Deutsches Turnfest
Festplatz des 3. Allgemeinen Deutschen Turnfestes 1863 in Leipzig
Leipzig Deutsches Turnfest, 1913
Deutsches Turnfest, 1928
Die Briefmarke zum Deutschen Turn- und Sportfest 1938 zeigt das Sportfeld in Breslau
Briefmarke zum Deutschen Turnfest, 1987

Das Deutsche Turnfest ist eine Zusammenkunft aller deutschen Turner. Das erste Deutsche Turnfest wurde 1860 in Coburg abgehalten.

1861 fand das zweite Deutsche Turnfest in Berlin statt. Anlass war die Errichtung des ersten deutschen Turnplatzes 50 Jahre vorher und die Grundsteinlegung für das Jahndenkmal in der Hasenheide. Die Turnfeste hatten nicht nur einen sportlichen Hintergrund. Im Sinne Turnvater Jahns sollten alle Turner immer nach der Einheit Deutschlands streben. In diesem Sinne war das Deutsche Turnfest auch eine politische Veranstaltung, dieser Aspekt verlor jedoch nach dem Erreichen des Ziels durch die Reichsgründung 1871 an Bedeutung.

Seit dem Turnfest in Berlin 2005 trägt es nun den Titel Internationales Deutsches Turnfest, denn es waren auch zahlreiche Teilnehmer aus anderen Ländern dabei.

Das nächste Internationale Deutsche Turnfest findet 2013 in der Metropolregion Rhein-Neckar statt.

Inhaltsverzeichnis

Übersicht: Deutsche Turnfeste seit 1860

Nr. Jahr Datum Ort Ursprüngliche Bezeichnung Verband
1. 1860 16.–19. Juni Coburg 1. Deutsches Turn- und Jugendfest
2. 1861 10.–12. August Berlin 2. Deutsches Turn- und Jubelfest
3. 1863 1.–5. August Leipzig 3. Allgemeines Deutsches Turnfest
1866 Nürnberg (ausgefallen aufgrund des Deutschen Krieges)
4. 1872 3.–6. August Bonn IV. Allgemeines Deutsches Turnfest DT
1878 Breslau (ausgefallen aufgrund des Attentats auf den Kaiser) DT
5. 1880 24.–28. Juli Frankfurt am Main V. Deutsches Turnfest DT
6. 1885 18.–21. Juli Dresden VI. Deutsches Turnfest DT
7. 1889 27.–31. Juli München VII. Deutsches Turnfest DT
8. 1894 21.–25. Juli Breslau VIII. Allgemeines Deutsches Turnfest DT
9. 1898 23.–27. Juli Hamburg IX. Deutsches Turnfest DT
10. 1903 18.–23. Juli Nürnberg 10. Deutsches Turnfest DT
11. 1908 18.–23. Juli Frankfurt am Main 11. Deutsches Turnfest DT
12. 1913 12.–16. Juli Leipzig 12. Deutsches Turnfest DT
1918 Stuttgart (ausgefallen aufgrund des Ersten Weltkrieges)
13. 1922 22.–25. Juli Leipzig 1. Deutsches Arbeiter-Turn- und Sportfest ATSB
14. 1923 14.–18. Juli München 13. Deutsches Turnfest DT
15. 1928 25.–30. Juli Köln 14. Deutsches Turnfest DT
16. 1929 18.–21. Juli Nürnberg 2. Arbeiter-Turn- und Sportfest ATSB
17. 1933 26.–31. Juli Stuttgart 15. Deutsches Turnfest DT
18. 1938 27.–31. Juli Breslau Deutsches Turn- und Sportfest DRL
1943 (ausgefallen aufgrund des Zweiten Weltkrieges)
19. 1948 19.–23. August Frankfurt am Main Frankfurter Turnfest DAT
20. 1953 2.–9. August Hamburg Deutsches Turnfest DTB
21. 1954 18.–22. August Leipzig I. Deutsches Turn- und Sportfest DSA
22. 1956 2.–5. August Leipzig II. Deutsches Turn- und Sportfest DSA
23. 1958 20.–28. Juli München Deutsches Turnfest DTB
24. 1959 13.–16. August Leipzig III. Deutsches Turn- und Sportfest DTSB
25. 1963 15.–21. Juli Essen Deutsches Turnfest DTB
26. 1963 1.–4. August Leipzig IV. Deutsches Turn- und Sportfest der DDR DTSB
27. 1968 28. Mai – 2. Juni Berlin Deutsches Turnfest DTB
28. 1969 24.–27. Juli Leipzig V. Deutsches Turn- und Sportfest der DDR DTSB
29. 1973 12.–17. Juni Stuttgart Deutsches Turnfest DTB
30. 1977 25.–31. Juli Leipzig VI. Turn- und Sportfest der DDR DTSB
31. 1978 30. Juli – 5. August Hannover Deutsches Turnfest DTB
32. 1983 26. Juni – 3. Juli Frankfurt am Main Deutsches Turnfest DTB
33. 1983 25.–31. Juli Leipzig VII. Turn- und Sportfest der DDR DTSB
34. 1987 31. Mai – 7. Juni Berlin Deutsches Turnfest DTB
35. 1987 27. Juli – 2. August Leipzig VIII. Turn- und Sportfest der DDR DTSB
36. 1990 27. Mai – 3. Juni Dortmund/Bochum Deutsches Turnfest DTB
37. 1994 15.–22. Mai Hamburg Deutsches Turnfest DTB
38. 1998 31. Mai – 7. Juni München Deutsches Turnfest DTB
39. 2002 18.–25. Mai Leipzig Deutsches Turnfest DTB
40. 2005 14.–21. Mai Berlin Internationales Deutsches Turnfest DTB
41. 2009 30. Mai – 5. Juni Frankfurt am Main Internationales Deutsches Turnfest DTB
42. 2013 18. Mai - 25. Mai Rhein-Neckar Internationales Deutsches Turnfest DTB
Abkürzungen
DT Deutsche Turnerschaft
ATSB Arbeiter-Turn- und Sportbund
DRL Deutscher Reichsbund für Leibesübungen
DAT Deutscher Arbeitsausschuss Turnen
DTB Deutscher Turner-Bund
DSA Deutscher Sportausschuss (DDR)
DTSB Deutscher Turn- und Sportbund (DDR)

