebauer wurde als Sohn eines Juweliers geboren. Nach seinem Abitur… …   Deutsch Wikipedia

  • Johannes Heinrich Gebauer — (* 8. August 1868 in Wilsnack; † 24. August 1951 in Hildesheim) war ein deutscher Gymnasiallehrer, Archivar und Lokalhistoriker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke (Auswahl) 3 Einzelnachweise …   Deutsch Wikipedia

  • Carl Adolf Senff — (* 17. März 1785 in Halle (Saale); † 21. März 1863 in Ostrau) war ein deutscher Maler der Biedermeierzeit und war das 13. und jüngste Kind von Carl Friedrich Senff, Konsistorialrat an der Moritzkirche in Halle (Saale) und der Rosina Dorothea… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Geb — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste Wuppertaler Persönlichkeiten — Wappen der Stadt Wuppertal Die folgende Übersicht enthält für Wuppertal bedeutende Persönlichkeiten aufgelistet. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”