Adolf Jarisch junior

Adolf Jarisch junior (* 23. Februar 1891 in Innsbruck; † 31. August 1965 ebendort) war wie sein Vater Adolf Jarisch senior ein österreichischer Mediziner und als Pharmakologe ein weltberühmter Forscher.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Jarisch absolvierte nach dem Abschluss seiner Schullaufbahn ein Studium der Medizin an der Universität Innsbruck mit dem Schwerpunkt Pharmakologie und promovierte 1914 an der Universität Graz zum Dr. med. Danach leistete Jarisch Kriegsdienst während des Ersten Weltkrieges.

Ab Anfang Februar 1919 war Jarisch am Pharmakologischen Institut der Universität Graz tätig, wo er Assistent des späteren Nobelpreisträgers Otto Loewi wurde. Jarisch leitete ab 1924 das Pharmakologische Institut in Innsbruck. Von 1930 bis 1931 war jarisch kurzzeitig an der Universität Düsseldorf tätig, bevor er wieder auf seinen Posten nach Innsbruck zurückkehrte.

Jarisch etablierte die Pharmakologie in Innsbruck und wurde dort Professor und Ordinarius. Heute noch trägt ein kardiogener Reflex seinen Namen. Ihm gelang 1937 der experimentelle Nachweis des 1867 von Albert von Bezold (1836-1868) beschriebenen Kreislaufeffektes, der heutzutage unter der Bezeichnung Bezold-Jarisch-Reflex bekannt ist.[1] 1958 wurde er emeritiert.

Während des Zweiten Weltkrieges widmete sich Jarisch auch der Luftwaffenforschung und nahm am 26. und 27. Oktober 1942 an der Tagung über Ärztliche Fragen bei Seenot und Wintertod teil, wo auch über die „Unterkühlungsversuche“ im KZ Dachau referiert wurde.[2]

Literatur

Einzelnachweise

  1. Bezold-Jarisch reflex (www.whonamedit.com)
  2. Ernst Klee: Das Personenlexikon zum Dritten Reich, Frankfurt am Main 2007, S. 284f

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adolf Jarisch senior — Adolf Jarisch senior, (* 15. Februar 1850 in Wien; † 20. März 1902 in Graz, Todesursache: typhusartiges Fieber) war ein österreichischer Mediziner. Er war als Dermatologe erster Assistent von Ferdinand von Hebra (1816 1880), der die erste… …   Deutsch Wikipedia

  • Adolf Jarisch — ist der Name folgender Personen: Adolf Jarisch senior (1850–1902), österreichischer Mediziner Adolf Jarisch junior (1891–1965), österreichischer Mediziner Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer …   Deutsch Wikipedia

  • Jarisch — ist der Familienname folgender Personen: Adolf Jarisch senior (1850–1902), österreichischer Mediziner Adolf Jarisch junior (1891–1965), österreichischer Mediziner Jens Jarisch (* 1969), deutscher Journalist Reinhart Jarisch, österreichischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Bezold-Jarisch reflex — The Bezold Jarisch reflex involves a variety of cardiovascular and neurological processes which cause hypopnea and bradycardia.cite journal |author=Salo LM, Woods RL, Anderson CR, McAllen RM |title=Nonuniformity in the von Bezold Jarisch reflex… …   Wikipedia

  • Bezold-Jarisch-Reflex — Der Bezold Jarisch Reflex ist ein vom Herzmuskel ausgehender Schonreflex. Benannt wurde der Reflex nach den deutschen Physiologen Albert von Bezold (1836 1868) und Adolf Jarisch junior (1891 1965). Bei einem Herzversagen (z. B. bei… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Jao–Jaz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Albert von Bezold — Albert von Bezold. Albert von Bezold (* 7. Januar 1836 in Ansbach; † 2. März 1868 in Würzburg) war ein deutscher Physiologe. Inhaltsverzeichnis 1 Familie …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”