Teilnahmerzahlen

1860–1923

Jahr Teilnehmer Turner insgesamt (DT)
1860 970 30.000
1861 4.000 100.000
1863 20.000 170.000
1872 3.500 130.000
1880 9.798 170.000
1885 19.803 270.000
1889 19.902 370.000
1894 11.500 490.000
1898 26.400 600.000
1903 30.000 760.000
1908 55.000 848.000
1913 62.572 1.123.000
1923 197.510 1.337.000

Bis 1913 nahmen ausschließlich männliche Turner teil.

Ab 1948

Jahr Teilnehmer davon Aktive
1948 30.000
1953 60.000 20.000
1958 40.000 31.310
1963 40.000 12.000
1968 68.000
1973 75.000
1978 60.000
1983 65.000
1987 120.000
1990 100.000
1994 100.000
1998 100.000
2002 über 80.000
2005 über 100.000
2009 85.000

Veröffentlichung der Zahlen durch Deutschen Turner-Bund

Austragungs-Turnus

Von 1898 bis 1983 veranstalteten die Deutsche Turnerschaft und der DTB ihre Feste im Fünf-Jahres-Zyklus, nämlich in den Jahren, die auf drei und acht endeten (außer während der Weltkriege). Die Veranstaltungen des Arbeiter-Turn- und Sportbundes sowie des Deutschen Turn- und Sportbundes der DDR fanden währenddessen in unregelmäßigen Abständen statt. 1990 stellte der DTB auf einen Vier-Jahres-Rhythmus um. Das turnusmäßig für 2006 vorgesehene Fest in Berlin wurde jedoch mit Rücksicht auf die Fußball-Weltmeisterschaft im eigenen Land um ein Jahr vorverlegt. Seitdem soll es wieder alle vier Jahre stattfinden.

Quellen

Weblinks

 Commons: Deutsches Turnfest – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Deutsches Turnfest 1998 — Das 30. Deutsche Turnfest fand vom 31. Mai bis zum 7. Juni 1998 in München statt. Unter dem Motto „Deutsches Turnfest – Wir sind dabei!“ nahmen ca. 100.000 Sportler an der Veranstaltung teil. Der damalige Bundeskanzler Helmut Kohl eröffnete das… …   Deutsch Wikipedia

  • Internationales Deutsches Turnfest — Deutsches Turnfest, 1928 Briefmarke zum Deutschen Turnfest, 1987 Das Deutsche Turnfest ist eine Zusammenkunft aller deutsch …   Deutsch Wikipedia

  • Turnfest — steht für Deutsches Turnfest Eidgenössisches Turnfest Turn und Sportfest der DDR Siehe auch Sportfest Diese Seite ist eine Begriffsklärung …   Deutsch Wikipedia

  • Frankfurter Turnfest — Eröffnung des Frankfurter Turnfestes am 19. August 1948 in der Frankfurter Paulskirche Das Frankfurter Turnfest fand kurz nach der westdeutschen Währungsreform vom 19. bis 23. August 1948 in F …   Deutsch Wikipedia

  • IDTF — Deutsches Turnfest, 1928 Briefmarke zum Deutschen Turnfest, 1987 Das Deutsche Turnfest ist eine Zusammenkunft aller deutsch …   Deutsch Wikipedia

  • Turngau Frankfurt — e. V. Hochaufgelöstes Logo Gründung: 2. Juni 1875 Gründungsort: Frankfurt am Main Präsident: Volker Gilbert (Vorsitzender) Vereine (ca …   Deutsch Wikipedia

  • Turnerkreuz — Frisch, fromm, fröhlich, frei! Turnerkreuz frei nach Friedrich Ludwig Jahn Das Turnerkreuz ist eine graphisch gestaltete Bildmarke bzw. ein Logo sowie ein heraldisches Gammadium, das im Jahr 1844 von dem Kupferstecher und Drucker Johann Heinrich… …   Deutsch Wikipedia

  • Volksstaat Württemberg — Freier Volksstaat Württemberg Wappen Flagge (Details) …   Deutsch Wikipedia

  • Deutscher Turnerbund — Deutscher Turner Bund Gründung: 1848 Gründungsort: Hanau Präsident: Rainer Brechtken Vereine (ca.): 20.443 Mitglieder (ca.): 5.132.778[1] …   Deutsch Wikipedia

  • Rhein-Neckar-Arena — Die Rhein Neckar Arena im Januar 2009 Daten Ort …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”